Dc 25 Spl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 4209
      Moin moin aus dem schönen Ostholstein.

      Ich baue uns gerade den Atmos DC 25 SPL in den Keller.
      Anschlüsse sind soweit schon fertig, muss jetzt nur noch den
      Schornstein verschließen, Luftzufuhr herstellen und den
      Heizungsregler SDC von Honeywll irgendwie anklemmen !!

      Das sollte alles nicht das Problem sein, bin da ganz
      zuversichtlich.


      Meine Frage ist jetzt, ob jemnand mit diesem Kessel schon
      irgendwelche ehrfahrungen gesammelt hat ?


      Also für jeden Tipp, wie man den Kessel einstellt und pflegt
      sowie wartet bin ich dankbar.


      Will den Kessel erstmal nur mit ÖL und Vergaserbetrieb laufen lassen
      und dann auf Pellets umstellen und ÖL als Reserve behalten.

      Anlage sieht wie folgt aus:

      Atmos DC 25 SPL, 3 Puffer mit 500 liter, 1* Warmwasserspeicher 160 l.
      Solar zur Warmwasserbereitung soll auch noch folgen.

      Zum Haus:
      ca. 340 m² Wohnfläche, Außenwände mit 15 cm WDVS mit 0,16 W/mk,
      Dachstuhl wird gerade ausgebaut und natürlich mit Dämmung aus und vollgestopft
      so wie das sein soll.
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 2

      • # 4210
      Moin Moin ein herzlichwillkommen bei uns im Forum.

      Den man tau de mit din Heizung de nächst Winter kömmt bestimmt.
      Du hast geschrieben das Du gut isolieren willst, sonst hätte ich für Deine Wohnfläche die Sache ein wenig zu klein berechnet eingeschätzt.
      Auf alle fälle Pellet vorranging heizen um Geld zu sparen. Haltuns auf dem laufenden und wenn fragen kommen hier gleich weiter fragen in Deinem angefangenen Thread.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 3

      • # 4211
      Der Kessel lässt sich mit Öl beheizen? Das ist mir ja direkt neu. Aber herzlich willkommen hier.
      Aber ich habe gerade nochmal auf der Atmoswebseite geschaut: tatsächlich, da lässt sich ein Ölbrenner einbauen. Ich empfehle Dir aber auch, rasch auf Pellets umzusteigen. Ist günstiger.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 4

      • # 4220
      Denke bitte für die Pellets auch genügend großen Bunker (trockener Standort usw.) ein zu planen, auch wenn im Augenblick oder eine zeitlang mit öl gehiezt werden soll. Aber was auch wichtig ist die Logistig der Befüllung ab zu klären. Vielleicht mit einem Anlieferer mal sprechen. Der Pellet Tanker kann zwar mit Schlauch etc vielo machen aber es hat im Forum auch schon Problem der Anlieferung gegeben.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 5

      • # 4487
      Moin moin,

      kann man den Öl-Brenner der ein wenig zu groß ist ( die Tür zum Vergaserraum schlägt dagegen )
      so um 90° drehen ?? :?:
      Technisch ist es machbar, ich möchte nur wissen ob der Brenner dann noch funktionieren wird ?
      Kann noch keinen Funktionstest machen, da wir noch nicht ganz fertig sind

      Stelle dann demnächst mal ein paar Bilder von der Anlage rein, wenn sie Läuft
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 7

      • # 4500
      Moin Mach 3,

      das ist der Raketenbrenner von MAN ( Blaubrenner )

      Vielen dank für die Hilfe
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 9

      • # 4802
      Moinsen,

      habe am Samstag den Ofen angefeuert.

      Die Steuerung und der Anschluß ist nicht so einfach wie ich das dachte. ( SDC 9-21 )
      Aber der Ofen läuft und das sogar ganz gut glaube ich.

