Lazar SmartFire 22: Nachrüstung ecoNET300 Modul an ecoMAX Kesselsteuerung

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 186257

      Lazar SmartFire 22: Nachrüstung ecoNET300 Modul an ecoMAX Kesselsteuerung

      Hallo zusammen!

      Ich bin neu in diesem Forum, daher ein paar Worte über mich:
      Ich heiße Gerhard, wohnhaft in der Pfalz, in der Gegend von Pirmasens. Ich habe mir vor ein paar Jahren ein altes Bauernhaus zugelegt, das ich am Kernsanieren bin, u.a. neue Heizung. Ich habe mich damals für einen Smartfire SF22 Pelletkessel entschieden, zusammen mit einem 750L Pufferspeicher und 4 Hewalex Röhrenkollektorfeldern. Bisher betreibe ich einen Heizkreis mit Heizkörpern, will allerdings demnächst einen zweiten Heizkreis für FBH dazu bauen. Die Heizung lief einige Jahre ohne Probleme. Ich musste mal die Zellradschleuse erneuern, weil ein Kugellager zerbröselt ist, und einen neuen Keramikzünder habe ich dem Kessel auch mal gegönnt.

      Jetzt zum Problem: Seit ein paar Wochen ist es leider so, dass das Anfeuern des (halb-)warmen Kessels bei Erreichen der unteren Pufferladegrenze schief geht - das Feuer wird von Pellets erstickt. Ich habe den Kessel und den Abgasventilator gereinigt, leider ohne Erfolg. Beim Kontrollieren der Parameter in der Steuerung (ecoMAX 810P-L mit ecoTouch) ist mir u.a. aufgefallen, dass ein falscher Kessel eingestellt ist (SF11 statt 22). Da im Forum viel die Rede ist, dass falsche Einstellungen Gift für den Betrieb eines Ofens sind (ist eigentlich logisch ...), wollte ich gerne die ecoNET Internetsteuerung nachrüsten, und dann externe Hilfe suchen. Das Anfeuern des kalten Kessels gelingt übrigens immer.

      Meine Steuerung outet sich als ecoMAX810P-L, Geräteversion 1.0, Programmversion 4.11. Ich habe eine Anleitung bei Thermo-Lesch gefunden, wo als Grundvoraussetzung für den Anschluss des ecoNET Moduls "ecoMAX 810P3 TOUCH mit Softwareversion 5.30.154.R1 (oder höher)" verlangt wird. Daher die folgenden Fragen:

      1. Ist meine Steuerung für das ecoNET Modul geeignet oder nicht?
      2. Wo bekomme ich ein Software-Update her?


      Ich stelle gerne weitere Informationen zur Verfügung, falls diese zur Beantwortung meiner Fragen nötig sind!

      Lazar-Händler sind in Deutschland ja leider ein rares Gut, deshalb wäre ich für jede Hilfe dankbar!

      Grüße von Gerhard
      Files
      • _image002.jpg

        (63.9 kB, downloaded 8 times, last: )
      • _image001.jpg

        (55.81 kB, downloaded 9 times, last: )
      • _image003.jpg

        (64.21 kB, downloaded 8 times, last: )
      • _image004.jpg

        (66.65 kB, downloaded 7 times, last: )
      • _image005.jpg

        (122.58 kB, downloaded 10 times, last: )
      • 2

      • # 186261
      Hallo Deine Steuerung ist für das Econet Modul tauglich. Hat die Kiste jemals eine vernünftige Wartung erhalten ? Es kann sein das er im warmen Zustand falsch Luft zieht weil Dichtungen defekt sind oder die Drehzahl des Ventilators nicht mehr stimmt weil jahrelang der Anlaufkondensator nicht getauscht wurde. Etc. Etc. Etc. Du solltest da mal jemanden drann lassen der mit Dir zusammen die Wartung durchführt und die Parameter überprüft und Dir das Internetmodul einrichtet. Hat der Kessel eine Lambdasonde ?
      Update habe ich würde ich Dir aber ohne Internetzugang ungern überlassen.Wartung.jpg
      • 3

      • # 186411
      Hallo Peter,

      vielen Dank für die Antwort! Ich war ein paar Tage unterwegs, und kam nicht zum Schreiben. Der Punkt mit der Wartung geht an dich, da besteht in der Tat Nachholbedarf. Ich habe die Anlage zwar immer so gut es geht sauber gemacht, hab den Ventilator auch neu abgedichtet, als ich ihn zum Reinigen draussen hatte, aber das ersetzt natürlich keine professionelle Wartung.

      Ich habe die Anlage seinerzeit bei Thermo-Lesch gekauft. Der ist ungefähr 200KM weit weg von mir. Das ist nicht aus der Welt, aber eben auch nicht um die Ecke. Mein Plan war daher, eine Wartung zu beauftragen, aber vorher halt den notwendigen Umfang so genau wie möglich festzulegen. Daher die Idee mit dem Internet-Modul. Ich will meine Steuerung damit nachrüsten, damit man die Anlagenparameter auslesen kann, und vielleicht auch sieht, wo es hakt.

      Nochmal eine Frage zur Strategie: Ich kann das Modul ja bei Thermo-Lesch im Shop ordern. Einbau sollte das Problem nicht sein, dafür gibt es Anleitungen. Mein Problem ist halt das Firmware-Update, ohne das ich das Internet-Modul ja wohl nicht zum Laufen bekomme. Bietet Lazar das Update an? Kann man die Steuerung einschicken und updaten lassen? Ich hatte Thermo-Lesch diesbezüglich mal angeschrieben, aber nie eine Antwort bekommen, deshalb wende ich mich jetzt an das Forum.

      Ach ja, die Anlage hat eine Lambdasonde!

      Grüße

      Gerhard