Einbindung HK an einen Ölbrenner mit WWS

There are 22 replies in this Thread which was already clicked 9,435 times. The last Post () by Spacy.

  • Hallo Forum-User,


    ich Spiele gerade mit den Gedanken mir einen Holzkessel mit 15KW an mein bestehenden Ölbrenner mit integriertem WWS anzubringen.
    Ich habe schon einige Hydraulikpläne im Netz angeschaut und danach mir selber einen gezeichnet (mehr od. weniger).
    Die Überlegung war, zuerst den WWS und danach die Heizkörper anzusteuern. Und das was an Wärme übrig bleibt dann in den Puffer.
    Ich bitte euch mal drüber zu schauen und freue mich schon auf eure Meinungen.


    Hier noch der Link:


    http://img823.imageshack.us/i/planfk.jpg/







    P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Plan.jpg]

  • [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Original.JPG] Hallo,


    Wolfram
    Ja der WWS ist direkt an dem Öler dran. Da gehen nur zwei Leitungen hin (VL und RL), d.h. der Speicher kann nicht extra angefahren werden.
    Der Ölbrenner ist von 1994 von der Fa. Fischer Ripra (Ölbrenner selber Elco-Klöckner) mit einer Keramatic 110BV Steuerung.


    Spacy
    Mit "Vorlauftemp. an den Heizkreisen" meinst du wahrscheinlich die Heizkörper. Die waren od. sind bei mir auf 50°C eingestellt.
    Wie gesagt, da der WWS auf dem Ölbrenner fest ist macht im Sommer der Öler das warme Wasser.
    Hier ein Bild wie es im Moment angeschlossen ist.

  • He das ist nicht dein Ernst ...
    ADG über 3 Wegeventil am Vorlauf ? oder wie sieht das aus?


    übersetz das mal


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Sorry die Zeichnung ist nicht perfekt, aber ADG sitzt genau dort.
    Die Leitung ist dort zusammengeführt mit der Rücklaufleitung von den Heizkörpern.

  • Den Kreislauf HV-Puffer schon mal einzeln anschließen, so wie es Wolfram gezeichnet hat.
    ebenso den Pufferentladekreislauf ganz oben am Puffer und separat, dann entfällt der Mischer im Pufferkreislauf.
    Und mit einem T-Stück, oben drauf einen Lufttopf mit manuellem Entlüfter.



    @ Wolfram: so könnte doch der Öler den Heizkreis erst beschicken, wenn er den ganzen Puffer aufgeheizt hat. Da die bisherige Heizungsregelung inkl der verbauten Fühler auf dem erwämten Ölkessel beruht, würd ich daran nichts ändern, weil man leider den blöden WW-Teil nicht aus dem Öler rausreissen kann.


    Wenn ich das richtig interpretiere, ist die Heizung bisher auch schon mit einem Mischer versehen, nur teilt sich danach die Verrohrung nochmal in zwei Heizkreise auf. Wenn das bisher zufriedenstellend funktioniert hat, braucht man daran auch nichts zu ändern.


    Die Pufferentladpumpe zum Ölkessel/WW/Heizkreislauf hin würde ich in den Rücklauf kurz vor den Puffer setzen, da ist es schön kühl, außerdem einen elektrischen Absperrhahn, der nur aufmacht, wenn diese über eine Temperaturdifferenzsteuerung geschaltete Pumpe auch tatsächlich anläuft.



    Schöner wärs, wenn der WW-Boiler von oben nach unten beladen wird, bzw man müßte wahrscheinlich einfach ausprobieren, an welchem Anschluß (Öler Vor oder Rücklauf) die Ölerbeladung besser funktioniert. Kann man das am Ölkessel sehen, bzw ist ein Anschluß oben und einer unten?

