Brennwert Holzvergaser GSX50

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Brennwert-Wärmetauscher...
    Über dieses Thema denke ich schon seit Jahren nach
    Diesen Sommer wurde das Wirklichkeit
    Ein Brennwert-Wärmetauscher - geschweißt aus Edelstahl zum direkten Anbau an den ATMOS GSX50


    Funktionsskizze:
    [Blocked Image: http://www.bernhard-hartl.com/Bilder/ATMOSForum/Brennwert-Waermetauscher.jpg]
    fünf Rohre die im U durch das Fussbodenrücklaufwasser laufen
    die Rohre sind vollgestopft mit Edelstahl Ketten
    das erhöht die Nebeltropfen-Abscheidung und bringt zusätzliche Kühlfläche
    Oben in den Rohren sind Düsen gebohrt wo Frischwasser eingespritzt werden kann um die Ketten zu reinigen
    Zum Glück ist beim GSX der Lüfter-Motor über dem Abgas-Stutzen - drum konnte ich den Kühler einfach am Stutzen einhängen...


    und nun das erste Mal geheizt - Abbrand vom 14.11. bis 16.11. (51h)
    brachten 221,1kg Buchenholz mit 7% Restfeuchte (solar getrocknet)
    am Wärmemengenzähler des Holzvergasers 911kWh
    am Wärmemengenzähler des Brennwertkühlers 96kWh
    Gesamt also 1007kWh - Gibt 1007kWh/221,1kg


    ...es funktioniert... 4,55kWh/kg


    Gekühlt wird mit dem gesamten Fußboden-Rücklauf von 1000Liter pro Stunde der bei mir ja in vollem Umfang wieder über die Schichtrohre in den Puffer eingeschichtet wird
    Maximum Abgastemperatur war bei 37°C - meist war er um die 32° - Gegen Ende bei reinem Holzkohlebetrieb unter 30°C
    Dampf-Fahne am Kamin ist nur noch ein Hauch
    Kamin ist nach dem Abbrand trocken. Hätte gedacht dass da unten was raus rinnt - war aber nicht der Fall - nur ein paar einzelne Tropfen waren zu sehen
    Wurde beim Gasbrand nur etwas feucht und trocknet während des Holzkohleausbrandes vollständig ab.


    Bernhard

  • Hammer! Das klingt gut! Hast Du mal den feuerungstechnischen Wirkungsgrad ausgerechnet? Also mit Brennwert?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Bernhard,


    das sieht aus wie Patent anmelden!


    Das aus dem Schornstein nichts raus kommt???? Wenn ich zu niedrige Abgastemp fahre hält mir der Schorni beim kehren die Brocken Rußglanz in seiner Hand und sagt mir ich müsse höhere Temp fahren, d.h. um die 170° mit meinem GSE 30.


    Wenn Du das mit Deinen Werten so schaffst kann man nur gratulieren :applaus:

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Bernhard,


    Mein Glückwunsch zum gelungenen Test deiner Innovation!


    In diesem Zusammenhang brennt mir eine Frage auf den Lippen, die eigentlich nur ein deutscher Schornsteinfeger beantworten kann:
    Was wäre, wenn dieser innovative Brennwert- Tauscher in Deutschland an einen Atmos-HV angebaut und betrieben würde?
    Hätte so ein selbstgebauter Rauchgas- Brennwert- [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon] eine Chance auf Abnahme?


    Gruß Gust


  • Moin Moin,


    Mensch hast Du ein Glück ich bein ein waschechter Schorni. Gibts die in Bayern nicht :D Sorry ich hab gerade den PC runtergefahren und das 2. Bier intus nachdem langen Tag.


    Aber zurück zu Deiner Frage. Alles was Du im dunkeln in Deinem Keller machst ist natürlich Deine Sache. Wenn es um die Vermarktung der Idee geht müsste man sich schon die globalen Spielregeln halten. Wie bautechnische Zulassungen und Prüfungen.


    Wenn Du das nötige Kleingeld hast, wäre es nett wenn Du mich wohlwollend erwähnst :rolleyes: Dann könntest Du gleich noch einen Staubabscheider integrieren den wir zusammen vermarkten :thumbup:


    Aber Spass beiseite. Man kann baurechtlich nur das Abnehmen was eine Zulassung hat. Sprich meistens eine CE-Kennzeichnung. Auch wer seinen Atmos tunt in welcher Form auch immer würde rein rechtlich die Zulassung verlieren.


    Aber wir wollen ja nicht klugscheissen :sleeping:


    In diesem Sinne gute Nacht zusammen.

  • Servus aus Niederbayern,


    natürlich gibt es auch in Bayern Schorni`s, die heißen bei uns allerdings „Bezirkskaminkehrermeister“.


    Bei uns in Deutschland scheitert also so ein volkswirtschaftlich nützliches Projekt, auch dank der konzernfreundlichen Lobbyarbeit unserer Politiker, wie üblich an den Vorschriften und am Kleingeld, da sich anscheinend nur ein Konzern oder zumindest eine große Firma solch ein Genehmigungsprocedere für so eine Innovation leisten kann.


    Da so ein Brennwerttauscher leider nicht im dunklen Keller versteckt werden kann, und ich bisher noch keinen blinden Schorni getroffen habe, wird wohl dieser innovative Tauscher von HartlBe nur den Österreichern zu Gute kommen. Sehr schade.


