Neuanschaffung einer Holzvergaserheizung

There are 36 replies in this Thread which was already clicked 20,212 times. The last Post () by Spacy.

  • Schönen guten Abend
    Ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben vor uns eine Holzvergaserheizung in unser Einfamilienhaus einzubauen. Ich bin zwar handwerklich nicht ganz ungeschickt (habe unsere jetzige Heizungsanlage mit Gastherme auch selber eingebaut) aber mit einer solchen Anlage kenn ich mich bisher kaum aus.
    Darum einige Fragen an die Fachleute :
    Ausgangssituation:
    Einfamilienhaus mit Gastherme (Wandgerät) im Flur. Heisswasser über Durchlauferhitzer. Neuen doppelwandigen Edelstahlaußenkamin für die Holzheizung bis in die Waschküche gelegt (nach Vorgaben der Schorni).
    Brennholz im Überfluß.


    Vorhaben:
    Einen Holzvergaserofen (Atmos, Vigas oder Sieger) (mit 1000 Liter Pufferspeicher und Ladomat) der den vorhandenen Heizkreis versorgt. Das Optimale wäre ich könnte die vorhandene Therme ersetzen.


    Nun einige Fragen:
    Wie sieht es aus wenn ich die Anlage ohne Regelung für den Heizkreis laufen lasse. Also direkt heißes Wasser aus dem Pufferspeicher durch die Heizkörper pumpe? Ich kann die Raumtemperatur dann über die Heizkörperthermostate regeln.


    Was passiert wenn ich meine jetzige Therme in dem Heizkreis lasse ? Ich könnte dann doch die vorhandene Umwälzpumpe nutzen. Und wenn ich es mal nicht schaffe den Ofen rechtzeitig anzufeuern würde doch die Therme anspringen.


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und wir gehören bald auch zu den Holzheizern.


    Asterix

  • Hallo, Asterix


    Asterix schrieb:

    Quote


    Nun einige Fragen:
    Wie sieht es aus wenn ich die Anlage ohne Regelung für den Heizkreis laufen lasse. Also direkt heißes Wasser aus dem Pufferspeicher durch die Heizkörper pumpe? Ich kann die Raumtemperatur dann über die Heizkörperthermostate regeln.


    grobe Verschwendung von Heizenergie :blink:



    Quote


    Was passiert wenn ich meine jetzige Therme in dem Heizkreis lasse ? Ich könnte dann doch die vorhandene Umwälzpumpe nutzen. Und wenn ich es mal nicht schaffe den Ofen rechtzeitig anzufeuern würde doch die Therme anspringen.


    Asterix


    Also wenn du selber problemlos dran rumbasteln kannst - probieren kann man alles, wenns nix kostet. Jedoch:
    Die Hydraulik einer Holzvergaseranlage ist völlig anders als reine Gas oder Ölheizung
    Die Puffer sind bei einer Holzvergaseranlage der zentrale Energielieferant, alle Verbraucher Kreisläufe bedienen sich hieran oder liefern Energie in die Puffer(Kessel+Solarthermie), welche die Kreisläufe voneinander hydraulisch entkoppeln - die Kreisläufe können sich dann nicht gegenseitig stören.
    Bei Öl oder Gasheiztherme ist das anders, der jeweilige Kessel funktioniert dort entsprechend einem Durchlauferhitzer und verteilt sein heißes Wasser vollautomatisch an Heizung und WW-Boiler


    Ein entsprechender Hydraulikplan mit Pufferspeichern sähe dann z.B. so aus
    http://www.holzvergaser-forum.…5/&postID=33482#post33482



    1000 L Puffer sind auch nicht grad viel. Dimensionierungshilfe anschauen:
    http://www.holzvergaser-forum.…d&Itemid=8&layout=default

  • erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Die Sache ist die. Im Moment habe ich es finanziell nicht so dicke. Da versuche ich zu sparen wo geht. Bei meiner Gasheizung müßte ich für diesen Winter den Gastank wieder voll machen. Da sind so 3000€. Brennholz habe ich denke ich genug. Dieses Geld würde ich lieber in eine Holzvergaseranlage investieren. Die Regelung würde ich dann nächstes Jahr nachrüsten.
    Meine Frage ist deshalb ob das überhaupt möglich ist.
    Der 1000 Liter Speicher war in jedem Angebot mit enthalten und soll für 24 Stunden meinen Heizkreis versorgen. Das dies beim Weglassen der Regelung nicht solange hält ist mir schon klar. Ich rechne mal mit 12 Stunden.
    Das mit der Gastherme in den Heizkreis einbinden war meine Idee. In meiner Unwissenheit habe ich mir gedacht die Therme im Heizkreis zu lassen. Sie würde dann nur anspringen falls die Temperatur unter einen gewissen Wert sinkt.


