Verrohrung zwischen Holzvergaser, Pufferspeicher und Heizkreis

There are 11 replies in this Thread which was already clicked 9,351 times. The last Post () by marko.

  • Hallo,
    habe eine theoretische Hydraulikfrage....Kann mann den VL RL vom Holzvergaser zum Pufferspeicher den VL RL Heizkreis abzweigen, oder ist das hydraulisch nicht zu empfehlen?
    Für die Rücklaufanhebung sorgt ein Laddomat.


    Meiner Meinung müsste, dass doch problemlos gehen, der Laddomat müsste doch verhindern, dass der Heizkreis (bei erloschenem Holzvergaser), dass Heizwasser durch den Holzvergaser umwälzt.


    mfg Marko

  • Das geht, wird von vielen so gebaut um schnell Heißwasser für die Heizung zu bekommen bevor ein Teil des Puffers aufgeladen ist.


    Jedoch mußt du beim Ladomat aufpassen, sollte der Hydr. Widerstand von Lad. + HV geringer sein als der des Puffers + Verrohrung dahin so drückt deine HK-Pumpe das RL-Wasser durch den Kesselkreislauf
    in dem Fall mußt du die Schwerkraftklappe des Lad. durch die Sperrhülse blokieren!

  • Danke für die Erklärung!


    Heisst das wenn ich die Abzweigungen für meinen HK nahe am Pufferspeicher ausführe, die Schwerkraftzirkulation im Laddomat bleiben kann, oder kann man das so pauschal nicht sagen?


    Teilt sich in so einem Fall eigentlich das Heizwasser durch Kessel und Pufferspeicher im gleichen Verhältnis wie Ihr Hydraulischer Widerstand zueinander?


    MFG
    Marko

  • marko schrieb:


    mit Pauschalen bin ich immer vorsichtig.
    meist hilft nur ausprobieren bei sowas


    mit deiner 2ten annahme müßtest du eigentlich recht haben......

  • Hallo Marko,


    ich hatte meine Friwa so angeschlossen, die hat dann durch den HV mit Laddomat gedrückt. Der wurd dann beim duschen auch mit warm. Nun ist sie aber ganz oben angeschlossen, wo sie auch ja sein sollte, versuch macht klug. :)


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

  • Hallo,
    Was heisst "ganz oben angeschlossen" kannst du das näher erklären?


    MFG Marko

  • Ganz oben am Puffer soll das heißen.
    Wenn du es bei Nichtfunktionieren selber ändern kannst, dann kannst du das sicher probieren. Wenn dafür extra der Heizungsbauer kommen muß (wie bei mir) dann lieber gleich getrennt + einzeln an den Puffer.


    Ich sähe jetzt nur einen Sinn darin, wenn man sich eine längere Leitungsstrecke sparen wollte. Die Zeitersparnis von vielleicht einer halben Stunde früher WW für die Heizung bringt doch mal gar nichts. Wenn das Haus in dieser halben Stunde merklich auskühlt sind erst mal andere Arbeiten am Haus fällig... ;)

  • Hallo Marko,


    genau das meinte ich, bei mir sitzten oben Lufttöpfe daher wollte ich nicht mit der Friwa nicht ganz oben ran wegen eventueller Luft, die Deckenhöhe ist zu begrenzt um da irgendetwas noch drauf zu setzen. Jetzt hab ich dem Lufttopf ein T-Stück verpasst, es mit der Friwa verbunden und am anderen Ende vom T-Stück ein Stück Rohr mit Steigung und Ablasshahn. Mal sehen ob es so geht, bisher klappt es. Das Wasser ist logischer Weise da oben auch bedeutend heißer.


    Gruß Jörn

    Vigas HVS-E 40
    Flammtronik
    3600L PS
    Friwa Oventrop
    Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
    10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)

  • Hallo,
    Danke für eure Klarstellungen!


    Wenn ich euch jetzt meine Motivation meiner Frage sage "reisst" Ihr mir gleich den Kopf ab :)


    Das Haus ist noch nicht ständig bewohnt..... Ich dachte, dass ich mit dieser VL u. RL Variante den Pufferspeicher nicht zwingend befüllen muss, z.B. bei einem kurzen Aufenthalt 3-4 Tage. An die Pufferspeicherausgänge würde ich zu diesem Zweck Absperrventile in Kessel-VL u. RL installieren.


    Gruss Marko

  • Köpfe werden hier nicht abgerissen
    höchstens im Schongang gewaschen B)


    was ich nicht verstehe Du willst mit dem HV Vorlauf in die Heizkörper
    wir reden hier nicht über einen Kaminofen mit Wasserführung,
    dass das dann ordentlich knackt im Gebälk ist Dir klar.
    mir wären
    a: 80+ im HK zuviel
    b: hast Du dann zu wenig Verbraucher, oder schaltest die Puffer dann dazu.


    ahhh Du bist selten da und lässt nach deinem Aufenthalt die Anlage leerlaufen,
    wegen nix einfrieren?


    schönen Gruß

    40Kw HVS-E/LC
    5000L Puffer
    2x500L ADG
    2xUVR1611

  • Hallo,
    Ja, bin selten da und ist einfach so ein Gedanke von mir eine Option zu haben - den Pufferspeicher zu umgehen - um die Leitungen schnell leer bzw. voll zu bekommen. Habe jedoch zur Ausführung der Verrohrung im Heizraum noch keine endgültige Entscheidung getroffen .


    Es stimmt schon mit den Puffern kann man auch eine Zeit lang das einfrieren der Leitungen verhindern. Es wird auch ein Mischer im HK eingebaut werden der Aussen u. Innentemparaturgeregelt sein wird. Gesteuert wird das ganze mit einer uvr1611.


    Gruss Marko

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!