Ölbrenner mit 3-Wege-Motorventil aus der Hydraulik herausnehmen

There are 4 replies in this Thread which was already clicked 3,128 times. The last Post () by Farmer3s.

  • Hallo HV-Fans


    In meiner Anlage ist ein Ölbrenner miteingebunden. Er läuft automatisch an, wenn die Temperatur der Pufferspeicher unter 50 Grad fällt.
    Dies ist jedoch eher selten der Fall.


    Mein Problem: Ich gehe stark davon aus, dass mein Ölbrenner viel Energie aus meinen Pufferspeichern herauszieht.
    Bevor das warme Wasser nämlich von den Pufferspeicher in den Vorlauf fließt, muss es erst einmal durch den Ölbrenner und heizt diesen auf.


    Das ist natürlich Unsinn.


    Jetzt meine Frage:


    Währe es möglich zwei 3-Wege-Motorventile einzubauen, um so eine Art Abkürzung zu schaffen, damit das Wasser nicht mehr durch den Ölbrenner fließt??


    Ich könnte die Motorventile über meine Puffercontrol-Regelung steuern indem ich sie so programiere, dass wenn die Temperatur der Speicher unter 50 fällt, diese sich öffnen sollen.


    Hat so etwas von euch schon realisiert??
    Und würde sich so etwas rentieren??


    Gruß
    Florian

  • Moin Florian,


    wenn Dein Öler schon etwas älter ist lass es so, er freut sich das er keine Kaltstarts hinlegen muss und wird es Dir mit längerer Lebensdauer danken. Isolier ihn nach und schon ist Deine Angst, er würde Energie ziehen, eingedämmt. Naja und durch seinen Wasserinhalt erhöht sich Dein Pufferinhalt, auch wenn es nur wenig ist.


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

  • Hallo Florian,


    schau dir auf den Bilder in meiner Galerie an wie ich das gelöst hab (auch Heizungsbeschreibung)
    Spacy hat das ähnlich gemacht und Recht mit der Empfehlung ... ich hab noch einen Schritt weiter gearbeitet steuerungstechnisch


    es geht nicht gerade wenig Wärme durch den Kamin weg ... nur mit Ventil würde mir da nicht ausreichen


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Moin,


    was die Einbindung angeht geb ich Peter und Erwin völlig recht, wenn ich plane. Aber lohnt sich jetzt ein Umbau? Sicher kann Wärme durch den Schornstein abziehen, je nach alter des Brenners besitzt dieser ab eine Luftklapppe die sich schließt so bald der Brenner außer Betrieb geht, ergo kommt wenig oder keine Luft vorne in den Kessel es kann jetz nur im Gegenstrom Warme Luft aus dem Kessel durch den Schornstein abziehen. Auch hier hilft eine NLV um dies dann zu veringern. Oder eine Motorische Absperrklappe im Abgasrohr welche den Abgasweg versperrt. Es ist nur eine andere Möglichkeit ohne viel Umbauten bei einer bestehenden Anlage die ich aufzeigen wollte.


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!