regelmäßige Überprüfung derTAS

  • moin,


    ab und zu überprüfe ich meine thermische ablaufsicherung. ich schraube den kopf ab und schaue ob der kolben festgelebt ist oder nicht. meistens ist er fest und muß mit einer zange gangbar gemacht werden.



    ich kann mir vorstellen, daß auch bei anderen usern mit älteren anlagen das ventil fest ist und die TAS kann so im bedarfsfall nicht auslösen...


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo Dobia,
    wenn es mir mal so ist, dann nehme ich einen Hammerstiel als Hebelarm Verlängerung und drücke mit dem Stiel den roten Knopf. Aber mind. nach einem Jahr muß ich auch die "Zuleitung" zur TAS zudrehen und aufmachen und wie du schreibst ....es klemmt. Mit einem Lappen sauber wischen ein wenig Fett dran und es geht wieder. Mache ich auch wenn der Kessel in Betrieb ist.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!