Fragen FS 462L

There are 98 replies in this Thread which was already clicked 25,679 times. The last Post () by speedmaster.

  • noch ne Frage zur FS 462L:

    Die Türkontaktoption, mit dem man Gebläse und Absauglüfter ansteuern kann, benötigt die 12 V oder 24 V oder 220 V ?? Weil 220 V am heißen Kesselstahl, ist mir irgendwie nicht berührungssicher genug. Da wäre mir Niederspannung wesentlich sympathischer und für dafür wären auch noch Microschalter und ein Türkontakt vorhanden, für 220 V nicht.


    Kann der Türkontakt Primär und Absauggebläse gleichzeitig ansteuern ?
    Soll es ein Öffner oder ein Schließer sein?


    Wieviel Watt verträgt das Relais in der Steuerung für den Absauglüfter,
    Wieviel Watt die Steuerung für den Sekundärlüfter?
    Für den Primärlüfter warens ja glaube ich 150 Watt.

  • Nur keine Spannung draufgeben


    das ist nur ein Kontakt der öffnet wenn die Tür aufgeht.
    leg eine Brücke rein sonst geht die Steuerung nicht wenn du noch keinen Kontakt hast.


    Das sind doch meines Wissens nach alles die gleichen Relais ....


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,
    das ist ein niedervoltkontakt, irgendwas um 10V und irgendwas im Milliampere-Bereich. Mit der Zunge solltest du nicht rangehen, aber sonst :)



    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Bitte da keine Spannung drauf geben. Dann raucht's irgendwo.


    Der Türkontakt ist ein Controller-Eingang, der über einen 4,7K-Ohm an 5V hängt. Da kommt lediglich ein Schalter/Microtaster oder ähnliches dran. Aber bitte keine Spannung! Der Kontakt muß ein Öffner sein, der den Kontakt unterbricht, wenn die Tür auf geht.


    Das Relais für den Absauglüfter ist ein 5A-Relais. Es ist über eine 2A-Sicherung abgesichert, die aber alle Relais-Ausgänge der Erweiterungsplatine absichert. Das heißt, einen Lüfter, der 1,8A zieht , könnte man da dran hängen. Das wäre PimalDaumen 400VA. Allerdings sollte man sich vergegenwärtigen, dass ein Lüfter von 400VA an einem Holzvergaser für den normalen Hausgebrauch etwas stark überdimensioniert wäre. Man will ja nicht die Schwiegermutter durch den Schlot ziehen.
    Oder etwa doch?

  • Quote

    Wieviel Watt zieht die Steuerung im Leerlauf und unter Last?


    der Größe des Trafo nach zu urteilen ca. .... um 8 Watt


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Vorläufiger Stand:


    Vollmar läuft seit Mittwoch abend, Türkontakt (genauer AHK Kontakt) geht jetzt auch.
    HINWEIS: Wenn ein Kessel gar keinen STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer) hat, muß man die beiden STB Klemmen mit einem Kabel verbinden, sonst rührt sich kein Gebläse (Danke an Thomas Vollmar für den Rückruf trotz Abendstunde, ich wollte grad anfangen, meine Orlan Steuerung wieder einzubauen).


    Das große Loch im Blech ist für den Lambdacheck, der leider durch mein Verschulden zu seinem Schöpfer gegangen ist :blush: (ist in Reparatur).
    Die Kabelklemmen sind nicht sehr robust und wenn man den LC mit angeschraubten Kabeln im engen Gehäuse hin und her dreht, ist schneller ne Klemme ab, als man gucken kann. Wenn man dann das Kabel auf die Platine lötet, wieder zumacht, noch ein Kabel abgeht, man aus unerfindlichem Grund das Lambdacheck Gehäuse mittels Schraubendreher aufhebelt und dann mit den Schraubi über die Platine rattert, ist das nicht so toll.
    Bei den neueren Lambdacheck sind robustere Klemmen dran :)



    Jetzt noch meine nächste Frage:
    die obere und untere Steilheit kann mit Werten zwischen 0 und 250 eingestellt werden. Welche Maßeinheit liegt diesen Werten zugrunde (Prozent?) und wie habt ihr das eingestellt?


    Ab Werk ist für den Primärlüfter beides auf 150 eingestellt und so habe ich es erst mal gelassen
    Vom Gefühl her würde ich es relativ steil einstellen, damit der HV mit voller Leistung nahe an die Soll Temperatur (bei mir 88 Grad) fährt und dann erst herunterregelt.


    Zum Verhältnis untere Abgas-Regeltemp zu oberer Abgas-Regeltemperatur:
    da mein Orlan dank der Brennkammer nur sehr schwer überhaupt auf über 140 Grad Abgastemp kommt, steht u AGRT auf 145 Grad und die obere AGRT auf 175, damit die Funktion aktiviert bleibt. Entgegen der Anleitung sind die Werte in ein Grad Werten und nicht nur in 10 er Schritten verstellbar.