    Asterix

  • schau mal hier, da planen grad aktuell noch andere auch ihre Anlagen


    http://www.holzvergaser-forum.…um/index.php?thread/16637


    http://www.holzvergaser-forum.…um/index.php?thread/16710


    http://www.holzvergaser-forum.…um/index.php?thread/16671



    und unter der Rubrik "Meine Heizanlage" gibts auch ganz viel zu lesen
    (ich verliere sowieso grad langsam den Überblick :blink: :laugh: )



    Ähm, könntest, aber bös gebastelt, einen Warmwassermischer von http://www.taconova.de
    http://cgi.ebay.de/Mischventil…lagen&hash=item588404d436


    oder auch den Oventrop Brawa Mix (teurer)
    http://www.oventrop.de/article.asp?art=1300351&sprache=DE
    an den Heizkreislauf anschließen und dann die Heizungsvorlauftemperatur von Hand je nach Wetterlage regulieren.
    Das Teil könntest du später für die WW-Bereitung wiederverwursten. Dann gehen wenigstens nur so ca 50 Grad in den Heizkreis und der Puffer hält länger. Aber ob die Durchflußmenge für deine Heizung ausreicht, keine Ahnung. mit den vollen 80 Grad würd ich nicht in die Heizkörper gehen
    Also eine extra HeizkreisPumpe kostet jetzt ja auch nicht die Welt
    http://www.pumpendiscounter.de…Laing-Heizungspumpe-.html
    Die Laing Vario kannst du in der Leistung mit einem Drehschalter am Gehäuse runterstellen, bis die Pumpleistung paßt.



    Vielleicht hat jemand anderes dazu noch ne qualifiziertere Idee als ich

  • Hallo Spacy
    Danke für die Infos.
    Ich denke mich für folgende Anlage entschieden zu haben:
    Sieger Holzvergaser-Heizkessel FBS 15-20, 20,0 kW, mit Gebläse


    Sieger Festbrennstoff-Ladesystem FBL 25, Kesselleistung bis 40 kW


    Sieger Ablaufsicherung TAS 01 3/4", thermisch


    Sieger Pufferspeicher PSM 1006 P, 1000 l, ohne Tauscher


    Reflex Membran-Druckausd.-Gefäß reflex N N 100, 6 bar/120° C, 1" AG, rot


    Da noch eine selbstgebastelte mechanische Heizkreisregelung und eine günstige Pumpe.
    So sollte ich erstmal über den Winter kommen und nächstes Jahr sehen wir weiter.


    Wird das so funktionieren ?


    Asterix

  • nein, nicht ok.



    Auszüge aus dem Atmos Forum:


    "der Sieger FBS ist ein Buderus Logano S151 und läuft wohl nicht so recht."
    http://f3.webmart.de/f.cfm?id=…28508&m=16136115#16136115


    Nicht viele sind von ihrem Logano S151 begeistert, das ist mal Fakt


    DAs hier ist gut, das mal lesen:
    http://f3.webmart.de/f.cfm?id=…3651681&pg=1&r=threadview


    kannst ja mal im Atmos forum Sieger FBS in die Suche eingeben
    Über den Buderus Logano S 151 findet sich noch wesentlich mehr im Netz.



    Generell gilt es zu beachten: Du mußt seit März 2010 in D mit deinem neu installierten Zentralheizungs-Festbrennstoffkessel die strengeren Abgaswerte der neuen Bundesimmissionschutzverordnung einhalten, sonst nimmt dir der Schorni deinen Kessel nicht ab, bzw legt ihn dir still.
    Dazu gibt es dann auch die alle 2 Jahre wiederkehrende Messung der Abgaswerte.


