Lambdacheck

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo nachdem ich nun auch einen Düsen Schutz eingebaut habe werde ich mir wohl noch einen Lambdacheck gönnen. Ich stelle den Kessel zur Zeit nach AGT und Rauchentwicklung ein was natürlich nicht das Gelbe vom Ei ist .
    Kann mir jemand einen Tipp geben welches Zubehör ich noch mitbestellen soll Relais Sensoren oä.
    Ich habe vor am Anfang nur zu messen aber später auch die Sekundärluft zu regeln.
    Gruß Peter

  • Wenn du vor allem eine Anzeige willst, würde ich dir empfehlen, noch zusätzlich den Temperatureingang für einen PT1000 zu ordern.
    Der Fühler müsste dann in den Rauchgasweg eingebaut werden.
    Dann zeigt dir der LC auch den Abgasverlust an.


    Ebenso würde ich den Relaisausgang ordern, dann hat man auch gleich ein Rauchgasthermostat.


    Man kann oder konnte den Relaisausgang anstatt nach der Abgastemperatur mit „schaltbarem O2“ auswählen, dann könnte man damit eine einfache Ausbrandsteuerung verwirklichen. Eine Änderung ist hinterher anscheinend nicht mehr möglich....


    Die Mutter für die Lambdasonde ist empfehlenswert, hat leider kein Baumarkt am Lager.


    Hutschiene bekommt man beim Elektriker günstiger.
    http://www.lambdacheck.de/preise.html


    Fühler PT1000 bekommt man auch bei http://www.sensorshop24.de mit passender Verschraubung.


    Gruß Gust

  • Hallo
    Danke Gust für deine Ratschläge so werde ich es machen . Eine Lufttrennung kann ich ohne zu flexen nicht machen da die neuen Kessel etwas anders sind und dadurch die Kaffenberger Lösung flachfällt .
    Ich würde am liebsten nur Sekundär regeln und Primär fest einstellen meine AGT bleibt meist so zwischen 160 und 190 Grad .
    Wie ist deine Steuerung hast du einen Link.
    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    einfach auf das rote "Gust-Tronik" unten in meiner Signatur klicken. Der Link sollte zu meiner Lösung führen.


    Gruß Gust


    PS: Würde mich interessieren, was die Atmos- Leute da geändert haben, vielleicht kannst du mal ein Foto machen.

  • Hallo bin gerade auf der Arbeit, werde morgen mal ein Bild machen . Ich hatte gestern mal nachgesehen , bei den neueren Modellen sitzt die Drosselklappe des Belimos in einem Rohr welches fest verschweißt ist . Genaueres kann ich morgen mitteilen. Aber der Kasten in dem die Klappe früher verbaut war ist so nicht mehr vorhanden, schwer zu erklären.
    Gruß Peter

  • Meiner ist ungefähr mittig zwischen dem vorderen Ende der Düse und der stehenden Platte eingebaut.
    Einführung ähnlich wie bei Klaus, jedoch etwas weiter oben im "Eck", dann an der Dichtung etwas nach hinten und durch die Dichtung durchgeschoben. Find leider mein Bild nicht mehr dazu...
    Da stört mich der Fühler bzw. dessen "Kabel" beim rausnehmen der Seitenwirbler am wenigsten.


    Gruß Gust

  • Hallo ich hab mal den Belimo fotografiert ich glaube man kann erkennen was ich meine .
    Die Lufttrennung nach Kaffenberger kann so nicht mehr realisiert werden .
    Gruß Peter

  • Wie ich das „liebe“! Da waren wohl mehr die Betriebswirtschaftler als die Ingenieure am Werk. Haben sie doch das extra Bauteil (das früher die Regelklappe getragen hat) sparen können und damit die Gewinnmarge erhöhen können. Günstiger für den Endkunden scheint der Kessel dadurch aber nicht geworden zu sein.
    Statt daß die mal wirklich was verbessern würden...
    Möchte wetten, der neue hat serienmäßig noch immer keinen 4. Turbulator drinnen, oder etwa doch?


    „Kaffenberger“ wäre also nur mehr möglich, wenn man sich das Teil von früher besorgen könnte oder selbst baut und die jetzige Klappe ersatzlos demontiert...


    Falls du den Schnorchel mal abmontierst, vergiss bitte nicht ein Foto zu machen....


    Gruß Gust (der immer neugierig ist)

  • Hallo
    Nein waren nur 3 Wirbulatoren drin . Um diese habe ich eine Kette gewickelt und in die andere Kammer habe ich 2 Ketten reingehängt .
    Gruß Peter

  • Wirklich toll, daß die Atmos- Brüder jegliche Verbesserungen am tatsächlichen Wirkungsgrad ignorieren... Hauptsache der (ohne Verbesserungen niemals erreichbare) vom TÜV gemessene Wert ist hoch genug für´s Werbeprospekt...


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!