Fragen zum Kompressor kauf

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo meine lieben,


    da ich meinen alten jetzt doch ersetze (der läuft nicht mehr), hier meine Fragen an die Profis.


    Was soll der Kompressor leisten:


    - Druckluftratsche (Reifenwechsel) und andere Druckluftwerkzeuge
    - Reifendruck nachfüllen
    - ausblasen vor Werkstücken (auch mal mit leichter "Briese")


    Freue mich schon auf Eure Vorschläge, Preis kann um 200€ liegen.

  • Hallo Walter,


    für Reifendruck kontrollieren, Werkstücke ausblasen brauchst du kaum Luft. Aber für Druckluftwerkzeuge da solltest du einfach mal den Luftbedarf des jeweiligen Werkzeugs angucken und rechnen.
    Vielleicht kommt auch außer einer Druckluftratsche noch anderes Werkzeug zum Einsatz.
    Als Hobbydruckluftworker brauchst du, so spricht man in der "Szene", Luftleistungen von 400-450 l/min und 10 - 15 bar Druck. Und ein Zweizylinder sollte es sein. Sonst macht`s keinen Spaß.
    Ob die angepeilten 200€ reichen, glaub ich eher nicht.


    Gruß, Michael


    PS: Vorschlag: http://www.ebay.de/itm/Drucklu…25ef49:g:knIAAOSwWnFWAS8K

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Edited once, last by Holzpille ().

  • moin,


    ich empfehle auch einen 2-zylinder mit 50 l behälter und etwa 400 l ansaugvolumen, aber 10 bar reichen.


    auf die schnelle gefunden:
    http://www.ebay.de/itm/Kolbenk…d73b72:g:OnsAAOSwT6pVhvhi
    zum schlagschrauber: mindestens einen schlauch mit 10mm innendurchmesser. der schrauber braucht den luftdurchsatz. ich habe meinen 300 Nm gerät durch einen mit 800 Nm ersetzt. mit dem kleinen bekommt man mitunter die radmuttern nicht mehr auf auch wenn die nur mit 120 Nm angezogen wurden.


    grüße
    dobiahttp://www.ebay.de/itm/Kolbenk…d73b72:g:OnsAAOSwT6pVhvhi



    http://www.ebay.de/itm/Kolbenk…d73b72:g:OnsAAOSwT6pVhvhi

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Sehe ich wie Dobia.
    Habe auch so einen Schlagschrauber, bei den Schrauben von landwirtschaftlichen Geräten kommt es trotzdem vor, daß der Schrauber und der Kompressor an seine Grenzen kommt; trotz 2-Zylinder mit Drehstrommotor 4KW...
    Da hilft dann nur mehr ein 1 m langer Hebel...


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!