    Du kannst also in Deutschland nicht mehr irgendeinen Schrott kaufen, der billigst verschleudert wird
    Oder wenn, dann schriftlich bestätigen lassen, daß der Kessel die Messung schafft.


    Was im Bereich der günstigen Holzvergaser die Messung schaffen KANN (bei richtiger Bedienung und Einstellung) ist die Atmos GSE Reihe, Orlan Super 25, 40 kw, die alten Vigas wenn man die kleine Brennkammer rausflext und eine große neue baut.
    Was die Messung schaffen sollte, weil auch damit beworben, sind Solarbayers modifizierte Vigas d.h. die neuen HVS von Solarbayer.de

  • http://www.heimbaucenter.de/ma…1x1000-Lit-Pufferspeicher



    oder lieber einzeln wäre mein Vorschlag
    http://www.solarensys.de/pi21/pd983.html
    mit Versand ca 1930.-
    +
    Thermische Ablaufsicherung
    http://www.solarensys.de/pi24/pd992.html
    37 EUR


    Rücklaufanhebung - die Oventrop RTA ist besser als Laddomat
    http://shop.ebay.de/?_from=R40…_sacat=See-All-Categories
    302 EUR


    ein Tüllenanschlußset brauchst du noch extra für die Oventrop RTA
    http://www.world-of-heating.de…stem-Oventrop-Reguma.html
    24 EUR inkl Versand


    Sicherheitsventil 2,5 bar 10 EUR, in jedem Heizungsladen


    Ausdehnungsgefäß 100 L
    http://cgi.ebay.de/Membran-Aus…izung&hash=item483c99d1b9
    105.-
    + Kappenventil 12 EUR
    117.-



    1000 L Puffer
    http://cgi.ebay.de/Pufferspeic…&var=&hash=item746a9e8dcb
    480 EUR inkl Versand + selbst mit Mineralwollmatten isolieren = 500 EUR
    --------------------
    2920.-
    nicht viel Ersparnis, aber du hast ne bessere und vor allem einstellbare Rücklaufanhebung

  • Na jetzt bin ich aber komplett verwirrt.
    Diese Anlage von Sieger soll nach meinem Schorni was ganz Feines sein. Und soll auch die ab 2014 geltenden Grenzwerte bei Weitem unterschreiten. (hat mir auch der Verkäufer gesagt)
    Der von Spacy vorgeschlagene Holzvergaser von Orlan ist echt ne Überlegung wert. Ich würde einiges sparen.
    Wie sieht es den bei der Heizung mit der Einhaltung der Grenzwerte aus ? Ich hab keine Lust und kein Geld 2014 wieder was nachzurüsten.
    Gibt es den auch ein Händler in der Nähe von Köln ? Mir wäre eine Abholung mit Barzahlung lieber.
    Mit 3000€ wäre ich glücklicher und könnte bei Bedarf noch einen zweiten Pufferspeicher nachrüsten.


    Asterix

  • Hallo Asterix,


    wenn Du Deine Anlage bis zum 31.12.2014 errichtest wird für Dich weiterhin die 1.Stufe der Bimschv gelten alles was danach eingbaut wird muß die 2.Stufe einhalten. Einfach mal googeln - 1.Bimschv dann §25 Abs. 3 lesen. Ist also jetzt nicht Kaufentscheidend.


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

  • wenn du jetzt ernsthaft über mehr als ein Provisorium nachdenkst, dann wäre es auch mal zu überlegen, welche Heizlast du tatsächlich hast (Hausgröße, Energieverbrauch), schau mal in die Dimensionierungshilfe
    http://www.holzvergaser-forum.…cher-hintergrund&Itemid=8



    Zum Sieger kann weder ich noch die meisten anderen was aus eigener Erfahrung sagen. Ich hatte nur noch was negatives zu Sieger im Hinterkopf und habs wiedergefunden. Vielleicht recherchierst du selbst noch mal im Netz und bei Sieger direkt bezüglich der 1. Bimsch anfragen schadet sicher auch nicht.



