Attack DP25, dunkler qualm aus dem Schornstein

There are 13 replies in this Thread which was already clicked 9,520 times. The last Post () by hw55.

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier und habe ein Problem.


    Ich besitze seid mehreren Wochen einen Attack DP 25 Standard mit 1300l Pfufferspeicher und habe das Problem das er am Anfang weiß qualmt und nach ca 20 - 30 min stark dunkel qualmt. Was ich persönlich merkwürdig finde ist, dass in der Zeit wo es stark qualmt fast das gesamte Holz im Brennraum brennt(gelbliche Flamme) also schon nach 30 min.Finde ich sehr schnell, oder? Erst wenn es alles in Glut ist, qualmt es garnicht mehr oder nur wenig weiß.
    Beim anfeuern habe ich schon vieles probiert, mal mit mehr mal mit weiniger Glut. Habe auch schon einmal die Primärluft erhöht, hat aber auch nichts gebracht.Zugbegrenzer ist auch eingebaut.
    Der Kessel erreicht auch schnell seine 80 - 85 Grad und die Abgastemperatur 240 - 290 Grad.


    Vielleicht könnt Ihr mir helfen, weiß mir keinen Rat mehr.

  • Hallo und willkommen im Forum!
    Dein Problem ist möglicherweise mit dem von Andreas verwandt.
    Hier der Link :http://www.holzvergaser-forum.…6/&postID=29211#post29211
    Du hast wahrscheinlich anfangs reichlich Primärluft, denn :

    Quote

    Kessel erreicht auch schnell seine 80 - 85 Grad und die Abgastemperatur 240 - 290 Grad.


    in der mittleren Brandphase ist es zuviel, die Primärluft nährt ein Oberfeuer.
    Bei mir hilft ganz abstellen, etwas warten und mit kleinster Luftmenge wieder anfeuern.
    Thomas (admin) beschreibt eine andere Methode, die wirkt tendenziell bei noch zu kleiner Glut,
    das ging bei mir nur selten (also andere Voraussetzungen / Ursachen).
    Ausprobieren!
    Setz dich mal mit Andreas per PN in Verbindung.
    soviel fürs erste, ins Blaue rein geraten.
    wie ist der attack aufgebaut?
    gruß asdf


    ps : Aufbau wie Vigas mit großer Brennkammer
    http://www.attack.sk/UserFiles…de/prosp_DP_DE%200109.pdf

  • Hallo Fischer,
    der letzte Satz war entscheident. Das Wort Atmos, hab mir sogar den Link angeschaut den Tobias freundlicher Weise gesucht hat.


    Du hast ein Problem mit deiner Luft im Kessel.


    Primär und Sekundär sind nicht mehr getrennt. Das kann man nur Schritt für Schritt in den Griff bekommen.


    Baue den Düsenstein aus und setze diesen wieder ordentlich mit Kesselkitt und Dichtschnur ein, es muß sicher gestellt sein das sich die Luft nicht außerhalb des Düsensteines vermischen kann.


    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,


    Ich kann mir nicht vorstellen das dies das Problem sein soll, mit dem Düsenstein. Da ich den Kessel erst seid zwei Monate habe und dies schon von Anfang an ist.


    Gruß Stefan

  • sfischer1986 schrieb:

    Quote

    Ich kann mir nicht vorstellen das dies das Problem sein soll, mit dem Düsenstein. Da ich den Kessel erst seid zwei Monate habe und dies schon von Anfang an ist.


    Eben deshalb, die Atmos sind bekannt dafür das immer wieder mal ne Dichtschnur "vergessen" wird, die Toleranzen überschritten werden und die Kessel überall Falschluft ziehen

  • schau dazu mal ins Atmos-forum.de
    Dort die etwas krüppelige Suche bemühen, dann findest du zuhauf Themen mit Falschluft, Keramik rausnehmen und Dichtschnüre erneuern etc. pp.
    Da hats du reichlich zu lesen.
    Da gibts bei youtube glaub ich sogar ein zwei Lehrvideos über das Keramik rausnehmen.
    Die Qualitätsmängel bei den Atmos Kesseln waren der Hauptgrund für mich, keinen Atmos zu nehmen, obwohl ich über das atmos-forum in die Holzvergaserei eingestiegen bin.


