Solar Eigenbau

  • Hallo,


    ich spiele auch schon längere Zeit mit dem Gedanken einer Solar WW Unterstützung. Ich habe mir auch einige Videos angesehen und etliche Web Seiten gelesen und mir kommt auch immer wieder der Gedanke so etwas selber zu bauen, denn im Grunde ist es doch bloß Kupferrohr in einem gut gedämmten Holzkasten, einer Blechplatte und einer gut Lichtdurchlässigen Glasscheibe oder sehe ich das Falsch? Hat eventuell hier im Forum das schon mal jemand selber gebaut oder Versuche damit unternommen? Auch war ich letztens mal im Baumarkt und habe mir die Teile dort angeschaut, ich denke die sind ober billig aufgebaut denn dort konnte man die Kupferrohre direkt sehen... :ha:
    Auf der Website hat das ja auch jemand nachgebaut aber ich denke das diese Kupferrohrschleife nicht das Optimale ist, eher ein Sammelrohr oben und unten.
    Zum Material, Glasscheiben habe ich ca. 15 Tonnen bestes Gewächshausglas auf der Arbeit stehen und das sollte ja schon das Optimale sein und den Rest kann man anderweitig beschaffen.
    Also wenn auch jemand den Gedanken hat, würde ich mich freuen mal darüber zu Diskutieren oder wenn einer einen wirklich guten Grund hat so etwas nicht zu bauen WEIL.... würde ich das auch gerne wissen wollen (ich wohne etwas Südlicher von Deutschland und wir hatten vor 14 Tagen noch über 40°C im Schatten, also Sonne ist da... :alda: )



    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • :danke: Für Deine Mühe bzw. Dein Hilfe

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Habe vor ca. 25 Jahren einen Wagner LB selbst zusammengebaut (war allerdings ein Bausatz). Dieser hat an der einen Schmalseite 1 Stk. 28er Cu- Sammelrohre mit 10 Anschlüssen und an der anderen Schmalseite die Anschlüsse, bestehend aus 2 Stk. 28er Cu- Sammelrohre mit je 5 Anschlüssen für die Sunstrips, die Sunstrips sind 10er Cu Rohre in einem ca. 10 cm breiten Alustreifen. Davon 10 Stk. Die Solarflüssigkeit läuft also durch 2 x 5 Sunstrips in Serie.
    Ganz früher gab es bei Wagner noch den SB..


    Bin nach wie vor sehr zufrieden mit diesem Kollektor. Wird allerdings meines Wissens nicht mehr gebaut. Wäre aber m.M.n. eine gute Vorlage für einen evtl. Selbstbau.


    http://www.solarplanet.de/PDFs/LBSonnenkollektor.pdf


    http://www.holzvergaser-forum.…kollektor-selbstbau#40490


    Gruß Gust

  • Hallo,


    also die Anlage wie in dem Link würde ich mit Sicherheit auch nicht so bauen, eine Pumpengruppe, Ausdehnungsgefäß und die Steuerung sollten schon von der "Stange" kommen, damit hat man am wenigsten Probleme und gut ist. Mir geht es einfach nur um den Kollektor an sich, denn 500€ sind schon eine Menge Holz...


    @ Gust


    ja so in der Art hatte ich mir das vorgestellt 28er Sammelrohr und 16er Sunstrips, aber vielleicht ist das 10er besser? Ich habe mir das PDF mal angesehen, kommt mir alles Bekannt vor... ist alles Gewächshaustechnik :coolman: vom Dichtungsgummi über die Aluleisten usw. und das habe ich in Mengen zur Verfügung und wie gesagt das Sicherheitsglas mit hohem Lichtdurchsatz habe ich auch. Ich denke so ein Selbstbau sollte für 150€ machbar sein (ohne Glas)!? Mit welchem Ertrag kann man mit deinem Kollektor rechnen?


    Auch mal anders gefragt, was kann man an fertigen Kollektoren kaufen die günstig und trotzdem kein Baumarktmüll sind?


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • @ all


    also solche ähnlichen Teile habe ich Dänemark auch schon gesehen, was den eigentlichen Kollektor betrifft ( da kommt ja offensichtlich die Bauanleitung her).


