Dichtung Kamintüre ist porös

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo,


    wir haben dieses Jahr ein etwas älteres Haus gekauft. Nach der Sanierung sind wir eingezogen, und die kleineren Arbeiten werden so nebenher gemacht.


    In diesem Haus steht ein älterer Kamin. Von welchem Hersteller der Kamin ist, kann ich leider nicht sagen. Jedenfalls ist dieser Kamin mit einer Fenstertüre (ich weiß nicht wie ich das sonst beschreiben soll) versehen. Die Dichtung des Glases ist doch schon recht porös und an manchen Ecken, ist kaum noch Dichtung vorhanden. Nun dachte ich es wäre am einfachsten, diese Dichtung mit Silikon zu erneuern. Herkömmliches Silikon wird wohl aber bei den entstehenden Termperaturen nicht gehen. Auf http://www.baustoffhandel-nrw.de/ gibt es spezielles Hochtemperatur Silikon. Kann man das verwenden? Das eine Produkt ist für Temperaturen bis zu 1500 ° C ausgewiesen. Das müsste doch reichen, oder?


    Gruß

  • Ausschlag gebend für Dein Problem ist das Profil der noch vorhanden Dichtung. Es gibt Profile die man rein drückt in eine Rille oder andere die sich in seitwärts einklemmen.
    Versuche mal ein Stück unbeschadet raus zu bekommen und unter Deinem Link fündig zu werden. Auf alle Fälle hast Du an der Stelle hohe Temperaturen.
    Oder gib mal den Begriff bei 3 2 1 ein dort müßte es auch sowas geben.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Üblicherweise sind auch Scheiben mit solchen Schnüren abgedichtet.
    Wenn es bei Euch einen gescheiten Ofenbauer gibt, wird der vielleicht auch weiterhelfen können. Die Frage ist nämlich auch, wie alt dieser Ofen schon ist und ob der überhaupt noch zulässig ist.
    Meintest Du das hier? Das ist eine Dichtmasse, die Du wohl gut dafür nehmen kannst. Als Anwendung wurde ja beschrieben, dass Öfen damit abgedichtet werden können. Das ist aber kein Hochtemperatursilikon, da habe ich auch welches gefunden. Ich hatte mir auch mal welches gekauft, aber um ein Ofenrohr abzudichten, da sind die Temperaturen nicht so hoch.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo und danke für eure Antworten. Dann soll mal mein Partner die Dichtung rausmachen. Also Schüre sind es nicht. Es sieht wie schwarzes Silikon aus. Ofenbauer wüsste ich hier in der Nähe keinen. Werde heute nach der Arbeit aber mal im Internet surfen. Evtl. finde ich ja jemand in der Nähe.


    So sieht der Kamin ja wirklich noch gut aus. Nur die Türe ist eine Schwachstelle.


    Gruß

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!