Neuvorstellung aus dem Wispertal

There are 19 replies in this Thread which was already clicked 7,950 times. The last Post () by Wispertaler.

  • Hallo zusammen


    Nach längerem lesen im Forum wollte ich mich hier auch einmal kurz vorstellen.
    Ich wohne im schönen Wispertal, das liegt im Rheingau Taunus Kreis zwischen Lorch und Bad Schwalbach.
    Nachdem ich mein Haus mit Einzelöfen und einem alten Siegerkessel nie so richtig warm bekam hatte ich im Sommer die Idee meine Heizungsanlage komplett umzubauen.
    Mit hilfe zweier bekannten (beide Heizungsbauer) haben wir dann das Projekt in Angriff genommen.


    Haus 140m² zu beheizende Fläche nicht gedämmt
    Neue Fenster in 1990
    Teils Fachwerk und die Anbauten 36er Hohlblock auch 1990
    Es werden alle Räume beheizt ca 22° schafft die Heizung.


    zur Anlage


    Buderus S151 14,9 KW
    3x 500 ltr Pufferspeicher (auch Buderus )
    Ovendop Rücklaufanhebung
    Tinkwasserspeicher 120 ltr ( Reicht für uns drei )
    Ausdehnungsgefäss 200ltr.
    Buderus gas Brennwertwandgerät 15 KW


    Der erste Deflektorstein hat schon nach ca 12 Wochen das zeitliche gesegnet.
    Am Anfang lief der HV nur mässig, aber nach befolgen einiger super tipps hier aus dem Forum
    geht es eigenlich.
    Besonders das Anheizen mit der Holzkohle und der Lötlampe haben es mir angetan, das geht super.
    Allerdings ist mein 151 eher ein Launisches Kesselchen.
    Manchmal will er gar nicht und dann wieder so wie gestern ,läuft er wie der Teufel.


    Allerdings werfen sich hier auch einige fragen auf.
    Ich lese hier oft das manche ihren Kessel einmal anheizen und wenn die Puffer voll sind sie 24 h damit auskommen.
    Das geht bei mir garnicht. Die höchste Temperatur die ich als Kesseltemperatur erreichen kann sind ca. 76°
    mehr gehen dann auch nicht in die Puffer, da reicht wenn überhaupt ohne nachlegen max. 4h.
    Grüße aus dem Wispertal


    Heinz

  • Hallo Heinz,


    Herzlich Willkommen hier


    wenn 30° von Puffer unten kommen erreicht mein Kessel auch nur 75-78° ...
    erst wenn der Puffer bis unten z.B. 75° hat wird kein Kaltwasser mehr beigemischt
    dadurch steigt die Kesselt. auf über 80° und wird mit vollem Drchfluß eingebracht ....
    da wird der Puffer langsam auf 85° oder so gefüllt !
    Da mußt du aber mit der Holzmenge pokern das es nicht zuviel ist und der Puffer voll ist aber noch Holz im Kessel!
    Das gilt aber nur wenn nicht die Kesselt in der Steuerung begrenzt ist o. ä.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Erwin


    Genau das wirds sein.
    Ich habe ausser die beiden Fühler Puffer ( am ersten) oben und Puffer unten ( am letzten) keine andere Möglich keit die Temp. zu messen(arbeite aber daran, denn ich glaube das die 15 Kw nicht ausreichen alle drei Puffer aufzuheizen)
    Der 3.te ist mit zwei Kugelhähnen zum absperren vorgesehen. Die werden jetzt mal geschlossen und dann wollen wir doch mal sehen.
    Kesseltemperatur max 90° eingestellt.
    Ferner würde mich noch interesieren was ihr so an der Steuerung an Werkswerten verstellt bzw anders eingestellt habt.
    Hier meine ich Abgastemp. oder Kessel min usw.



    Gruß


    Heinz

  • Dein Elan in allen Ehren ...
    wenn du das versuchst bleib dabei das du noch Puffer zuschalten kannst! 500L ist garnichts ... gefährlich!


    bei 75° ist aber der Pufferverlust wesentlich niedriger wie bei 90° und wenn du mit 75°PT. 22° RT hast ist doch gut
    Den Buderus kenn ich nur von Bildern und die Steuerung nicht
    deshalb nützen dir meine Werte nichts , ich hab ne Vollmarsteuerung
    hab einen 14,9er Vigas, Kellergeschweißten Puffer 2200L, aber alle 25cm 1 Fühler, 6 direkt in der Messung, 3 schalt ich mit Schalter wenn ichs wissen will


    was dir was bringt sind Abgasbremsen, Fühler versetzen, Wirbulatoren oder sowas ... mußt auf deinen HV umdenken dann geht was ...