    Grundsätzlich hatte ich auch mal überlegt, mir sowas für meinen Pool selber zu bauen, für die Warmwasserbereitung im Haus jedoch nicht. Prtoblematisch sehe ich hier die nicht profesionelle Verbindung von Cu-Rohr und Alublech. Du wirst es nicht schaffen, das dauerhaft ohne Spalt zu verbinden. Und wenn dann Kondenswasser eindringt, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die Alu-Bleche wegfaulen. Ich sage nur elektrochemische Spannungsreihe...


    timex


    Ich habe vor 6 Wochen in einem bekannten Auktionshaus eine 6 m² Anlage von Schüco erworben, incl. aller Bauteile, Befestigungen (Edelstahl), Pumpengruppe, Delta T-Steuerung usw. für 1350.- incl Fracht.



    Gruß Micha

  • Hallo Micha,


    das mit dem Kondeswasser ist wirklich ein Problem und lässt mich dann doch wieder etwas Abstand gewinnen zur Selbsbaugeschichte. Ist schon mal gut paar Meinungen zu hören und auch die Nachteile genannt zu bekommen die meist nirgends stehen, über einen schlechteren Wirkungsgrad könnte ich noch drüberweg sehen aber Korrosion ist eine blöde Geschichte. Das Angebot was du da beschreibst hört sich recht gut an, ist halt immer nur die Frage welcher Hersteller von Kollektoren gut ist?!


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---


  • @ Gust
    ja so in der Art hatte ich mir das vorgestellt 28er Sammelrohr und 16er Sunstrips, aber vielleicht ist das 10er besser? Ich habe mir das PDF mal angesehen, kommt mir alles Bekannt vor... ist alles Gewächshaustechnik :coolman: vom Dichtungsgummi über die Aluleisten usw. und das habe ich in Mengen zur Verfügung und wie gesagt das Sicherheitsglas mit hohem Lichtdurchsatz habe ich auch. Ich denke so ein Selbstbau sollte für 150€ machbar sein (ohne Glas)!? Mit welchem Ertrag kann man mit deinem Kollektor rechnen?


    Auch mal anders gefragt, was kann man an fertigen Kollektoren kaufen die günstig und trotzdem kein Baumarktmüll sind?


    Gruß Frank


    Da ich leider keine Ertragsmessung für die Kollektoren installiert habe, kann ich die Frage nur „aus dem Bauch heraus“ beantworten:
    Ich habe als Vergleich die vor ca. 6 Jahren neu dazu installierten von FK- Solar (diese sind sehr ähnlich dem Wagner Euro, und die FK- Leute haben früher bei Wagner gearbeitet...), siehe http://www.fksolar.de/index.ph…iew=article&id=3&Itemid=9
    Mein Puffer hat 2 getrennte eingebaute Glattrohr- WT, wobei der LB an den unteren und der FK an den oberen Tauscher gleicher Leistung angeschlossen ist.
    Die Leistung ist bis zu einer Vorlauf- Temperatur von ca. 65°C (gefühlt) annähernd gleich, erst bei höheren Temperaturen bringen die neuen den Puffer etwas schneller auf ca. 90°C Vorlauf bei voller Sonneneinstrahlung. Hier zeigt wohl die neue Beschichtung im Vergleich zur Schwarzchrom- Beschichtung des LB ihre Vorteile.
    Bei deinen Möglichkeiten dürfte der Unterschied zu fertigen Hochleistungskollektoren sehr gering sein, evtl. würde ich die Dämmung der Kollektoren nach hinten noch etwas verbessern im Vergleich zum LB. Die neuen Sunstrips dürften ja schon die Tinox Beschichtung haben, die sollten im Vergleich zu meinen alten schon etwas besser sein.
    Die FK´s kann ich als Alternative zum Euro durchaus empfehlen, waren schon um einiges günstiger als der Wagner Euro C20, der ja sehr hochwertig und dementsprechend teuer ist.


    Kondenswasser war bei mir bisher nie ein Problem, die LB´s haben auch keinen Kondensatablauf. Die neuen Absorber scheinen aus Vollkupfer zu sein.


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!