  • ADG immer an die kälteste Stelle .... da lebt es länger


    den Rücklauf vom Öler mußt du in dem Fall unten anschliesen ... sonst kannst du den Pu. nur halb nutzen zum Heizen ... der Rest ist lauwarme Brühe die dir nix nutzt weil du sie nicht rauskriegst.
    zum beheizen mit dem Öler wäre das gut, aber halt nicht zum leermachen weil du nur bis zum RL entleeren kannst, also am besten umschaltbar
    wenn du mit dem Öler einen Pufferteil wärmen willst wird quasie der Rest solange stillgelegt ...
    bis du wieder auf Holz wechselst und den ganzen Puffer füllst und entleerst


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Moin, moin,
    als erstes müstest du regelung im oeler sagen must das er nur WW machen soll damit der weg in den tauscher offen ist. Was aber u.U. dazu führt das der oeler anläuft um ww zu machen.
    Zum zweiten liefert der oeler eine eingestellte temp. für die Heizung (zb. 50°). Mit dem HV hast du aber weit höhere temp. Also brauchst du schon mal einen mischer oder RLA für den HK damit du geregelte temp. in den HK bekommst.


    Ich hab mal was gezeichnet.


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Zwischenablage3.jpg]

  • Wolfram schrieb:

    Quote

    Moin, moin,
    als erstes müstest du regelung im oeler sagen must das er nur WW machen soll damit der weg in den tauscher offen ist. Was aber u.U. dazu führt das der oeler anläuft um ww zu machen.
    Zum zweiten liefert der oeler eine eingestellte temp. für die Heizung (zb. 50°). Mit dem HV hast du aber weit höhere temp. Also brauchst du schon mal einen mischer oder RLA für den HK damit du geregelte temp. in den HK bekommst.


    Ich hab mal was gezeichnet.


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.…mages/Zwischenablage3.jpg]



    jo das sieht noch besser aus als das was ich gedacht hatte. Ich würde jetzt aber noch vermeiden, daß das WW auch die vollen 80 Grad vom Puffer bekommt und einen Mischer zwischen Vorlauf vom Puffer zum Öler und Verbindung zum Rücklauf Heizkreis einbauen. Oder reicht dafür auch ein großer (1 1/4 Zoll) Taconova Warmwasserregler?
    http://cgi.ebay.de/Mischventil…lagen&hash=item588404d436


    Jedenfalls bräuchte es dann noch eine Pumpe zwischen diesem Mischer und dem Öler samt Differenzsteuerung

  • Hallo Spacy,
    recht hast du. Aber da fehlen die infos was und wie der oeler das macht. Wenn er eine ladepumpe für ww hat kann man eine einfache bücke mit rückschlagventil legen und alles läuft auf bedarf.
    Hab das mal eingezeichnet. Ist aber abhängig was und wie der oeler das macht.


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Zwischenablage4.jpg]


    Gruß
    Wolfram

  • Ja, stimmt, man weiß nicht genau, was der Öler intern wirklich macht. Ohne diese Info wird der Umbau zur Bastelei und man muß ggf. noch 1-2 mal umbauen, bis es richtig läuft.


    @ bilalemmi:
    durchforste mal die Anleitung zum Ölkessel, wie der intern aufgebaut ist.
    Interessant wäre auch, ob du den Umbau selber durchführen kannst, dann kannste theoretisch einfach mal ausprobieren. Oder ob es eine Firma macht, so daß jede Stunde Geld kostet.

  • Hallo,


    habe leider nicht viele Unterlagen vom Ölkessel.
    Habe mal die Verkleidung soweit es ging auseinander. Die Verrohrung sieht wie aufskizziert aus.
    Am Kessel unten sind die zwei Anschlüsse (Kesselvor- und Kesselrücklauf) soweit ich das sehen kann doppelt vorhanden, die jedoch verstopft sind.
    Der Kessel ist von Fischer Ripra und der Typ heißt Ripratherm18 mit dem dazugehörigen Ölbrenner von Elco-Klöckner.