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Erwin


    Bleib dabei :) der ist gut.
    meine bessere Hälfte kennt mich seit die Anlage läuft fast nur noch zu den Mahlzeiten.
    Es gibt ja soviel zu sehen.
    Meinst du mit Fühler versetzen den Abgastemperaturfühler, und wenn ja wohin ?
    Weiter weg oder besser näher dran an den Kessel.
    Im Moment sitzt er im ersten Bogen, das sind grob 45 cm vom Abgassammler weg.
    du sagst Du hast 2200ltr Puffer, wie lange brauchst Du bei den jetzigen Aussentemperaturen um die 2200 auf 75° aufzuheizen und wie lange dauert es bis sie ohne Nachzulegen wieder leer sind.
    bei mir dauert es ca 4-5 h nachdem der HV ausgegangen ist, sind auch die puffer wieder bei 30°
    Dann geht automatisch der Gas Brennwert an, der speist aber dann direkt ins Haus .
    gruß


    heinz

  • OK,
    ich werd auch gefragt ob ich mit dem HV verheiratet bin ....


    der Fühler ist gut ~ meiner ist 22cm vom Kessel weg
    in etwa 3 Std hat der 75° ... 1500L, den Rest laß ich kalt für Solar
    1500L mit 80° reichen 24 Std ...
    aber ich hab das KfW Ding durchgezogen und liege etwa bei Niedrigenergiehaus Grenze


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Heinz,


    nach dem Motto, ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hänge ich einmal einen Tag mit einem Abbrand morgens und einem am späten Nachmittag anbei.
    Das Bild habe ich auch deshalb ausgewählt, weil immer wieder jemand versucht, aus der Puffertemperatur unten und oben, die in den Puffer geflossenen Wärmemenge zu berechnen, wie man sieht, ein hoffnungsloses Unterfangen.


    Grüße
    Berthold


    Ach ja, Außentemperatur -14°C

  • Nachtrag: von Mitternacht bis 4 ist Nachtabsenkung, deshalb die Zacken um 4, als die Heizung wieder einsetzte.

  • Hallo Heinz,
    doch das reicht, solange nur nicht alles gleich von der Heizung gefressen wird. Es ist nur eien Frage der Zeit.


    Diesen Winter bin ich ziemlich überrascht worden von der Langen kälte. In den letzen Jahrzehten hatten wir hier max. -13°, vielleicht ein oder zwei Nächte im Jahr darunter.


    Jetzt hatten wir tagsüber -20 und das Wochenlang. Aber selbst da hat der 14,9er gereicht. Aber er hat dafür auch Holz "gefressen", Abbrandzeiten von 12 oder 16 Stunden mit mehrfachem Nachlegen ist da keine Seltenheit gewesen.


    Und zum Zuschalten: 500l Puffer sind nicht wirklich viel als Reserve, das macht mein 14,9er mit ner Ladung aber Rappelvoll. Ich habe als "Notreserve" für HVG und Solaranlage 2000l und ca 400qm die ich zuschalten kann :) (Das Haus meiner Eltern)


    Machst Du auch WW mit dem Kessel?


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Guten Morgen


    Vielen Dank für eure Infos.
    Mir ist schon klar das die zwei werte nur ein grobes schätzeisen sind.
    Trotzdem willes mir nicht in den Kopf warum mein Kessel es nicht schafft innerhalb eines Tages die 1500 Ltr
    auf 75° zu bekommen.
    Selbst wenn ich die Raumtemperatur absenke um weniger Abnahme zu haben.
    Der Wert unterer Puffertemp. geht nur über Nacht hoch.
    gestern Abend 23.00 Uhr das letzte mal nachgelegt, heute Morgen 5.00 Uhr
    Puffer oben 90° Puffer unten 79° die Abnahme beginnt erst um 5.30 Uhr
    Erwin
    Wenn bei Dir 1500Ltr für 24 h reichen so wird bei mir wenn ich heute Abend nach Hause komme das Brenwertgerät schon wieder min. 2 h gelaufen sein.


    gruß


    Heinz

  • Ich sag ja, ich hab ISO drangeklatscht


    der errechnete Verbrauch ist etwa 25% des alten Zustandes
    das ist nicht vergleichbar ...
    hätte ich Wandheizung und nicht die alten Gußradiatoren sollte das noch besser aussehen


    Quote

    500l Puffer sind nicht wirklich viel als Reserve, das macht mein 14,9er mit ner Ladung aber Rappelvoll.


