Thermische Solaranlage -> Mikroluftblasenabscheider: JA - NEIN

There are 7 replies in this Thread which was already clicked 11,822 times. The last Post () by gutber.

  • Hallo miteinander


    Bin gerade dabei meine therm. Solaranlage in Betrieb zu nehmen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Befüllung.


    Jetzt hab ich von der Luftproblematik in solchen Systemen gehört.
    Ich habe keinen Entlüftertopf an der höchsten Stelle, sondern haben eine Pumpengruppe mit Entlüfterflasche und werde das System mit einem prof. Befüllgerät befüllen lassen.


    Jetzt gibt es aber Mikroluftblasen die sich nicht so leicht entfernen lassen.


    Von Spirovent gibt es aber einen sog. Mikroluftblasenabscheider den man in den Rücklauf vor den Warmwasserspeicher einbaut, der dann diese Luftbläschen herausfiltert.


    Kostet 100 Euro!


    Rentiert sich das oder nicht???


    Hat schon jemand Erfahrungen???
    Bin dankbar über jeden Tip!!!

  • Hallo,


    habe ebenfalls im März eine thermische Solaranlage installiert, und am höchsten Punkt nach den Kolektoren einen nomalen Entlüfter sowie an der Pumpengruppe einen Mikroblasenabscheider.


    Von Zeit zu Zeit entlüfte ich immer noch einmal, an dem Mikroblasenabscheider kommt aber meistens mehr Luft heraus als am höchsten Punkt.


    Wenn diese Entlüftungsflasche ca. 2 " groß ist, könnte es vielleicht ein geeigneter Abscheider sein.
    Schau mal in der Beschreibung von der Pumpengruppe nach, vielleicht steht ja etwas genaueres über die Funkion des Abscheiders geschrieben.


    Auf jeden Fall während der Befüllung mit hohem Volumenstrom über längere Zeit durch das System pumpen, denn in den Kollektoren wird am längsten die Luft bleiben und auch am tiefsten Punkt im Wärmetauscher, wenn er so aufgebaut ist das sich dort ein Luftsack bildet.


    Mfg
    Chistian

  • Ich hab einen manuellen Entlüfter am höchsten Punkt. Eine Qual, weil der Lufttopf dazu fehlt. Anlage läuft jetzt 1,5 Jahre, regelmäßig gehe 3 m die Leiter hoch und entlüfte, aber in dem kleinen Ding kann sich halt nicht viel Luft sammeln. EIn paar Bläschen gluckern immer noch im Kreis rum. :angry:


    Ich würde daher sagen: JA zum Mikroblasenabscheider - oder ein riiiiesen Lufttopf an höchster Stelle.

  • Hallo,
    ich kann das von Spacy und Christian nicht bestätigen.
    Meine Citrin Flachkollektoren laufen seit 8 Jahren ohne jegliche (Luft-) Probleme und das ohne Microblasenabscheider. Ich habe am höchsten Punkt einen manuellen Entlüfter aber denn brauche ich nach dem Befüllen höchstens 1-2 mal benutzen und dann ist das System ist Luftfrei.
    Das war beim ersten Befüllen und dieses Jahr als ich eine neue (energiespar) Umwälzpumpe eingebaut habe.
    Wichtig ist nur das Wasser Glykohlgemisch beim Befüllen lange und schnell im Kreis zu fahren (Profifüllanlage eben)


    Gruß
    Udo

  • Hallo Udo,


    ich hab auch schon nach Solar-geeigneter energiespar Umwälzpumpe gesucht aber nicht gefunden
    alle zu geringe Temperatur-Angaben


    wo oder was hast du gefunden?


    zu den Blasen ....
    die werden erst bei mindestens 500L Durchfluß/Std mitgerissen ....
    lt. Wartungskraft des Herstellers beim spülen ...
    tatsächlich war bei der Neubefüllung nach 30min. Umlauf fast keine Luft mehr vorhanden
    das überschreite ich mit 580L gerade so und meine Entlüftung ist im Heizungskeller
    da die Anlage oft stagniert, kommt immer mal etwas Luft wenn ich den Heizkörperentlüfter öffne


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!


  • Hallo Floyos,


    Betreibe seit ca. 7 Jahren ein thermische Solaranlage.
    Habe ein sog. Entlüfterrohr in der Solarkreisstation eingebaut.
    Also im Keller neben der Pumpe.


    Mein Nachbar (Heizungsbauer) meinte damals, daß das nie funktionieren kann.
    Seiner Meinung nach muß der Entlüfter immer an der höchsten Stelle sitzen.


    Ich kann Dir bestätigen das Entlüfterrohr funktioniert ausgezeichnet.
    Einmal befüllt, seitdem nie wieder etwas daran gemacht. Ist übrigens eine Wagner Anlage.


    mfg friedrich

  • Quote

    Mediumtemperatur : +15°C -110°C (kurzzeitig 120°C)


    das ist mein Problem
    die Abschaltung findet erst bei 130° Mediumtemperatur statt
    wenn dann die Dampfbildung gelegentlichmal bis runter drückt, sind das 160 bis180°
    die jetzige Wilo Solar-pumpe hat das schon einige mal weggesteckt....


    nur bei der Elektronik hab ich meine Zweifel


    Trotz allem vielen Dank für den Link, Udo


    @ friedrich, floyos
    bei mir ist es ein ca 35er Rohr im Solarkreis auf T-Stück eingebaut,
    mit Kappe in der eine Art Heizungsentlüfter sitzt, der zum Himmel guckt!


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!