Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Schaltung

  • Hallo Helmut,


    da fällt mir spontan folgendes ein:


    Du hast einen Lambdacheck.
    Darin verbergen sich noch ungeahnte Möglichkeiten:
    Es gibt einen Platz für ein Relais mit potentialfreiem Kontakt, muss aber noch eingelötet werden. Ferner gibts einen Temperatureingang für PT1000 (es gibt welche bis 400Grad).
    Die Messelektronik ist schon drin.
    Fehlt nur noch ein Programm zum Ansteuern des Relais. Kann der Prozessor locker nebenbei erledigen.
    Problematisch ist bei dem Ablauf ja, dass die Steuerung ja wissen muss, dass entweder Anheiz-oder Abkühlphase ist.
    Da liesse sich was machen.


    Gruss


    Harald

  • Hallo Helmut,
    mit eienr Logik wird das nichts werden. Da muss noch eine Zeitkonstate rein. Warum?


    - Du heizt an, Die Temp geht über 50°.
    - Er geht in den zweiten Programmteil, der Abschaltet wenn die Temp unter 120° ist.
    - Er hat aber gerade knapp über 60° und schaltet gleich wieder aus.


    Wenn dann benötigt du eine Freigabe ab 50°, Danach ist die Schaltung scharf, aber die Abschaltung erst ca 30 Minuten später. Dafür brauchst du aber einen Microcontroller, z.b. C-Control, oder auch ein AMR Microcontroler. Da könntest du das Programmieren.


    mfg
    TP

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo,


    meiner Überlegung nach braucht man nicht unbedingt eine Zeitkonstante - aber um einen Mikrocontroller wirst du nicht herum kommen. Zumindest würde ich das so machen. Mit vier Zuständen zwischen denen entsprechend der Temp. hin und her gewechselt wird, sollte das auch gehen.


    Grüße


    Philipp

  • Hallo Helmut,
    ist nicht ohne das Thema. Habs mir einfacher vorgestellt!
    Beschäftige mich jetzt schon 3 Stunden damit und hab (noch) keine Lösung gefunden!
    Wollte einen kleinen Schaltplan in LOGO! erstellen. Das Problem momentan ist, dass das Selbsthalterelais bereits wieder ausschaltet, wenn beide Eingänge (50 und 120°) geschaltet sind.
    Jetzt muss ich aber erstmal schlafen gehen.
    Werd mich am Sonntag nochmal damit befassen, wenns bis dahin keine saubere Lösung gibt.


    Gruß
    Olaf

  • Hallo Olaf,
    ich hab da auch schon eine kleine Ewigkeit darüber nachgedacht und habe keine Lösung gefunden. Ich glaube es gibt nur die eine Lösung und zwar das was Harald schreibt. Ein kleines Programm, nun kommt meine betriebswirtschaftlich Betrachtungsweise dazu. Lohnt sich der Aufwand? So was kann ich nicht bewerten weil keine Ahnung davon habe.


    Ich hatte mir mal 1987 für meine Firma ein Programm in Turbo Pascal schreiben lassen bezüglich Kalkulation, Angebot, Rechnung, Buchhaltung bis zur Schlußbilanz mit Gewinn und Verlust. Das alles unter DOS.


    Das Problem war die Kalkulation, das Programm wurde so geschrieben wenn dies oder das eintritt wird das oder jenes gemacht. Ganz einfach, ein Stück Material und soviel Arbeit und Strom ergibt das. Viele von den kleinen Einheiten ergibt eine große Einheit usw.


    Klöckner Stahl kalkuliert auch nach diesen Schema.


    Das Programm läuft heute noch, damit habe ich viel Geld verdient weil ich ganz einfach erkennen konnte wo der Deckungsbetrag liegt. Da hat sich der Aufwand gelohnt.


    Der Mann der das geschrieben hat ist heute ganz groß im Geschäft, Banken, Zeitungen, Flughäfen usw.
    Mit einen Holzvergaser brauche ich bei den nicht mehr ankommen ;)


    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,
    hat mir keine Ruhe gelassen!
    Hab in meinem alten Tabellenbuch noch ein bissel Schaltalgebra gefunden.
    Nun funktionierts aber! Ein richtiger Programmierer würde sicher drüber schmunzeln- aber es geht!