    Alternative wäre, auf die Garantie zu pochen.

  • Ihr bezieht euch so sehr auf Atmos. Ich habe einen Attack, den kann man nur fast von der Bauweise wie ein Atmos vergleichen.

  • Hallo sfischer,
    Der Attack ist wie der Atmos ein Saugzugkessel, wenn ich das richtig gesehen habe. Dadurch hast du in etwa die gleichen Probleme. Der Kesselkörper wird auch vermutlich von den selben Mitarbeitern zusammengebaut, die den Vigas oder Atmos-Kessel zusammenbauen. Dadurch kommt es zu ähnlichen Problemen. Der Kessel-Grundkörper sieht mir übrigens stark nach dem Vigas oder Orlan Grunskörper aus.


    Wenn Du schwarzen Qualm hast, kommt das daher, das das Holz, das Verbrennt, zuwenig oder falsche Luft bekommt.


    Das Wichtige ist, das nich zuviel Holz auf einmal in die Vergasung geht. Das erreichst du am besten, in dem du erst für ein ausreichendes Glutbett sorgst und dann das Holz aufüllst. DAfür am besten die restliche Kohle (sofern vorhanden) mit einer Lötlampe anfeuern und dann erstmal mit ein bisschen kleinholz anfeuern, ich würde max. bis zur Höhe der Schräge einfüllen. Dabei rel. Kleines Holz verwenden, Kantenlänge max. 5-10 cm längste kannte, und das Abbrennen lassen. Dabei sollte der Kesel sofort in die Vergasung gehen, sobald du die obere Türe geschlossen hast und die AHK, sofern vorhanden, ziehst.


    Dann könnte es noch sein, das du innerhalb kürzester Zeit Hohlbrand hast, d.h. dass das Glutbett verbrennt und die Holzscheite "in der Luft hängen" dadurch entsteht eine unvollständige Verbrennung, u.u. auch mit starker Rauchentwicklung.



    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Moin und frohe Weihnacht,


    ich denke die Anheizklappe sitzt nicht dicht.
    Stell die neu ein. Wenn die Anheizklappe nicht schließt bzw. offen gelassen wird schnellt deine Abgastemp hoch und der Kessel brennt im oberen Abbrand und hat zu wenig Sauerstoff, daher der schwarze Qualm.


    Gruß


    Michael

  • Ich habe heute meine HV mal richtig sauber gemacht, da ist mir aufgefallen das der untere Formstein nicht bis hinten ran geschoben war, so wie es in der Beschreibung beschrieben war. Und siehe da kein dunkler qualm mehr. Es qualmt zwar stark, aber weiß.
    Das einzigste was noch ist, dass immer noch Oberfeuer ist. Da kann aber auch daran liegen das ich zu wenig Glut hatte.

  • Woran siehst du eigentlich das ein Oberfeuer herrscht?.


    Wenn du obere Tür öffnest ist es normal das das Holz sofort Feuer fängt.

  • An der Seite vom HV ist eine kleine Klappe wo man sieht wie die Primärluftklappe sitzt, da sieht man wie die Flammen schlagen.

  • sfischer1986 schrieb:

    Quote

    Ich habe heute meine HV mal richtig sauber gemacht, da ist mir aufgefallen das der untere Formstein nicht bis hinten ran geschoben war, so wie es in der Beschreibung beschrieben war. Und siehe da kein dunkler qualm mehr. Es qualmt zwar stark, aber weiß.
    Das einzigste was noch ist, dass immer noch Oberfeuer ist. Da kann aber auch daran liegen das ich zu wenig Glut hatte.


    Hallo Stefan,
    jetzt hast Du es erreicht das etwas der Primärgase über einen Irrweg in der Sekundärbrennkammer landet und dort auch verbrennt. Aber nur das, die Vermischung dieser Primärgase mit dem Sekundärsauerstoff ist immer noch nicht erreicht.


    Mach es gut, für mich ist das Thema hier erledigt.


    Gruß Helmut

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!