kleine brennkammer enfernen

There are 45 replies in this Thread which was already clicked 15,231 times. The last Post () by gutber.

  • hallo
    kann mir jemand einen guten tipp
    geben wie ich am besten die kleine brennkammer heraus bekomme
    was ist die beste mocklichkeit
    flex
    schweißbrenner


    gruß markus

  • Hallo Markus
    Die Brennkammer wurde mit dem Plasma_Schneider gerausgeschnitten.Wenn du aber Autogen zur Verfügung hast,dann mach es mit dem Schneidbrenner.Die Seitenteile sind da nicht das Problem,sondern die Rückwand der Kammer.Da würdest du einen geraden Brenner benötigen,weil der Raum da unten doch wenig Platz zum Arbeiten bietet.Auch mit dem Plasma-Griff hatte ich da wenig Spielraum.Flex war mir einfach zu gefährlich.Wenn es dir eine Scheibe zerreißt,dann hast du es im Gesicht.
    Horst!

  • Hallo Markus
    Das bezweifle ich.Für diesen Kessel-Stahl vom Vigas brauchst du ordentliches Gerät.Das ist kein Butter-Stahl.Da habe ich mit dem Plasma-Gerät schon zu tun gehabt.
    Horst!

  • ok dann
    werde ich mal meinen schloßer besuchen
    und ihn mal fragen
    wann er zeit hat
    gruß markus

  • harrer1981 schrieb:
    [quote]hallo meist du da mit geht es auch
    ist schon klein
    gruß markus


    Hallo Markus,
    ich möchte mal bezweifel das Du damit nur einen cm trennen kannst. Wenn doch dann sind nach ca 3 cm die Gasflaschen alle :laugh: wird ein teurer Spaß.


    Gruß Helmut

  • hallo
    habe meine brennkammer enfernt
    ging sehr schon mit dem großen schweißbrenner 10 min war alles weg
    habe jetzt das problem das meine brennraum temperatur von 850 auf 500-650c
    abgefallen ist der co ist besser geworten und der kessel ist wasser seitig auch um 5 c gefallen
    kann es sein das die große brennkammer zu lag geworten ist
    gruß markus

  • Hallo Markus
    Sieht schon ganz gut aus,die Brennkammer.Wenn du noch keine 10-Lochdüse drinnen hast,ist es normal das die Brennkammer noch nicht richtig arbeiten kann.Deine Befürchtung, das die Kammer zu groß ist,trifft nicht zu.Taste dich mit den Abgasbremsen erst heran wie sie am besten funktionieren.Meine Brennkammer mit den Abgasbremsen sind seit Januar im Kessel und trotzdem habe ich jetzt nochmals 2-3° Kesselth.herausholen können.Alles aus dem Forum geklaut.
    Horst!

  • Hb meine große Brennkammer jetzt auch drin und hab den 10Lochstein und muss sagen ich weiß gar nicht mehr wie ich die hohe Kesseltemp wegbekommen soll :P

  • hallo du der 10 loch stein habe ich schon verbaut
    nur seit ich die neue brenkammer drin habe ist meine brennraum temperatur um 150-200 gefallen und wasser kessel um 5c
    warum weiß ich noch nicht der co ist dafur jetzt viel besser habe ihn auf 5 eingestellt und der sek lufter hat jetzt viel zu tun bis auf 70% geht er hoch davor grade mal 20% gewessen
    gruß markus

  • Hallo Markus,


    ich werde mir wieder Schimpf und Schande von den Forumsgöttern einfangen, aber irgendwie scheint mir das Ding viel ZU groß geraten.


    Eine Brennkammer soll 2 Dinge erledigen: Heiß sein und die Gase gut durchmischen. Die Sekundärluft ist ja viel kälter als die heißen Holzgase. Dazu darf sie aber nicht zu groß sein, sonst "verteilten" sich die Gase im Raum und bis man sich trifft ist die Flamme schon zu kalt für ideale Verbrennung. Deine Platten erhitzen sich eben nicht genug, weil sie viel zu weit weg von der Flamme sind. Und dadurch kommt auch wenig Verwirbelung und Aufheizung der Sekundärluft an den Platten zustande.


    Leg das gigantische "Verbrennungsloch" mal mit ein paar Schamottsteinen oder Vermiculit-Platten aus, so dass wieder eine kuschelig-warme Kammer daraus wird. Möchte wetten das wirkt Wunder!


    Noch eine Frage: wie viel KW hat dein Kessel?


    MfG Helhof

    Klimawandel: gibts seit 2.500.000.000 Jahren.
    Industrielle Revolution: gibts seit 250 Jahren.


    "Gut Holz" wünscht HelHof
    Vigas/Solarbayer 40 E

  • hallo du
    mein kessel hat 25 kw solarbayer
    lufttrennung und flammtronik und 10 loch duse turbulatoren von tuner gedrehte
    gruß markus

  • Hallo,
    eine Meinung von einem Normalsterblichen:


    - Zu groß und vor allem zu lang kann die Brennkammer kaum sein, eher der Leistung nicht angepaßt.
    - Die Gasmischung erfolgt in der Düse, je besser diese ist, desto mehr Leistung und entsprechend weniger CO und RestO2
    - Die Brennkammer soll deshalb möglicht schnell auf Temperatur kommen
    - Die Flammen sollen "frei" ausbrennen können, wenn sie die Brennkammer berühren und diese kälter ist, wird die Flamme gekühlt
    - wenn die Abgase zusätzlich in der Kammer verwirbelt werden, um so besser (Piet, Christoph)
    - hinten muß unten eine Bremse rein, damit die Abgase zuerst an der Wärmetauscherwassertasche vorbei müssen und alle WT Rohre gleichmäßig belatet werden
    - Kalte Sekundärluft, da hilft eine Vorwärmung
    - Vorteil: - die Flamme wird heißer
    - ein zündfähiges Gemisch wird schneller erreicht
    - damit kann man die Abgastemp um 40-50° senken
    -Nachteil:- du brauchst eine gute Düse; aber das ist ja eh eine Bedingung und damit steht und fällt die ganze Sache


