Mechanik zur Primär-/Sekundärlufteinstellung am DC18 GSE

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo,



    man möge mich nicht gleich steinigen, ich habe jetzt nicht alle Themen und Beiträge durchgescannt, ob das schon mal behandelt wurde.


    Folgendes Problem:
    Ich will eine Mechanik zur Einstellung insbesondere der Sekundärluft an einen DC18 GSE bauen, wo man dann mit Hilfe eines (billigeren) 230V-Belimos die Sekundärluft regeln kann. Blöderweise habe ich aber keinen solchen Kessel und sehe den auch nicht, bevor ich es dran bauen will. Ich muß es also blind machen. Hat das jemand vielleicht schon mal jemand an dem Kessel gemacht und kann mir ein paar Tipps geben. Das soll ja mit Zugstangen funktionieren.

  • Hallo Thomas,
    ich habe dieses Problem mittels eines alten Vergasers mit Drosselklappe gelöst. Dieses Teil lässt sich sehr gut adaptieren und der Belimo kann direkt auf die Welle gesetzt werden. Da Schmetterlingsventil=kraftneutral

    NMT-HVG 40 Sekundärluft nach Lambda. 3000-Liter Puffer. Buderus Ölkessel 40 KW. [lexicon]Laddomat[/lexicon] 78° Patrone. 310m² beheizte Fläche, freistehendes verwinkeltes Gebäude nach EneV 2009 gedämmt. WW mit Boiler und Zirkulationspumpe.

  • Danke erst mal.


    Gust, ist das dann der Knuppel, der rü und nü geschoben werden muß für die Seklundärluft? Wenn ja, was für einen Verfahrweg und welche Verfahrkraft hätte das Ding ungefähr?



    Auf dem o.g. Bild sieht man die Primärluftverstellung. Das rot eingekreiste Cu- Blech mit Langloch ist für den Anschlag der Primärluftstange zuständig. Der "Knuppel" ist die Feststellschraube für die Verstellung des Anschlages.
    Geschoben wird nur die Stange dahinter mit dem "Wulst" daran


    Hier sieht man das mit der Sekundärluft etwas besser.
    http://xeu.de/f481816210771


    Die Stange (oder der daran angeschweisste "Wulst") wird rein und rausgeschoben...
    Wenn es mit der Sekundärluft alleine einigermaßen funktionieren soll, muß die Ventilplatte abgedichtet werden. Bei Atmos ist ja nichts wirklich dicht...
    Lufttrennung DC 30 GSE mit schiebe belimos, Erfahrungen und Alternativen


    Der Verstellweg beträgt ca. 2,5 cm. Mit einem Spritzer Ballistol ist die Kraft sehr gering, das packt der kleinste Stellantrieb, zur Not auch ohne Ballistol.
    Die Feder (früher war das noch ein Gummiband, siehe o.g. Beitrag) für den Rückzug benötigt am meisten Kraft.


    Gruß Gust

  • Hallo Vollmar,


    Bei meinem 25er ist das die Sekundärluft. Die Stange lässt sich normalerweise leicht schieben. Ich habe es so gelöst, allerdings ist das Bild die Primärluft.



    Ist ein Belimo mit Linearantrieb


    Gruß monty

  • Danke erstmal für die Infos.


    Ich hatte letzte Woche wieder einen Tag heizen an einem neuen Kessel(noch nicht auf dem Markt) mit einstellen der Sekundärklappen-Regelung. Die ist da noch sehr provisorisch gestaltet. Aber eines wurde klar: Um wirklich gut zu regeln, ist es schon mehr als empfehlenswert, die volle Verfahrmöglichkeit eines Belimos auszunutzen. Dazu wird man mechanisch basteln müssen.


    Ist denn irgendjemand in der Nähe von 98553, bei dem man sich diese Sekundärluftstange an einem DC18 GSE mal ansehen und ausmessen darf?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!