DC 20 GS

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Guten Abend,


    jupp ich habe einen ungeregelten DC 20 GS.
    Mein HB hat ihn nun angeschlossen und bald kommt der Schorni zur Erstmessung. Nun hat mein HB mit dem Kessel keine Ahnung und ich steh nun da und versuche ihn einzustellen.
    Nach "spielen" an der Primärluftstange, bin ich schon soweit das ich nur noch eine Dampfwolke sehe die sich recht schnell auflöst. Ich hoffe dies ist erstmal so passend ohne weitere Messgeräte.
    Etwas spanisch ist mir die Sekundärluftklappe. Klar ist die zu geht der Ofen aus. Alle weiteren Einstellungen haben sich keine Änderung gezeigt.


    Wenn ich den Atmos anstelle fängt sofort an die Pumpe am Ladomat zu laufen, ist dies richtig? Oder stellt sie sich erst bei erreichen einer gewissen Temp. ein?


    Das mech. Kesselthermostat ist wohl defekt, denn es hängt auf 30°C fest. Muß ich das Originale nehmen, oder geht auch ein anderes?


    So sollte erstmal reichen. Mir geistern noch X Fragen durch den Kopf, aber vielleicht erledigen die sich noch von selbst.


    Danke im Voraus
    Robert

  • Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • hallo robert,


    recht viel einstellen kann man im originalzustad eines GS nicht.
    unbedingt brauschst du ein abgasthermometer (ein wärmemengenzähler wäre super). versuche unter 230°C zu kommen. einstellung über die honeywellklappe (der hebel wurde von usern auch schon verlängert zur feineren dosierung) wichtig ist auch der anschlag der klappe, d.h. die minimale öffnung dieser. drosseln kannst du auch mit der schubstange; reinschieben ist weniger primärluft - also weniger leistung. verbaue abgasbremsen zur effizienzsteigerung.
    die holzstücke nicht zu groß: kantenlänge 10 cm. achte bei der erstmessung auf ein gutes glutbett - das ist die halbe miete. weiter sollte der kessel richtig warm sein (anheizen 2 stunden vorher)


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Jupp ich meine das quadratische.


    Das Thermometer darf nicht bei 30C° stehenbleiben! Wenn der Kessel definitiv heißer als 30C° wird ist das Thermometer kaputt. Die wahrscheinlichste Ursache ist ein geknicktes/eingeklemmtes Kapillarrohr. Das ist der dünne silberne Draht der an das Thermometer rangeht. Der darf NIRGENS gequetscht sein, dann ist das Thermometer hin.
    Am anderen Ende ist der Temperaturfühler. Eine weitere, aber unwahrscheinliche Möglichkeit ist, das der Temperaturfühler gar nicht im Kessel steckt und lose rumhängt. Kontrollire das mal.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!