LambdaCheck an Naturzug Scheitholzkessel?

There are 7 replies in this Thread which was already clicked 8,484 times. The last Post () by Qni.

  • Hallo Gemeinde.


    Ich bin Besitzer eines NMT 14 Naturzugkessel - wer Infos dazu möchte, hier der Link zum Hersteller
    http://www.nmt-systeme.de/service1x69.html


    Ich habe den Kessel vor kurzem gekauft und möchte ihn diesen Sommer zu meinem bestehenden Ölkessel Vitocell 300 dazu stellen.
    Da der Kessel jetzt schon sauber auf Rollen in der Garage steht. Konnte ich es nicht lassen, mir alles sehr genau an zu schauen. Dabei kam mir die Idee, dass man doch auch hier eine Lambdagesteuerte Sekundärluftsteuerung einbauen könnte - oder!? Was spricht dagegen?
    Primärluftregelung ist in der unteren Tür und durch eine mechan. Luftsteuerung geregelt. Diese würde auch ersetzt werden. Die Sekundärluft ist eine Öffnung in der oberen Tür,welche in Form eines 5cm Loches mit einem schwenkbaren und feststellbaren " Verschlusses zu regeln ist.
    Wäre es vielleicht sogar günstiger mit dem LC die Luftzufuhr in an der unteren Tür zu regeln, wegen dem oberen Abbrand?


    Ich weiß das es ein Holzvergaser-Forum ist, aber da der Harald hier selbst aktiv ist und allgemein hier die meisten Erfahrungen mit LC sind, dachte ich hier gut mit meiner Frage aufgehoben zu sein.
    Mit der Suchfunktion bin ich schon auf Leute gestoßen, welche die gleiche Frage hatten, aber nie ist jemand darauf eingegangen bzw. hat sie beantwortet.


    Ich bin auf die Ideen und Antworten gespannt.
    Christian

  • Hallo Christian
    Wenn du noch keine Antwort auf deine Suche erhalten hast,mag es daran liegen daß keiner der Forumsteilnehmer auch nur die geringste Erfahrung damit hat.Ich würde mir auch nicht anmaßen, dir Ratschläge in irgeneiner Form zu geben,da ich nicht weiß, ob sowas funktioniert.Diese Fragen habe ich hier im Forum auch gelesen,aber es kann keiner antworten,der es noch nicht getestet hat.Da gibt es noch niemanden.
    Gruß Horst! :(:(

  • jo. Und ich könnte mir vorstellen, daß du mit dem Ding auch einen Bock geschossen hast, sofern du aus Deutschland kommst. Weil die neue Bimsch
    http://www.holzvergaser-forum.…7/&postID=32871#post32871
    da ist, bevor dein Kessel installiert werden kann. Wie willst du mit dem Ding die neuen Abgaswerte einhalten und dafür dann Listenpreis 1660 EUR?
    Dafür hättest du einen Vigas 15er oder einen Orlan Super D 25 bekommen, mit denen man, wie von dir sicherlich erkannt, mit entsprechenden Modifikationen/Lambdacheck auch die neuen Grenzwerte schafft. Würde den Kessel gar nicht erst einbauen.
    Was sagt dein Schornsteinfeger dazu?

  • überleg es dir genau ob du das Ding einbauen willst ,


    welche Aufgabe soll der Ofen übernehmen -komlett alles heizen oder nur zuheizen was nach meiner Erfahrung
    eh nicht klappt-Fauelheit siegt immer und du lässt den Öler laufen ,


    mit der BImSchV 2010 wurde schon erwähnt und was sagt dein Schorni dazu


    wenn du es wirklich machen willst und du Fragen zum Ofen hast schick mir ne Pn (hatte den Ofen bis Februar in Betrieb)



    Gruß Lars

  • Hallo Christian,


    mach doch bitte mal nähere Angaben (Pufferspeicher, beheizte Fläche). Solltest du einige Quadratmeter zu beheizen haben, mach dir erst garnicht die Mühe ihn anzuschließen. Du wirst nie einen halbwegs geregelten Abbrand hinbekommen, bei gefülltem Kessel. Habe das auch ein Jahr über mich ergehen lassen und wurde zum "Knecht" des Kessel. Und wenn ich nicht da war, musste meine Frau ran. Der Holzverbrauch ist gegenüber einem Vergaser unwahrscheinlich hoch!


    Spar dir die Mühe...habe meinen noch im Keller stehen, war eventuell noch zum Umbau auf Pelletbrenner gedacht (da recht große Tauscherfläche). Das wars dann aber auch...ansonsten in die Bucht damit.



    Gruß Frank



    ...hier sind schon 2, die von einem FFS-14 her kommen. Der Eine hat schon umgebaut...


    http://www.holzvergaser-forum.de/forum/index.php?thread/8958
    http://www.holzvergaser-forum.…1/&postID=29817#post29817
    http://www.holzvergaser-forum.…5/&postID=30209#post30209

  • Hallo,


    danke für die vielen Antworten. Dabei ist mir auch gleich ein kleines Detail aufgefallen, was ich ganz vergessen habe zu erwähnen. Mit dem Schornie ist alles geregelt. Planung und Gespräche gibt es schon Dez. 09.


    Beheizen soll der Ofen ein 120m² Haus. Wobei 5 Tage die Woche nur 80m² effektiv beheizt werden. Das Haus wird von 2 Personen bewohnt. Von 7-19.30Uhr ist niemand zu Hause.
    Ob der Ofen als Allein oder Unterstützer fungiert ist noch nicht raus. Es wird sich zeigen was er im ungedämmten Haus mit neuen Fenstern und seiner Leistung erreicht. Es gibt bei uns Mehrere die den Kessel haben, einer davon auch mit Wärmemengenzähler. Bei ihm erreicht der Kessel 22KW Abgabeleistung, das deckt sich mit den Berichten, die man im Netz findet (21-23KW ist die Regel)
    Ich habe mich für den Ofen und gegen einen Vergaser entschieden, weil er a) mit dem Öler an einem Zug hängt und mein Schornie nur ohne Gebläse an dem Zug zugelassen hat b) ich kostenlos an Holz komme, was aber minderer Qualität ist. Es besteht zu 90% aus Speditionsabfällen, wie Kant/Unterlege-Hölzer und Einwegpalletten. Weich wie Hart-Holz mit unterschiedlicher Feuchtigkeit c) der Kessel einen sehr geringen Zug brauch und mein Kamin nicht ganz so hoch ist.
    Für den Kessel hat auch seine geringe Breite von 43cm gesprochen und das bei einer Scheitlänge von 53cm. Was optimal in mein Raumkonzept passt.
    Der Einwand mit dem Preis des Kessels ist natürlich richtig. Nur sind die Preise dafür, wegen der neuen Regelung, auch sehr stark gesunken. Ich konnte einen "Vorführer" für ca 30% vom Listenpreis ergattern. Dieser unschlagbare Preis, das OK vom Schornie und die super Maße in Breite und Scheitlänge, haben einfach für den Kessel gesprochen.
    Keine Frage, der Wirkungsgrad im Vergleich zum Vergaser sehr bescheiden, aber vielleicht lässt sich etwas mit dem LambdaCheck verbessern. Und das ich mit der Frage zu einem Scheitholzkessel in einem Holzvergaserforum eine Gratwanderung zur Steinigung mache, war mir bewusst ;)
    Ich weiß auch, dass der Wert des LambdaChecks bei kostenlosem Holz, sich sehr schwer rechnet. Aber die Freude am Basteln ist mir das wert.


    Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!