NMT HVG 3: Suche Erfahrungsaustausch

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 5

      • # 186102

      NMT HVG 3: Probleme beim Anheizen

      Anheizen , bedeutet immer Herzklopfen bei mir. Auf die Asche vom vorherigen Abbrand im vorderen Bereich kleines Anzündholz, darauf kleine Scheite von ca. 25 cm Länge, dann Scheite (50cm) etwa 3-5cm dick. Auf dies wieder dickere Scheite. Mittels Gasbrenner wird durch untere Tür angebrannt (obere Tür ist zu). Anzünden ist sofort erfolgreich, aber der Ofen reagiert auf-und abschwellend beim Brand. Abgastemperatur steigt schnell an (Ofen "wummert") Bei ca. 220 Grad schließen der Tür. Gibt es andere Methoden den Ofen anzuheizen ? Die Herstellerangaben in Bezug Anheizen haben mich nicht überzeugt. Ich bitte um Hilfe .NMT HVG 3
      • 6

      • # 186107
      Hallo, ich kenne deinen Kessel nicht, er hat aber wie die meisten einen unteren Abbrand!

      Was mich wundert, du schreibst,:

      Bei ca. 220 Grad schließen der Tür.

      Gibt es andere Methoden den Ofen anzuheizen ? Die Herstellerangaben in Bezug Anheizen haben mich nicht überzeugt. Ich bitte um Hilfe .

      Ja, es gibt andere Methoden!!!

      ich denke, du bringst mit diesem Anheizkonzept zu viel im Füllraum in Brand und die Regelung hat dann Mühe eine saubere Verbrennung einzuregulieren!

      Mein Vorschlag:
      Machs mal so wie du immer einheizt, aber schliesse die Anheiztüre spätestens bei 100Grad Abgastemperatur!

      Je nach Regelung musst du halt kontrollieren, ob der Kessel das Anheizen erkannt hat und in den normalen Betriebsmodus wechselt!

      Einfach als Vergleich:
      Es gibt andere Kessel, die haben einen Glühzünder und etwas Zeitung zum anheizen... andere einen Anzünd-Heissluftfön!

      Da kommt bestenfalls über die Primärklappe etwas mehr Luft als normal... und das passt um das Holz in Brand zu setzen!
      Bei deiner Methode kommt über einen Riesen Querschnitt Frischluft zum Holz, das einzige was die Luftzufuhr begrenzt, ist die Förderleistung des Abgasventis... und der dreht beim Anheizen ja auch auf voller Drehzahl!

      So, versuch es mal und berichte doch über Erfolg oder Misserfolg.

      Ach ja, zum Schluss, eh ichˋs vergesse...
      waren die Probleme denn schon immer da?
      oder sind es neue Probleme?
      Und meine Bitte: Nicht erst in einem Jahr wieder melden, denn dann verschwindet dein Thread in den Tiefen des Forums und niemand liesst ihn noch!
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
      • 7

      • # 186108
      Noch etwas,
      Schau dich doch im aktuellen Thread :

      ETA SH30 Twin: Antrieb zur Reinigung
      des Wärmetauschers klemmt

      mal etwas um...
      da gibt es im unteren Teil Tipps von @Etaminator
      er schliesst seinem Ofen die Türe anhand der Flamme... je nachdem ab 80Grad oder auch erst bei 140Grad....
      du aber bei 200 Grad!

      Ich denke jener Thread kann auch dir helfen... ich weiss, es ist ein anderer Kessel... aber HV s funktionieren alle ähnlich...

      auch aus jenem Thread:
      Sind deine Dichtungen sauber?
      stimmen die Lambdawerte auch wirklich?
      Abgasthermometer?
      Machen die Luftklappen auch genau das, was die Regelung vorgibt?

      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
      • 8

      • # 186109
      Hallo,
      ich schließe die Türe so zwichen 160 und 180 Grad,
      das wummern ist , wie schon geschrieben, wenn zuviel Holz schon brennt.
      Ich lege immer ein großes Stück Pappe und darauf kleines schnell brennbares Weichholz und dann immer größere Stücke.
      Klappt eigentlich immer, außer wenn ich schlampig einschichte:-)
      Aber, ruf bei NMT an, die sind sehr freundlich und haben mir bei Fragen immer geholfen. Oder bestell den Service Monteur, kostet zwar etwas , aber dann bist Du auf der sicheren Seite, dass alles ok ist.

      schöne Grüße
      • 9

      • # 186115
      hay habe dir mal ein paar bild von mein anheizen gemacht so klappt es immer
      Files
      • 10

      • # 186140
      Hallo , warum schließt man die Tür erst so spät ? Anzünden und Tür zu , so läuft das jetzt schon seit 3 Jahren .
      Am Anfang hatte ich auch ab und zu Hohlbrand .
      Nun mit geänderten Einschichten und flächigen anbrennen des kleinen Anzündholz klappt das sehr gut .

      So ungefähr wie bei Holzbogi nur lege ich den Ofen nicht komplett voll sondern lasse das Kleinholz erstmal vollflächig durchbrennnen und lege dann das grosse Holz auf . Da zündet unten der ganze Stapel komplett und nicht nur an einer Stelle .
      Bis dann Ricco