Lufttrennung - die mechanische Lösung

There are 6 replies in this Thread which was already clicked 4,053 times. The last Post () by Spacy.

  • Hallo an alle Optimierer !
    Habe ständig schlaflose Nächte, wie ich bei meinem 14,9er Vigas die Lufttrennung realisieren soll.
    René hat es m.E. optisch hervorragend gelöst - zwei Lüfter unter die Original-Haube gebracht - genial.
    Die anderen Lösungen mit den Lüftern auf der Seite oder oben gefallen mir weniger, wenngleich die Realisierung u.U. einfacher war.
    Hat jemand in der Zwischenzeit noch eine andere, einfache Lösung gefunden ?
    Mein Ziel wäre ja, das Originalbild des Vigas äußerlich möglichst nicht zu verändern, damit kein Schorni auf "krumme Gedanken" kommt und womöglich die Kesselzulassung anficht.
    Vielleicht wäre ja eine Kleinserienfertigung à la René für den 14,9/25er möglich. Habe selbst leider keine Möglichkeit, Blech fachgerecht zu verarbeiten (z.B. abkanten) außer per Schere, Plasmaschneider, Flex und dann Schweißgerät etwas zusammenzupfriemeln.
    Gruss Winfried

  • Dann bist du besser ausgerüstet wie ich


    Flex, Feile und Schweißgerät mußten mir ausreichen



    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Winfried,


    ne Kleinserie wäre sicherlich möglich. Ich habe ne relativ günstige Firma an der Hand und könnte da mal nachfragen was denn eine kleine Serie kosten würde.


    Die Frage ist nur die, wie groß soll die Serie sein und was darf das kosten. Und wer finanziert die ganze Sache vor?


    Das gleiche ist ja mit den Dimmern von Conrad so. Ich habe ja schon angeboten die zusammen zu löten und einzustellen.


  • ... schrieb:


    Hallo René,
    ich würde vorschlagen, dass sich potentielle Interessenten bei Dir per PM melden könnten.
    Dann wäre bald klar, wie groß/klein die Serie werden könnte.
    Wahrscheinlich wird das aber problematisch werden, weil man sich auf einen Standart-Sekundär-Lüftermotor einigen müsste. Meiner ist z.B. etwas größer als der Original-Vigas-Lüfter und da gibt es u.U. schon wieder Platzprobleme, wenn das alles unter den Deckel passen soll.
    Einfacher wäre m.E. eine Lösung mit seitlich angebrachten Lüftern, die über irgendwelche Adapter anschließbar wären.
    Ich glaube hw55 hatte das mit einer Kleinserie auch schon mal angedacht gehabt, aber wegen zu erwartender Adaptionsprobleme wieder verworfen.
    Gruss Winfried

  • . . . muß noch mal nachlegen.
    Mir geistert im Kopf herum, ob man nicht einfach oben im Kasten die zwei Lüfter platzieren könnte und die Luft dann hinter dem Blech durch aufgeschweißte Blechstreifen trennen und führen könnte.
    Problem ist m.E. nur, dass man das Ganze wahrscheinlich nicht ausreichend gegeneinander abdichten kann.
    Gruss vom nachdenkenden Winfried

  • Man könnte das Ganze natürlich kombinieren mit Lüfter und Dimmer als Komplettumbausatz.


  • winfrieds schrieb:

    Quote

    . . . muß noch mal nachlegen.
    Mir geistert im Kopf herum, ob man nicht einfach oben im Kasten die zwei Lüfter platzieren könnte und die Luft dann hinter dem Blech durch aufgeschweißte Blechstreifen trennen und führen könnte.
    Problem ist m.E. nur, dass man das Ganze wahrscheinlich nicht ausreichend gegeneinander abdichten kann.
    Gruss vom nachdenkenden Winfried


    Wurde schon gemacht - beim Orlan - User Holzheizer ist ein Bild davon in der Galerie
    Abdichten ist keine Kunst, Dichtschnur oder Silikon, wobei Silikon vielleicht knapp mit der Dauerhaltbarkeit werden könnte, wenn über 300 Grad am Kesselblech erreicht werden - d.h. bei nicht wasserführender Kesselfront vermutlich.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!