HV oder normaler Scheidholzhessel mit Gebläse

There are 3 replies in this Thread which was already clicked 3,961 times. The last Post () by Fred1234.

  • Hallo ,
    bei meinem alten Mann ( Vater) steht die Erneuerung der Kesselanlage an.
    Bisher Naturzugkessel von CTC mit 25 kw Leistung +Ölheizung als Reserve alles in ein Kamin.
    Haben bisher mit HV von Solarbayer (HVS 25 E) geliebäugelt ,bekomme aber Zweifel
    denke ist doch recht komplieziert von der Handhabung ?
    Beim alten Kessel macht meine Mutter auch als mal Feuer an.
    Wo sind die NACHTEILE eines normalen Scheidholzkessels mit Gebläse ?( Außer dem etwas schlechtern Wirkungsgrad)
    Desweitern haben wir noch ca 100m3 Buchenholz leider in 33cm länge funktioniert das mit HV mit 50 cm Brennraum?
    Wie sieht es mit Verpackungsholz mit Nägeln ( =Paletten )Fichte/ Buche ( absolut unbehandelt) aus? Stören die Nägel ?
    Was würdet ihr mir empfehlen? HV oder" normalen Holzkessel"?
    Wenn HV will ich erst mal nicht viel drann Basteln soll zuverlässig und unkompliziert laufen lieber ein paar % schlechter Wirkungsgrad.
    Wie sind eure Erfahrungen mit dem HVS 25 E von Solarbayer in Orginalausführung ?
    Danke
    Gruß Frank aus Rheinland-Pfalz an der Grenze zum Saarland

  • Frank78 schrieb:



    Hallo Frank,


    Nachteil eines normalen Scheitholzkessels ist der erheblich schlechtere Wirkungsgrad :)


    Schrauben und Nägel in Paletten stören nicht


    33er Holz macht keine Probleme


    Das gemeinste, was beim Holzvergaser passieren kann,ist das man vergißt, die Anheizklappe wieder zu schließen, dagegen hilft ein Türkontakt


    Der HVS 25 E von Solarbayer ist sicher nicht schlecht, der User Friedrich hat den.

  • Hallo Frank,
    also den HVS bekommt bestimmt auch deine Mutter an. Das konnte ich sogar meiner Frau übers Telefon erklären und sie hat es problemlos geschafft.


    mfg
    Thomas

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Frank,


    Den HVS-E 25 von SB heizt momentan mein Sohn mit 12 Jahren an.
    Besonders gern bringt er die Holzkohle zum Glühen.
    Auch Kinder begeistern sich eben für Feuer. :laugh:


    Mein Kessel ist aber bereits auf Lufttrennung umgebaut und auch mit LC und einigen weiteren nicht normalen Details ausgerüstet, die die Handhabung etwas komplizierter machen. Der Originalkessel ist einfacher in der Bedienung.


    Du mußt nur bei der Inbetriebnahme darauf achten, daß die Luftkanäle frei sind.
    Sehr oft sind da Papphülsen oder Kesselkitt "vergessen" worden.


    Im Vergleich zu einem normalen Scheitholzkessel (hatte ich vorher) ist ein Holzvergaser ein "Quantensprung", was Verbrennungsqualität angeht.


    mfg
    friedrich

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!