      Kesseltemperatur 80-90 °
      Abgastemperatur 190-210 °
      Puffer 80-90 °

      Der Rauch ist Weiß bis fast durchsichtig
      und ganz wenig Asche in der Vergaserkammer.


      ca. 2,5 Tage später haben wir noch 45 ° im Pufferspeicher
      und das trotz aufgegangener Pufferisolierung ( Verschlüsse halten nicht )
      und mindestens 6 maligen Duschens

      Der Rest wird sich zeigen
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 10

      • # 5761
      Moin moin,

      ich habe da mal eine Frage.

      Ist es normal , dass der Holzvergaser wenn man ihn gerade Angezündet hat durch den Ventilator Qualmt ?
      Der Ventilator läuft dabei !
      ( geht nach 10 sec auch gleich wieder weg )


      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Bei der Ölverbrennung:


      Habe jetzt einen Weishauptbrenner ( ÖL ) montiert.

      Heute beim Zweiten Testlauf Qualmte der Dieselruß durch die Anheizklappe ( der erste Test verlief ganz gut ohne Qualm )

      Wäre ganz nett wenn ich da mal ein paar Tips bekommen könnte
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 11

      • # 5781
      Moin,

      hat einer zufällig einen Schaltplan für die Brenneransteuerung und
      eine Belegungsplan für die Steckerleiste des Ölbrenners ?

      Das wäre echt super, sonst läuft der Ölbrenner nämlich ständig durch.



      Habe jetzt auch ein paar Daten

      ÖL / Holzvergasung

      Abgastemperatur 165 ° / 260 °

      Co2 11,6 % / 15,85 %

      Abgasverlust 7,2 % / 11,0 %

      Lambda 1,34 / 1,28

      O2 5,3 % / 4,6 %

      Ruß 0-1 / 25,1

      Meßgerät war eins der Marke Testo


      Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 13

      • # 5788
      Hallo Kaninchen,

      das ist ein Weishauptbrenner mit der Bezeichnung WL5 / 1-B

      :thumbup:
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 14

      • # 5789
      Hallo,

      ich hab Dir was in die Datenbank gelegt ;) .

      Weishaupt Ölbrenner 5/1-B Montage- Bedienungsanleitung

      Ich hoffe, dass Du das gemeint hast und es Dir hilft.
      LG Walter

      Kaum macht mans richtig, schon funktionierts ;)
      • 15

      • # 5791
      Moin , und danke für die schnelle Hilfe !

      Werd mal schauen ob das was wird .
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 16

      • # 5872
      Hallo ich hoffe mal das wenn der Oelbrenner in Betrieb ist er nicht die ganzen1500 L aufheizt das macht eigendlich nur Sinn im Pelletbetrieb oder im Holzvergaserbetrieb. Bei Oelbetrieb würde ich höchstens 500 L aufheizen weil du sonst zuviel Standverluste hast. Der Oelbrenner würde schneller reagieren er erreicht auch schneller die Kesseltemperatur, Pelletbrenner sind da etwas träger darum bei Pelletbrenner 1500 L aufheizen damit du lange Laufzeiten für den Pelletbrenner hast und lange stillstände das spart Pellets und Strom.
      MFG. G. B.
      • 17

      • # 5876
      Moin DC25SP

      Danke für den Tipp.

      Ich denke aber wenn die Puffer voll sind ,also zwischen 80° und 95 ° im Vergaserbetrieb und man
      dann Umschaltet auf Ölbetrieb wird das schon gehen.
      Der Ölbrenner soll ja bei einer Temperatur von ca. 60° erst anspringen.
      Habe jetzt allerdings noch nicht getestet wie lange der Öler dann brennt.

      Wie hoch ist bei dir AGT im Vergaserbetrieb ?
      Und welche menge an RM [lexicon]Holz[/lexicon] , und an Pellets verbrauchst du ?

      Da ich erst in Zukunft Umrüsten werde ist das mal recht Interessant.

      Und wie kommst du mit 500 Liter Pufferspeicher zurecht ?
      Da muss man doch ständig nachlegen oder der Brenner springt oft an ?!

      Ich komme jetzt ca 2 Tage mit einmal aufheizen aus ( musste jetzt aber auch schon mal die Heizung anmachen )
      mit WW und Geschirspühler dran . Wir sind 3 Personen.