    Ist der Unterschied zwischen 145 und 175 Grad von 30 Grad = 100 % des Abgasmodulationswegs? d.h. 145 Grad = 100 % Lüfterleistung, 155 Grad = 66,6%, 165Grad = 33,3 % Lüfterleistung usw. ? [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Vollmareingebaut2.jpg]

  • hallo peter
    hier einige Einstelldaten für die Vollmar.So läuft sie bei mir.
    RK.-Diff. 3%
    regl.ab 55°-60°(wahlweise)
    steilheit-O 40
    steilheit-U 180
    offset 35%
    ag-r-t..u 140
    ag-r-t..o 200 (abgasth.pendelt sich bei 165°-170% ein)
    ag-as-temp.99°
    ag-min-lst 25%
    ag-reg-vz 0
    lü.drossel 70%
    nachlaufzeit 2
    lü.-absch 93°
    gruß horst!
    :)

  • Quote

    Ist der Unterschied zwischen 145 und 175 Grad von 30 Grad = 100 % des


    Nein
    145 = 100 %
    175 Grad= eingestellte Mindestdrehzahl


    Versuch mal 135 und 185 Grad
    lü.drossel 100%


    den Rest wie horst angegeben ....
    von da an mußt du den besten Punkt für deine Bedingungen suchen
    und les die Bedienung 3 mal ... das du es verstehst ... auch die Diagramme


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • ah ok, thx.
    ...ich hab die Anleitung 5 mal gelesen, etwas spartanisch ist sie zur Zeit schon noch.


    Offset habe ich selbst schon auf 30 %
    ich hab jetzt mal die Steilheit angepaßt (das ergibt dann wohl eine auslaufende Kurve?) und die Ag -as Temp hab ich hochgesetzt, dadurch bleibt wahrscheinlich mehr Holzkohle übrig?

  • hallo peter
    genau das ist der grund die ag-as-temp so hoch zu stellen.wenn ich hartholz verheize habe ich am nächsten morgen noch schöne holzkohle zum anheizen,wenn nicht sogar noch glut.
    und du hast noch einen schön warmen kessel,da du die glut nicht beim kamin hinausbläßt.
    die einstellungen von mir sind sicher noch zu verbessern,aber jeder kessel läuft halt ein bisschen anders.aber zur grundeinstellung genügen sie erstmal.
    gruß horst! :)

  • hallo peter
    eine frage zu deiner steuerung:wie geht es dir damit,kommst du schon zurecht ?kannst du schon etwas sagen,den unterschied von deiner originalsteuerung zur vollmar?
    die anleitung dazu wird ja auch noch kommen,wo sich ein jeder damit zurechtfindet.
    gruß horst! :)

  • och jo, jetzt wo dank euch ein paar Feinheiten geklärt sind, gehts schon.
    Wenn man ein zwei dutzend mal durchs Menü getastet ist, dann kennt man es auch irgendwann.
    Ich mußte leider seit Donnerstag arbeiten, das stört gewaltig beim heizen :laugh:


    Der Vergleich zur Orlan 6.4 fällt mir noch schwer, da ich momentan kein Lambda hab - momentan verbrauchte ich deshalb mehr Holz als vorher.
    In jedem Fall ist die Vollmar viiiel feinfühliger und schneller in der Reaktion, auch geht der Lüfter stufenlos und weiter runter als bei der Orlan und der Funktionsumfang ist sehr gut. in 1-2 Wochen kann ich sicher mehr sagen.

  • noch eine Frage:
    ich habe mir gestern einen STB bestellt (z.B. bei Conrad zu finden unter Artikel 615890 oder Stichwort SICHERHEITS-TEMPERATURBEGRENZER).
    Nun frage ich mich, ob dieser, wenn er auslöst nur auf das Primärgebläse wirkt, auf Primär und Sekundärgebläse oder auch noch auf die Pumpe?
    Daß die FS 462L Steuerung nicht komplett ausgeht, wenn der Leiter durch den STB unterbrochen ist weiß ich noch, aber nicht mehr, ob die Pumpe angestellt werden konnte.

  • Halo,
    nein, die Pumpe darf auf keinen Fall ausgeschaltet werden. Die FS462 schaltet die Lüfter ab und die Pumpe an, ohne Rücksicht auf "verluste"


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo,


    kann man mit der Vollmar-Steuerung die Pumpe in Abhängigkeit von der Abgastemperatur ausschalten lassen?


    Dass wenn der Kessel abgebrannt ist, die Abgastemperatur einen einstellbaren Wert unterschreitet und die Pumpe dann ausgeht.


    Gruß L.K

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!