    Zum Orlan Super wäre dann das hier zu sagen:
    http://www.holzvergaser-forum.…7/&postID=36099#post36099
    Ganz allgemein würde zum Orlan Super25 /Vigas HVS 25 eigentlich sowieso 2000 L Puffer gehören, denn sonst kannst du den Kesselfüllraum nicht mal voll legen, weil der 1000er Puffer nach Halbzeit schon voll ist und der HV in den Kokelbetrieb geht. Reduziert langfristig auch die Lebensdauer.

  • Tach auch
    Nach einem erneuten längeren Gespräch mit meinem Schornsteinfeger nun folgendes.
    Der Orlan ist bei uns in der Gegend (Raum Kön) völlig unbekannt. Weder gibt es einen Händler in der Gegend noch kennt ihn irgend ein Heizungsbauer.
    Soweit ja nicht so schlimm.
    Der Schorni (Bezirksschorsteinfeger) rät mir dringend von einem unbekannten Ofen ab. Er braucht, wenn ich dann doch unbedingt will, eine Bescheinigung über die Erfüllung der Abgasnorm. Ich sollte mir auch eine spätere Nachrüstmöglichkeit bescheinigen lassen. Das Angebot von solarensys ist echt verlockend. Ich bin hin und her gerissen.
    1000Liter Puffer sind zu wenig, schon klar, Ich hab da aber ein kleines Platzproblem. Falls es nicht richtig funktioniert werde ich einen zweiten nachrüsten und beide in eine Garage verfrachten. Diese Jahr geht es mir hauptsächlich darum über den Winter zu kommen.


    Asterix

  • Asterix schrieb:


    Oh mann, der Schornie :X
    Irgendwelche Bescheinigungen sind nicht wichtig. Der Schornie MISST die Werte und der Kessel muß sie bei der ersten Messung erfüllen. Und bei der wiederkehrenden Messung alle 2 Jahre ebenso.
    Ich habe in dem Link zum Orlan Super ausdrücklich betont, daß der Kessel die Messung schaffen KANN, nicht zwingend MUß, ohne Lambdaregelung (http://www.lambdacheck.de) können die Abgaswerte sicher stärker variieren, auch je nach Geschick des Anwenders.
    Das nutzt dir aber auch nix, denn wenn der Schornie etwas fordert, dann bleibt dir nur, es beizubringen oder ihm langwierig über die Innung auf die Füße zu treten.
    Eine Alternative wäre dann vielleicht der Vigas HVS-E von Solarbayer, die garantieren daß ihre Holzvergaser die 1. Bimsch schaffen. Da ist auch die Kesselsteuerung nicht ganz so simpel wie beim Orlan Super, regelt ja immerhin über die Abgastemperatur. Kostet halt ein paar Hunnis mehr, aber ist auch prima geeignet fürs spätere Kesseltuning



    Edit: was meint der eigentlich mit so einem Schmarrn wie "Nachrüstmöglichkeit" bescheinigen lassen?
    Hier im Forum steht, wie man Lambdaregelung, Lufttrennung, große Brennkammer, 10 Loch Düsenstein realisieren kann, drucks ihm aus, gilt nämlich sowohl für Vigas als auch für Orlans...

  • Er sagt zur Zeit werden auf Grund von fehlenden Meßinstrumenten noch keine Messungen durchgeführt. Es gilt noch "die Nase des Schornsteinfegers. Deshalb die Bescheinigung
    Asterix

  • Hallo Asterix,



    soweit ich weiß vertreibt Solarensys keine Orlan HV mehr , hat mir ein Mitarbeiter der


    genannten Fa. in einem pers. Gespräch mitgeteilt!!! :blink:



    Die Abgaswerte für den Orlan Super kannste dir auf der Homepage von Kotly.com


    runterziehen! ;)


    Schau dir doch mal die Proburner an , so ziemlich Baugleich, Santer, Heimbaucenter,,,,,


    die weisen explizit aus, daß der Kessel die neuen Bimsch. einhält.