    Erstellt ist das Programmchen in Logo Soft (damit hab ich die gesamte Steuerung -außer vom Kessel selbst- )


    die Demoversion zum öffnen der Datei gibts hier:


    https://www.automation.siemens…ds/WebDemov6/install.html


    Das komplette Startpaket mit allem, was man braucht kostet übrigens etwa 180 Euro (bei einem sehr großen deutschen Elektronikversand)


    Mal sehen, obs klappt mit den Dateien


    Viele Grüße
    Olaf- der übrigens seine Steuerung mal wieder komplett umbaut- wegen der Automatikzündung

  • Programmtechnisch wäre die Sache im Lambdacheck sehr einfach:


    1. Definiere einen Merker z.B. "120Grad_erreicht"
    2. bei unter 50 Grad setze Merker auf 0
    3. Lüfter läuft, wenn:
    ( ( Temperatur > 50Grad UND Merker =0) ODER ( Temperatur >120Grad))
    4. bei über 120Grad setze Merker auf 1



    Ablauf:
    Startwerte: 30Grad, Merker=0, Lüfter aus.
    1. Anheizen: bei Temperatur>50Grad startet der Lüfter , Merker bleibt 0
    2. Temperatur über 120 Grad: Lüfter bleibt an, Merker auf 1
    3. Temperatur sinkt unter 120 Grad: da Merker NOCH 1: Lüfter geht aus.
    4. Temperatur unter 50 Grad: Merker wieder auf 0--> Startwert.


    Gruss


    Harald

  • Mit Merkern wäre die Sache natürlich auch lösbar!
    Bin ich nicht drauf gekommen...


    Helmut
    Was soll denn der Lüfter/ Pumpe denn eigentlich machen?
    Eine ähnliche Schaltung hat die Laddomatpumpe in der Seriensteuerung.


    Gruß
    Olaf

  • Hallo Olaf,
    ich habe keinen Serien-Viagas mehr. Da ist nur noch der Stahlkörper und die Türen was dem Orginal entspricht.


    Meine Primär.- und Sekundärluft werden von je einen eigenen Gebläse versorgt. Die Sekundärluft wird von Harald seiner Lambdaregelung gesteuert, eben mehr oder weniger. Wenn das Holz soweit abgebrannt ist schaltet die Primärluft ab aber das Sekundärgebläse läuft weiter und der Rest der glühenden Holzkohle verglüht bis nichts mehr da ist.


    Ich will ich nun erreichen daß das Sekundärgebläse bei 120° abschaltet damit ich einen Rest Holzkohle behalte.


    Ich hoffe das es so verständlich erklärt ist?

    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,
    dann schiebt ja das Sekluftgebläse noch ewig kalte Luft durch den Kessel und kühlt diesen aus!
    Da muss schleunigst eine Programmänderung mit rein. Ist ja auch gut für die Stromrechnung!


    Eigentlich brauchst Du nicht mal einen extra Ausganges dafür.
    Heb Dir die Möglichkeit eines extra Kontakts für eine Glühkerzen- Automatik auf ;)


    Früher oder später uberzeuge ich Euch sowieso alle davon;) ;)


    Gruß
    Olaf

  • Manchmal brauche ich etwas länger, intensives gewolltes Nachdenken hat nichts gebracht.


    Auf mal war die Idee da, hab nicht bewusst darüber nachgedacht.


    Jetzt ist es so:


    Sekundärgebläse geht an wenn die Abgastemperatur über 50° und geht wieder aus wenn die Temperatur wieder unter 50° ist.


    Nun wird ja die Sekundärluft mit einen Belimo geregelt, also bekommt dieser einen Endschalter und der schaltet die L zum Gebläse. Das bedeutet wenn der Belimo den Schieber zu gemacht hat wird gleich durch den Endschalter die Stromzufuhr zum Gebläse unterbrochen.


    Anders erklärt:
    Wenn der Schieber zu ist wird auch keine Sekundärluft gebraucht, also braucht das Gebläse nicht laufen.


    So geht es, ganz einfach :)


    Gruß Helmut


    PS: Erwin denk daran wenn Du soweit bist, baue gleich noch eine Noppenscheibe und bei Ebay einen billigen Endschalter kaufen ;)

  • Hallo Lambdasonde,


    kann ich ein Relais einlöten und fertig? Pt 1000 Vorrichtung hatte ich mitbestellt.


    Hab gesehen das es neue Softwareversionen gibt, wie kann ich feststellen was ich für eine habe?


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Lambdasonde,


    danke für die Info, hatte ich mir schon so ähnlich vorgestellt.
    Melde mich dann vorher per mail.
    Warte immer noch darauf das mein Puffer mal so leer ist, das ich meine Konstruktion mal ausprobieren kann.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!