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/lkessel-20101018.JPG]



    Gruß
    bilalemmi08

  • Hallo bila,
    ein Name wäre nicht schlecht.
    Wann willst du dir denn den HV kaufen?
    Die Hydaulik sollte so funzen. Eine leitung und ein Ventil muss noch rein.
    Je nach eingestellter WW Temp. sollte der oeler auch nicht anlaufen. Nur wenn der puffer fast am ende ist könnte das passieren. Je nach steuerung könnte man das aber auch vermeiden.
    Was dir dabei klar sein sollte ist. dass du die hi temp. durch den oeler jagst. Eine andere möglichket wär noch, dass du die hi temp. nur durch den tausher des WW fährst. Wass dann aber bedeitet das du u.U. 80° im WW hast, was wiederum bedeuten würde, dass du eine vebrühungsschutz einbauen musst.


    Gruß
    Wolfram

  • Hallo Wolfram,


    sobald ich die Pläne fertig habe und weiß was ich alles brauche, werde ich mir den Holzkessel bestellen.
    Ich dachte mir um die Hi-Temp zu umgehen, das ich einfach einen Umschaltventil wie im Anhang eingezeichnet anbringe.
    Rein von meiner Theorie her sollte aber diese Zeichnung so funktionieren, denk ich, mein ich, glaub ich ?!
    So müsste ich auch an der jetztigen Ölanlage nicht viel rumschnippeln und könnte bei bedarf Sie auch schnell wieder als Solo in Betrieb nehmen. (Nur für den Fall der Fälle)


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Finish_1.JPG


    Gruß
    Bilal

  • Hmm Bilal,


    ich gucke minutenlang auf deinen durchströmten Öler und es gefällt mir generell nicht.
    Das Umschaltventil soll dann ggf. heißes Wasser in den Öler leiten, um WW aufzuheizen?


    So wird es nur funktionieren, wenn die Heizungspumpen laufen. Für die restliche Zeit
    müßte der Öler Warmwasser machen.
    Auch würde nun das Warmwasser manchmal 80 Grad haben, manchmal nur die üblichen 50 Grad (durch Öler),
    das kann ne böse Falle sein, wenn man unter der Dusche steht, reißt den Han auf wie üblich und es kommt brühend heiß raus.
    Gleiches gilt für die Heizung. Ich denke, der Handmischer reduziert die Vorlauftemperatur für die Heizung?
    Auch das wäre so bei Versorgung durch den Puffer außer Gefecht gesetzt.


    Es wäre wirklich sinnvoll, mal 500 EUR extra in die Hand zu nehmen und den Heizkreisen einen Mischer und eine gescheite Heizkreisregelung zu verordnen. Wolfram hat zwei Mischer eingezeichnet, ich würd den Mischer vor die Verzweigung hängen, wenn dir zwei Mischer zu teuer sind. Dann bekommen die Heizkreise je nach Außentemperatur immer nur soviel Vorlauftemperatur, wie auch wirklich nötig ist.


    Stell mal deine .eng Datei von Tapps mit ein, dann können wir bösartig drin rumfuhrwerken :evil:

  • Hallo,


    Die Heizungspumpen laufen bei mir dauernd. War noch nie anders angeschlossen. Keine Ahnung wie das der Vorbesitzer angeschlossen hat bzw. Anschließen hat lassen.
    Der Öler wird Vorerst mal mehr oder weniger deaktiviert.
    Habe die Zeichnung noch ein bisschen verfeinert.
    Das Ventil soll den Weg AB-B nehmen, wenn der Kessel mehr wie 60°C hat.
    Und wenn sie kälter ist läuft sie halt auf dem Weg AB-A.
    So sollte doch verhindert sein, daß mein Brauchwasser 80°C hat.


    Hier die .eng-Datei


    http://www.dateiupload.com/files/mDtokdc5Zf.eng




    Gruß
    Bilal

  • nee, sorry, da werde ich nicht kostenlos Premium Mitglied, nur um diese Datei runterzuladen
    Wenn du in diesem Forum hier postest, ist über dem Absenden Feld eine Option Datei anhängen, das meinte ich.