      Ohne Heizung komm ich so fast 4 Tage mit einmal aufheizen aus.
      Das finde ich ist völlig OK.

      Habe mir jetzt mal Probeweise diese Holzbriketts aus dem Baumarkt geholt für 1,99 € / 10 Kg .
      Das funktioniert super und macht auch sehr wenig Asche.
      Diese Mische ich dann mir Pappel und los gehts.

      Ich muss mal Bilder machen von der Anlage, da gibt es bestimmt noch welche hier die ein paar ganz
      Wertvolle Tipps und Ratschläge haben.



      Mfg
      FN
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 18

      • # 5884
      Moin,

      hier nochmal eine Frage,

      Ist es normal das beim Anzünden Rauch aus dem Ventilator kommt ?
      Ventilator läuft in der Zeit


      Das hört zwar auch fix wieder auf, aber ich will ja kein Schinken einlagern im Keller !

      Hat da jemand eine Idee ?
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



      • 19

      • # 5999
      Also ich muß dich etwas enttäuschen mein DC 25 SP hat bisher 4 Stücke [lexicon]Holz[/lexicon] gesehen heize nur mit Pellets. Ist schon richtig 500 L Pufferspeicher ist etwas wenig werde irgendwann noch mal 2 x 500 L Puffervolumen dazu stellen. [lexicon]Holz[/lexicon] kommt bei mir nicht infrage war auch 2005 nur als Notlösung wenn P.-Brenner defekt gewesen wäre. Habe noch als Notheizung einen Buderus Oelkessel stehen der im Sommer noch das Haus mit warm Wasser versorgt, Pelletkessel läuft bei mir von etwa ende September bis ende April kommt immer einwenig auf die Außentemperatur an. Brauche ca. 7 Tonnen in dieser Zeit 250 m2 Wohnfläche plus 400 L Oel für warm Wasser. Rauch kommt bei dem Ruchgasgebläse an den Seiten nicht raus

      Mfg. G.B.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DC25SP ()

      • 20

      • # 6049
      Moin moin,

      dann hast du ja ca 2200,00 € an Heizkosten im Jahr !? ( Pellets + Heizöl )

      Ich habe noch einen Durchlauferhitzer eingebaut der im Sommer die WW-Versorgung übernimmt,
      dass ganze soll mal irgendwann von einer Solaranlage abgelöst werden.

      Das mit dem Rauch ist ja auch so eine Sache für sich, man muß den dreh mit der Anheizklappe herausgefunden haben.
      Jetzt Qualmt es auch nicht mehr aus dem Ventilator.

      Wir hatten, als wir nur mit Öl und [lexicon]Holz[/lexicon] im Ofen geheizt hatten so ca 3200 Liter Heizöl und 20-22 RM [lexicon]Holz[/lexicon],
      dass war schon echt viel und teuer.
      Aber da war noch nichts Isoliert, die Heizung nicht getauscht.

      Jetzt nach den ganzen Dämm-Arbeiten waren es nur noch ca 10 RM [lexicon]Holz[/lexicon] für den Stubenofen.
      Öl habe ich nicht gemessen, da der alte Öler immer wieder aufgeheizt hat.

      Wenn jetzt so ca 20 RM [lexicon]Holz[/lexicon] für den Holzvergaser draufgehen wäre dies Ok und echt billig
      + ein wenig Heizöl für die faulen Tage in der Saison.

      Mfg
      F.N
      Atmos DC 25 SPL , 3 * 500 Liter Pufferspeicher + 160 Liter WW.
      Stubenofen mit 7 KW
      Pufferspeicher sind nach Tichelmann angeschlossen
      Ölbrenner von Weishaupt auf 24 KW eingestellt
      Honeywellsteuerung - SDC 9-21
      21 KW Durchlauferhitzer für den Sommer
      Zu beheizende Fläche ca. 240 m²
      Haus ist von 1975 und war eine Energieschleuder, alles Umgebaut



    Webutation