ausdehnungsgefäss

  • Hallo,


    einen Link zur Website eines MAG-Herstellers zwecks Beantwortung einer Frage ist immer die einfachste Lösung und auch meistens ok. :) :)
    Ich kenne das Rechenprogramm dieses Herstellers und habe mal eine Anlagengröße von 1180 ltr. über das Programm gerechnet. Herausgekommen sind eine MAG Empfehlung von 200 ltr. Dabei wurde seitens des Herstellers auch nur eine max. Temp. von 90°C
    zugrunde gelegt. Fazit: 200 ltr. sind zu groß! Nun schadet ein zu großes Gefäß keiner Heizungsanlage, es strapaziert nur unnötig den Geldbeutel bei dem der es kauft.


    Meine Rechnung sieht so aus: max Temp. nach DIN 110°C, 1180 ltr. Wasserinhalt. Enddruck SV = 2,5 bar


    1180 ltr. * 5% = 59 ltr. = Ausdehnung
    1180 ltr. * 0,5% = 5,9 ltr. = Sicherheitsvorlage
    Gesamt: 64,9 ltr. * 2,33 = 151 ltr. = 150 ltr. MAG


    Fazit: Wer sich die Mühe macht und selbst rechnet kann den ein oder anderen € sparen.



    Gruß Michael



    PS: Rechnet man das Ganze mit max Temp. von 90°C so reichte knapp ein Gefäß mit 100 ltr. Den Vordruck um 0,2 bar erhöht, dann sollte es passen.

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!