    Wie mir scheint, hast du überhaupt keine Heizungsregelung, einfach nur Pumpen ein und Kessel hält seine Temperatur?
    Da verballerst du ordentlich Energie. Auch die ziehen auf Stufe 3 rund um die Uhr 60 - 90 Watt pro Stück und das 8 Monate im Jahr. Macht bei angenommenen 120 Watt zusammen (wenns 25-40 Pumpen sind und sie auf Stufe 3 stehen 840,96 khw/Jahr x 22 Cent/kwh = 185,01 EUR Strom im Jahr nur für die Heizungspumpen. zwei LAING Vario E4 kosten zusammen 170 EUR und verbrauchen die Hälfte an Strom.
    http://www.pumpendiscounter.de…Ecocirc-Vario-Auto-2.html


    Wie groß ist dein Haus, daß du zwei Pumpen im Heizkreis brauchst?
    Wie hoch ist dein Ölverbrauch pro Jahr?
    Wie hoch dein Stromverbrauch?


    habe meinen Öler August 2009 ganz rausgeworfen, Jahresverbrauch 2009 war gleich mal 700 kwh niedriger und bis jetzt trotz des harten langen Winters bin ich auch 800 kwh unter meinen früheren Stromverbräuchen.


    Soll heißen, es lohnt sich, eine runde Sache aus dem Umbau zu machen, das Geld sparst du in ein paar Jahren wieder ein
    und mußt weniger Holz kaufen und bearbeiten, was vor allem eine Arbeitsersparnis darstellt. Also auch die Heizungsregelung modernisieren, die 500 Flocken sind gut angelegt.


    Ich setzte jetzt mal die Links rein: bei mir werkelt eine UVR 63-H
    http://www.echtshop.de/einfach…egelung-uvr63h-p-450.html
    und bedient die Heizungsmischer Pumpengruppe Oventrop Regumat M3
    http://www.pumpendiscounter.de…Oventrop-Pumpengrupp.html
    mit dem dazugehörigen Tüllenanschlußset
    http://www.world-of-heating.de…stem-Oventrop-Reguma.html


    Es ist mir zwar fast schon peinlich immer wieder auf diese zwei Teile zu verlinken, aber die sind ziemlich günstig, und funktionieren bei mir ganz prima. Es gibt natürlich noch reichlich andere Heizungssteuerungen und Pumpengruppen auf dem Markt.


    Falls du wirklich zwei Pumpen brauchst, kannst du dir den Mischerkreis auch aus Einzelteilen zusammenbauen und danach per Y auf die beiden Pumpen gehen

  • Hallo Spacy,


    du musst kein Premium Mitglied sein um diese Datei herunterzuladen.
    Unter der Tabelle steht "Klicke hier um die Datei runter zu laden".
    Danach kommt ein Fenster wo du 15 sek. Warten mußt.
    Ich habe es ja Versucht über das Forum zu senden, funtionierte aber nicht.


    Es stimmt ich habe keine Heizungsregelung (zumindest keine Sichtbare), deshalb werde ich wahrscheinlich eine Einbauen müssen.
    Ich weiß auch das ich noch mehr Einsparen kann, jedoch fehlt es halt am wichtigsten um diese Sache richtig hochzuziehen.
    Mit der Zeit wird sicher das eine od. andere dazukommen wo ich im nachhinein noch Installieren werde, um gerade Kosten und Energie zu Sparen.
    Jedoch geht es gerade nicht, und ich muß schauen das es die Kinder zu Hause einigermaßen warm haben.
    Wenn ich dafür mehr Holz machen muß, ja was solls dann ist es halt so.
    Wie gesagt wenn ich Arbeit hätte dann würde ich es auch richtig machen.
    Naja genug gut, zurück zum Thema.


    Zum Haus
    Es ist ein zweistöckiges Einfamilienhaus + Keller.
    Der Ölverbrauch lag im Jahr bei ca. 2500 - 3000 Liter Heizöl.
    Stromverbrauch kann ich gerade nicht sagen müßte nachschauen.


    Ich danke dir trotzdem für deine Mühen


    Gruß
    Bilal

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!