Maximale Temperatur im Boiler bei Solar-/Holzofenspeisung

There are 3 replies in this Thread which was already clicked 5,094 times. The last Post () by Spacy.

  • Hallo!
    Habe nochmals ein Anliegen:


    Wir hatten unsere Steuerung anfangs so eingestellt, dass die Temperatur im Boiler bis auf 90 Grad ansteigen konnte. Irgendeiner hat mich dann darauf hingewiesen, dass das per Durchlaufspiralrohr erhitzte Wasser dabei vermehrt Kalk am Wärmetauscher ansetzt.Nun habe ich es auf 70 Grad reduziert.
    Frage 1:
    Was ist die empfohlene Boilertemperatur bis zu der per Solar oder Holzofen eingespeist werden soll?
    Frage 2:
    Warum benötige ich eigentlich (k)eine Anode im Boiler? (es ist keine eingebaut und es war auch keine im Montageset enthalten gewesen)


    Schönen Dank!
    Gruß
    aog

  • ist das Spiralrohr aus Edelstahl?
    Die Anode kommt in den mit Frischwasser durchflossenen Speicherteil, z.B. wenn dieser ein Kombispeicher ist, d.h. ein Tank im Tank System. Ins Spiralrohr paßt nix rein.
    http://www.bosy-online.de/Kathodischer_Korrosionsschutz.htm
    http://www.bosy-online.de/Opferanoden.htm


    Ich habe selbst allerdings auch keine Anode im Pufferspeicher, mein WW wird per Frischwasserstation gemacht


    Ab 55 Grad fällt der Kalk aus. Die 70 helfen dir also auch nicht. Idealerweise würde deine Solaranlage in einen Pufferspeicher feuern, daraus gingen dann per Taco-Regler oder Oventrop Brawa Mix geregelte max 50 Grad in eine Frischwasserstation.
    Wenn du son Luxus Wärmetauscher mit Edelstahlwellrohr hast: das weichere Edelstahlrohr soll durchs Schließen eines Wasserhahns im Haus und den damit verbundenen plötzlichen Druckanstieg immer einen kleinen Ruck abbekommen und sich dadurch etwas bewegen, der Kalk wird losgerüttelt. So ist es gedacht, ob das auch funktioniert - keine Ahnung.

  • Hi Peter!
    Ja, das Spiralrohr durch den WW-Speicher ist aus Edelstahl (umfasst 58 ltr). Unten Zufluß, oben kommt's ganz heiss (Temp. wie WW-Boiler) raus und wird anschließend wieder per Taco-Verbrühschutz auf verbrauchergünstige Temp. von ca. 55 Grad eingeregelt.
    Gebe dir Recht bei der Skepsis, ob dieser Ruck beim auf- und zudrehn des Wasserhahn wirklich den Kalk losrüttelt....da müssten sich ja alle meine Schraubfittings vorher lösen......;-)
    Gruß
    Andreas

  • naja, das sind nur Mikroruckler.
    Wird schon funktionieren :laugh:
    Ohne erhebliche Kosten und Umbauten kannste eh nix dran ändern.
    Vielleicht fällt dir in 3 Jahren ja mal ein Holzklotz auf den Fuß und du bist dann 3 Wochen gelangweilt daheim - dann kannste mal auseinanderschrauben, reingucken und ggf und Entkalker in den WT geben :woohoo:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!