Heizen mit Holzbriketts.

  • Hallo an Alle die mit Holzbriketts einen Atmos betreiben,


    ich habe einen 30 GSE den ich überwiegend mit Buchenholz befeuere. Da ich aber starke gesundh. Probleme habe, werde ich kein [lexicon]Holz[/lexicon] mehr machen können. Ich verbrenne im Jahr ca. 20 Ster fertig aufgesetztes [lexicon]Holz[/lexicon]. Was würde ich da an Holzbriketts brauchen? Habe zwar im Internet Angaben gefunden, aber theorie und praxis sehen anderes aus. Es gibt da Berechnungen die aber voneinander gewaltig abweichen. Kann mir da hier jemand eine einigermaßen gute Aussage machen. Wenn ich [lexicon]Holz[/lexicon] gemacht habe, habe ich Polterholz FM-Preis 55,- Euro gekauft und das dann aufgearbeitet.
    Vielen Dank im voraus.
    spalter

  • Ich habe in der Anfangszeit 4 Tonnen Holzbrikett verbrannt was etwa 10..14RM ersetzt. Die Tonne habe ich zu 200€ - 220€ gekauft. Also würden bei dir etwa 6 Tonnen reichen + ein wenig Anmachholz. Das würde dann so inetwa 1.000 - 1.400€ kosten. Also kein großer Unterschied zu deinem gekauften [lexicon]Holz[/lexicon] vom Preis her.

  • Ich verbrenne im Jahr ca. 20 Ster fertig aufgesetztes [lexicon]Holz[/lexicon]. Was würde ich da an Holzbriketts brauchen? Habe zwar im Internet Angaben gefunden, aber theorie und praxis sehen anderes aus.


    so wie Bart schon geschrieben hat ist 1 Tonne Hartholzbrikett ca 2,5 Ster [lexicon]Holz[/lexicon].
    Ich denke du wirst das du auf der sicheren Seite bist 7 Tonnen benötigen.


    Mein Holzbrikett kauf ich >>>hier ein>>>
    Habe schon viel Holzbrikett versucht, aber diese sind mit Abstand die besten. Kaum Asche und lange Abbranddauer.

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!