    Sorry .... Dann tu was an deinem HV mit einer Ladung Pappel bring ich 1500L auf ~80° ...
    500L würden mir vermutlich um die Ohren fliegen


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo zusammen


    Ich habe 3x 500 ltr. den letzten kann ich aber zu- oder wegschalten(Kugelhäne)
    denn gerade der wird nicht richtig voll.
    Ich habe mir heute mal ein paar Thernometer besorgt und werde die heute Abend mal an den Puffern verteilen um zu sehen wie die Schichtung so ist.
    Schade das ich immer wieder neidisch werden musswenn ich lese mit einer Ladung Pappel 1500 auf 80°
    Da muss ich mich wohl noch ein bischen mehr hier einlesen was man alles so optimieren kann.
    Gedämmt ist eigentlich alles ausser dem Abgassammler an der Rückseite des Kessels.


    Gruß


    Heinz

  • ich hab die Rohre mit 3cm MIWO-Schalen gedämmt, den Kessel zusätzlich mit 4cm, den Puffer mit 20cm und das Haus mit 14cm ...
    alles Mineralwolle WLG 035


    Knallharte Fakten sind das .... von nix kommt nix ... is einfach so!
    war auch viel Arbeit und sind noch viele Kleinigkeiten zu erledigen


    und wenn du den Kessel auf meinem Stand hast, kannst du anfangen zu vergleichen ....
    davor hinkt jeder Vergleichsversuch


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Heinz,


    Erwin meint, dass er sein ganzes Haus gut soliert hat. Er hat da nicht vom Holzvergaser gesprochen. Daher hat er wenig Wärmeverluste.
    Bei Dir ist das Haus ohne Isolierung und da geht die Wärme schnell wieder weg und auch während der Brennphase nimmt das Haus direkt Wärme weg.
    Da bleibt dann nicht mehr genug für den Puffer übrig.


    Gruss
    Spornrad

  • Hallo zusammen


    Tja mit dieser Tatsache muss ich dann leben bis Am Samstagabend irgenwann mal die richtigen Zahlen kommen.
    Oder hat jemand ne bessere Idee. :(


    Gruß


    Heinz

  • Ja, selber machen und über Förderprogramm der KFW finanzieren. Da sollte man aber schnell zuschlagen, das würde scheinbar auch schon gekürzt.
    Da ich schon die meisten Fenster ausgetauscht hatte, benötigte ich nur noch ein gutes Dutzend, eine überdimensionierte Balkontür, neue Fensterbretter außen, 500 m² Wärmedämmverbundsystem, im Gegensatz zu Erwin 10 cm, dafür 032, alles zusammen, ohne Außenwandfarbe, hat mich unter 10 k€ gekostet. Habe dann noch die Solaranlage bei der Gelegenheit geplant, gekauft, montiert, die Puffer und MAG etc., dann den HVK, alles zusammen rund 25, abzügl. Bafa-Förderung. Würde ich jederzeit wieder machen, naja, vielleicht nicht den HVK, ist doch eine Menge Arbeit, wenn ich mir den aktuellen Ölpreis anschaue.
    Andererseits - das Öl wird vermutlich auch wieder teurer, und mit dem HVK hatte ich, im Nachhinein betrachtet, ein goldenes Händchen, habe den besten für mich, mehr zufällig, bzw. durch Glück, als durch mein damaliges Wissen, gekauft.
    Wenn ich auch zugebe, daß ich mich mit dem Ding langsam langweile, seit meinem Problem mit der Eiche damals, lief nichts mehr schief - vielleicht sollte ich den Kessel weiter optimieren? :) :laugh:


    Grüße
    Berthold

  • Wispertaler schrieb:


    mehr Äpfel verkaufen und den Erlös in die Dämmung stecken :evil::evil: :woohoo:
    (wegen deinem Avatar-Bild)

  • Mir ist gerade aufgefallen, die paar Fenster, WDVS, Solar und HVK hat mich, nach BAFA, halb so viel gekostet, wie 10 Jahre davor der Einbau meiner Öl-ZH + einige neue Wasserleitungen :woohoo:
    War ich blöd, das damals machen zu lassen, hat jede Menge gekostet und mit den Unzulänglichkeiten muß ich mich, sofern ich sie zwischenzeitlich nicht ändern konnte, immer noch herumschlagen.
    War zwar eine Menge Arbeit, aber knappe 25 für das alles, ist eigentlich geschenkt.

  • Hallo Spacy


    Das geht leider nicht denn aus diesen Äpfeln ist schon apfelwein geworden :laugh: :laugh:
    Und nächstes Jahr wieder.....


    Gruß


    Heinz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!