    Ich habe unten eine Schamottplatte in einem Winkel von ca. 30°, die etwa 30% der Kammeröffnung verstellt. Die Flammen werden schräg nach oben abgeleitet und müssen dann nach unten, weil die 1. Bremse den Raum zwischen Brenkammer und Kesselwand oben verstellen.
    Meine Sekundärluftvorwärmung funktioniert so gut, das ich Maläste habe, die nötige Abgastemperatur zu erreichen.
    Morgen kommt der schwarze Mann und macht eine CO Messung, mal sehen was dabei rum kommt.

  • Hallo Markus,


    versuche wie vorgeschlagen die Kammer mit Schamotte oder so zu verkleinern. Und zieh das Ding so weit wie möglich nach vorne, so dass der Feuerschlitz oben gerade mal nicht verschlossen wird dabei (natürlich nur wenn du vorne bei der Tür nicht auch damit verschließt.


    Bin gespannt auf den Erfolg.




    Hallo Gator,


    in der Düse entsteht die GasVERMENGUNG, echte Vermischung mit Verbrennung erfolgt erst später, wenn die SekLuft warm genug ist, das stellt sich als Flamme dar.


    Die Flamme zeigt den Kernstrom der Düse. Im Seitenstrom befindet sich aber sowohl noch unverbranntes Holzgas als auch zu kalte Sekundärluft. Und das bleibt auch so, bis diese Beiden auf die heiße Brennkammerwand treffen. Dort erhitzt und mischt sich dann die restliche Sekundärluft und verbrennt das übriggebliebene Holzgas. Das ist der Sinn und Zweck einer heißen Brennkammer. Ansonst könnte man die ja gleich weglassen und die Düse in den leeren Raum blasen lassen. Bei dir erfüllt diesen Zweck eben die aufgestellte Schamottplatte, bei Markus geht aber alles ins Leere.


    Grundsätzlich sollte eine Brennkammer genauso funktionieren wie die Sache mit den Turbulatoren im WT-Rohr: nur dass hier die Gase keine Wärme abgeben sollen sondern der kalte Teill der Gase die im Schamott gespeicherte Hitze der Flamme aufnehmen soll.


    Tipp: sieh dir mal die keramischen Hochtemperatur-Brennkammern der "teuren" Kesselhersteller an!: da brennt die Flamme auch nicht "frei" sondern schlägt an die heißen Wände.


    http://www.froeling.com/images/stories/s4-brennkammer-gr.jpg


    MfG Helhof

    Klimawandel: gibts seit 2.500.000.000 Jahren.
    Industrielle Revolution: gibts seit 250 Jahren.


    "Gut Holz" wünscht HelHof
    Vigas/Solarbayer 40 E

  • Hallo Markus,


    Was eigentlich alle beobachten konnten, die auf die große Brennkammer umgestellt haben, ist, daß die Kesseltemperatur locker 2-3 Grad STEIGT bei gleichen Einstellungen, weil aus von Gator beschriebenen Gründen die Flammtemperatur und damit Brennkammertemperatur steigt. Die Flamme ist an der Spitze am heißesten. Wenn du jetzt so niedrige Brennkammertemperaturen hast, fehlt aus irgendeinem Grund Primärluft - zu wenig Holzgas.


    -kontrolliere mal, ob sich deine Primärluft Rückschlagklappe leicht öffnet und / oder klemmt. Hatte ich auch mal. Es reicht, daß der Sekundärlüfter aus irgendeinem Grund 1-2 mal kräftig Rauch durch den Primärlüfter zurückdrückt, schon können die Teerbestandteile im kalten Lüfterbereich kondensieren und was verkleben


    -Primärlüfterdrossel verstellt?


    - bläst du vielleicht nicht hinter dem Kesselblech vorgewärmte, kalte Sekundärluft ein ?



    Noch was:
    -Hat sich die Abbranddauer verlängert? Normalerweise wird die Brenndauer einer Füllung mit der 10 Loch Düse etwas kürzer.

  • hallo Helhof
    habe ich gerade gemacht habe die brennkammer nach vorne gezocken und verkurtzt
    der restsauerstoff ist auf 3,5 eingestellt bei 6,0 zeigt mir die steierung magel an und geht beim anheizen der
    sek lüfter schon auf 100 %
    die brennraum temperatur ist jetzt auf 750c gestigen von 500-600c und
    die steuerung muß ihm monent viel regeln das sie denn restsauerstoff auf 3.5 halt
    der prim lufter regelt noch sehr viel 25%-65% werde woll denn min weider hoch stellen mussen
    gruß markus

  • Ok also hats erst mal geholfen :)


    Zur Steuerungsfrage kann ich nichts sagen. Aber wird der Primär nicht hauptsächlich über Abgastemp. bzw. Kesseltemp. geregelt?


    MfG HelHof

    Klimawandel: gibts seit 2.500.000.000 Jahren.
    Industrielle Revolution: gibts seit 250 Jahren.


    "Gut Holz" wünscht HelHof
    Vigas/Solarbayer 40 E

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!