    Auch soll dieser Kessel keine Dichtigkeitprobleme mehr haben! :)


    Gruß


    Nimrod

  • Hallo Asterix,


    welche Nachrüstmöglichkeit sollst Du Dir bescheinigen lassen?? Wenn Du z.B den Orlan Super D nehmen würdest hält der auf alle Fälle die erste Stufe der 1.Bimschv ein(der war Bafa förderfähig). Der Orlan Super hatte, glaub ich, einen schlechteren Wirkungsgard daher war er nicht förderfähig. Solltest Du diesen einbauen müsstest Du diesen, ebenso wie jeden anderen x beliebigen, der die erste Stufe der 1.Bimschv einhält, nicht nachrüsten. Wofür? Die 2.Stufe gilt erst für Anlagen die ab dem 1.1.2015 errichtet werden. (1.BimschV § 5 + 25), hättest Du eine Anlage die bis zum 31.03. 2010 errichtet worden wäre müsstest Du damit ab 2025 die erste Stufe einhalten, aber auch nicht die 2. Stufe. Also lass Dich nicht verrückt machen, achte darauf das er die erste Stufe erfüllt und gut ist. Ob der Kessel nun bekannt ist nur weil ein deutscher Hersteller seinen Namen darauf schreibt ändert nichts am Inhalt der aus Tschechien oder so kommt, nimmst Du den Sieger ist es Atmos oder Dakon die darin stecken oder steckten (einfach mal auf der Bosch Seite lesen, Buderus, Junkers, Sieger, Dakon alle gehören zur Familie). Drauf achten das er die erste Stufe der BimschV einhält und gut ist. Gemessen wird er allerdings, die Erst Messung wird nach der herkömlichen Methode durchgeführt, die dann 2.jährliche Messung wird erst 6 Monate nach Bekanntgabe eines geeigneten Meßverfahrens durchgeführt.


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

  • Ich versteh die ganze BimSch irgentwie nicht.
    Es gibt also Kessel zu kaufen die man garnicht betreiben darf ?
    zB der Orlan Super. Es besteht also die Möglichkeit, daß er bei der Messung nicht die Grenzwerte einhält und ich ihn direkt entsorgen kann. Das eine neue Heizung 2014 nicht durch die Messung kommt und ich was nachrüsten muß kann ich ja verstehen. Aber nicht ein fabrikneues Gerät verkauft werden darf was man nicht benutzen darf.
    Oder habe ich da was falsch verstanden ?


    Asterix

  • Tja, so ist das. Deswegen sind die einfachen Holzvergaser auch nochmal ein Stück billiger geworden - ich hab meinen Orlan Super D 40 KW noch Frühjahr 2009 für "satte" 3500 + Versand gekauft (abzüglich BAFA).
    Man kann allerdings dem Kessel, inspiriert durch dieses Forum, auf die Sprünge helfen und hat dann für wenig Geld einen Kessel, der alle Messwerte einhält bzw mit den Kesseln der 8000 EUR Klasse locker mithalten kann oder diese sogar hinter sich läßt. Erfordert allerdings etwas Bastelwillen und Talent und im Falle des Komplettprogramms nochn Tausender extra (Flammtronik + Material für den Umbau)


    Stichworte für die Forumssuche:
    Lambdacheck
    Lufttrennung
    schöne große Brennkammer
    10 Loch Düsenstein
    Flammtronik

  • Hallo Asterix,


    jetzt hast Du mich etwas falsch verstanden....Du must drauf achten das Dein Kessel die erste Stufe einhält, ob der Orlan Super das macht kann ich Dir nicht sagen.
    Es ändert sich für Deine Anlage nichts ab 2014 wenn Du jetzt installierst, die Grenzwerte der 1.Stufe gelten weiterhin. Nur für Anlagen die nach dem 31.12.2014 errichtet werden gilt die 2. Stufe.


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

  • Hallo
    Ich kenne eine Anlage, die auch einen HV kessel eingebaut hat
    ,einfache Angelegenheit- man hat den Vorlauf - vom pufferspeicher in den Rücklauf der oelheizung angeschlossen-Die oelheizung wird mit Hv Wärme gespeist-bei nicht -heizen- ,springt der Oeler an.Die Regelung übernimmt die alte Anlage-Der Betreiber ist zufrieden.Der Nachteil, der Oel oder Gaskessel wird immer erwärmt und man hat einige verluste(schornstein).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!