TA Firm- und Software Neuerungen / Änderungen

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • An alle UVR-ler!


    Neue Firm - und Software:


    Firmware


    UVR 16x2 Firmware V1.13


    Neuerungen:


    Mischerstatus (0-100%) wird jetzt von Funktionen auch berechnet wenn weder ein analoger noch ein digitaler Mischer verknüpft sind.
    Gradientenerkennung: Auswahlmöglichkeit "1 Sek" bei Zeiteinheit hinzugefügt
    Wintergartenregelung: Einstellbereich der Regenschwelle auf 0…1000 vergrößert, Defaultwert = 300
    Fixwerte: Funktionsgröße bei Typ „Impuls“ hinzugefügt, um diesen wahlweise als Ein- oder Ausschaltimpuls nutzen zu können.
    Eingänge: Einstellbereich der Eingangswerte für die Skalierung der Messgröße „Widerstand“ auf 0…100,00 kΩ vergrößert.


    Ausgänge: Einstellbare Bedingungen für Ausgangsstatus EIN bei Analogausgängen (0-10V, PWM) hinzugefügt.
    Mathematikfunktion: Die diversen „Ergebnis“-Ausgangsvariablen können nun auch direkt mit Analogausgängen verknüpft werden.


    Heizkreisregelung:
    Einstellbereich der Außentemperaturschwellwerte (Abschaltbedingungen
    bzw. Frostschutzbetrieb) von -20°C…100°C auf -50°C…100°C vergrößert.


    Neue Einheit: Einheit „Ampere“ hinzugefügt.


    Neue Funktionsgröße: „Stromstärke A“ hinzugefügt.


    Funktionsgröße „Druck“: Einstellbereich von 0 … 100,00 bar auf -100,00 … 100,00 bar erweitert.


    DL- und CAN-Eingänge: Zusätzliche benutzerdefinierte Einheiten


    Änderungen:


    Fehler bei der Heizkreisregelung in Verbindung mit kurzgeschlossenem Raumsensor behoben


    Benutzerdefinierte Bezeichnungen konnten nicht mehr ausgewählt werden


    PID-Regelung: X2-Simulator stürzte ab wenn der P-Anteil 0 war
    Problem wenn zweiter Ausgang eines Ausgangspaares als Schaltausgang auf Handbetrieb gestellt war und danach als Ausgangspaar definiert wurde behoben. Der zweite Ausgang wurde in diesem Fall nicht (Hand AUS) oder immer (Hand EIN) angesteuert.


    Fehler im Heizkreisregler behoben:


    Bei aktivierter Raumtemperaturabschaltung und gleichzeitig erfüllter Frostschutzbedingung konnte es zum Takten der Ausgangsvariablen Anforderungs- und Vorlaufsolltemp. kommen.


    Wenn zu viele Meldungen gleichzeitig aktiv waren, wurde der Prozessor überlastet, was zu einem Knotenausfall führte.


    CAN-Eingänge: Wert bei Timeout wurde nicht übernommen


    CAN-Eingänge: Fehler bei Sensorkorektur, KS-Schwelle und UB-Schwelle behoben


    Anzeigefehler bei Digitalen CAN-Eingängen behoben


    DL-Eingänge: Fehler bei Sensorkorrektur behoben


    Fehler
    beim Laden von Funktionsdaten behoben (alle Zählerstände wurden eventuell zurückgesetzt). Der X2- Simulator konnte durch dieses Problem abstürzen.


    X2 Simulator:


    V 1.13


    Änderungen:


    Fehler beim Laden von Funktionsdaten behoben (alle Zählerstände wurden eventuell zurückgesetzt). Der X2- Simulator konnte durch dieses Problem abstürzen.


    Software


    TAPPS2


    Unterstützte Geräte:



    UVR16x2
    ab V1.12


    RSM610
    ab V1.00


    UVR1611
    ab A3.20 bzw. A2.28


    Änderungen, Neuheiten und Inkompatibilitäten


    Allgemein:


    Unterstützt das RSM610.


    Importieren von Funktionsdaten (*.dat) in eine bestehende Zeichnung ist nun auch dann möglich, wenn Verknüpfungen geändert oder Funktionen gelöscht bzw.
    hinzugefügt wurden.


    Zeichnungen die mit Version 1.05 oder
    höher erstellt bzw. bearbeitet wurden, sind nicht abwärtskompatibel und können daher mit älteren Versionen von Tapps2 nicht geöffnet werden!


    UVR16x2:


    Unterstützt Erweiterungen der UVR16x2 in Firmware V1.12


    Bei digitalen CAN-Ausgängen ist die Sendebedingung „bei Änderung“ nun standardmäßig aktiviert.


    Die Einstellungen des Blockierschutzes wurden bisher beim Importieren von Funktionsdaten (*.dat) nicht in die Zeichnung übernommen.


    Bei der Funktion „Sample & Hold“ konnte bisher für die verknüpfte Eingangsvariable „Trigger“ kein Modus (normal/invers) ausgewählt werden.


    UVR1611:


    In einigen Fällen wurde bisher beim Importieren von Funktionsdaten (*.dat) ein falscher Wert für die Minuten des aktuellen Zählstandes einer Funktion
    Zähler (Betriebsstundenzähler) in die Zeichnung übernommen.


    TA-Designer V1.14


    Änderungen


    Neu:


    RSM610 wird auf CMI- und UVR16x2- Seiten unterstützt


    zusätzlicher Parameter für aktuelle Arbeitszahl von CAN-EZ ab Version 2.04


    behobene Fehler:


    Anwendersperre bei Schaltflächen auf UVR16x2-Seiten funktionierte nicht


    UVR16x2 Eingänge konnten nicht eingefügt werden wenn Typ=Digital und Messgröße=Aus/Ein (invers) war


    F-Editor V1.11


    Version 1.11


    Folgende Geräte werden vom F- Editor unterstützt:


    CAN-Monitor aber Version E2.06


    CAN-I/O Modul ab Verison A2.05


    CAN-BC ab Version A1.10


    BL-NET ab Version 2.02


    CAN- EZ ab Version A2.04


    Änderungen:


    Fehler bei CAN-EZ behoben: Negative Werte beim Parameter "Differenz"(Kalibrierparameter) von Zähler 1-3 wurden teilweise am Gerät falsch übernommen


    Quelle: Technische Alternative

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!