    Das dir diesbezüglich die Hände gebunden sind, ist mir völlig klar, du kannst dich ja nicht über unsere (leider innovationshemmenden) geltenden Vorschriften in D. hinwegsetzen.

    Danke für die schnelle Antwort.


    Gruß Gust

  • Eins steht wohl fest, welcher Heizer bei uns im Forum hat noch einen Kessel ohne irgend einen Zusatz? Aber damit haben wir wohl alle, wenn ein richtiger bürokratischer Sch...... auftaucht ......


    Warum könnte dann bei uns hier in D ein findiger Nachbauer sich dieses Teil nicht an seinem Kessel anbauen? Ob es nun ein geregelter Saugzugmotor, eine geregelte Luftrennung, unsere nicht originalen Turbos, selbst die Edelstahl Düsenplatte usw. ist alles nicht Original Atmos!


    Warum hat denn Woody an seinem Kessel bei all seinen Zusätzen immer die Option des originalen Rückbaus vorbehalten?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Auch ich habe meine „Verbesserungen am Kessel“ bisher ohne echten Eingriff gebaut.
    Und auch immer so, daß ich alles sehr einfach zurückbauen kann.
    Und alle Sicherheitseinrichtungen blieben im Original erhalten und funktionieren original.
    Wenn ich meine Eigenbausteuerung nicht einschalte, läuft der Kessel genau so bescheiden wie der Serienkessel. Die Schubstangen werden nur von aussen bedient, was man ja auch „von Hand“ machen kann.


    So ein Brennwert- WT muß allerdings zwischen Kamin und Kessel eingebaut werden, stellt also einen echter Eingriff in den Abgasweg dar.
    Der Schorni ist nun mal (vor allem) für den Abgasweg zuständig und kann demzufolge auch nicht einfach darüber hinwegsehen. So ein Teil kann man ja nicht so leicht „verstecken“.


    Gruß Gust

  • Gust Du hast Recht. Gut wenn Du Deine Zusätze so verbaut hast!


    Zweimal hat nun mein Schorni um mehr Geld zu bekommen die Angewohnheit nach dem kehren auch den Kessel zu inspizieren. Er will unbedingt im Knie nach dem Kesselausgang diese Öffnung aufmachen und mit dem Finger nach Ruß oder Asche suchen. Diese Öffnung ist nun genau entgegen gesetzt wie er dort hinter den Kessel kommt. Er kann es nur fühlen oder sich hinknien daswill er nicht. Das erste mal meinte er ich solle es ändern - wie soll ich das, das Knie geht nun mal nach rechts so hoch - dann soll ich von der anderen Seite einen Zugang herstellen - das geht auch nicht dann müßte ich meine beiden 1000 lt Puffer verrrücken und die gesamte Rohrinstallation ändern. Grummel grummel. Diese Öffnung ist nun mal im Knie im Außenradius bei mir und das Knie macht eine Steigung von knapp 45 ° also genau ungünstig.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen und Gust


    ich find es wichtig mit den Menschen zu reden und nicht über die Menschen
    und Kaminkehrer sind Menschen
    wenn ich den nur begeistern kann dann hab ich schon gewonnen
    denn kein Amt der Welt hat irgend eine Macht wenn Menschen ohne Furcht und Angst zusammen stehen und etwas wollen
    Erst in dem Augenblick wenn Angst und Furcht ins Spiel kommen haben Bürokraten Macht
    Sonst stünde heute noch immer die Mauer in Berlin...
    Aber sie ist Geschichte - mutige Menschen haben sie hinweggefegt...


    Mein Kaminkehrer ist schon seit Jahren von meinem Ofen begeistert und sagt immer und immer wieder dass es der am saubersten brennende Ofen in seinem gesamten Kehrbezirk ist
    Der Abgaskühler ist professionell gebaut - da gibts kein wenn und aber - das würd ein Hargassner auch nicht besser bauen können
    Wenn man nur die Abgaswerte mit Brennwertkühler misst, kann da kein noch so teurer Profi-Kessel mehr mit - vor allem was die Feinstaubwerte angeht...
    Drum geht das - und das geht auch in Deutschland - da bin ich mir sicher


    Bernhard

  • Ich hatte bei meinem Kessel das Problem, dass ich keinen Zugbegrenzer im Abgasrohr untergebracht hatte. Es ging nur die Reinigungsöffnung. Bei mir nicht ganz korrekt, weil zur Schornsteinsohle nicht genügend Platz war. Wenn der Schornsteinfeger exakt auf die Vorschriften gepocht hätte, wäre es nicht gegangen. Aber ich habe mit ihm geredet, er hat es angeschaut und grünes Licht gegeben. Miteinander reden hilft meistens.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Bernhard,
    nachdem wahrscheinlich auch du bei den momentanen Aussentemperaturen und der „Düsternis“ heizen musst, würden mich deine Erfahrungen bezüglich der Reinigung deines Brennwert- Tauschers interessieren.
    Reicht das periodische „Eindüsen“ von Wasser in den „Rauchgaskanal“ des Tauschers aus, um die wärmeübertragenden Flächen von Asche und evtl. Ruß zu befreien?


    Gruß Gust

  • Hallo Gust
    Bis jetzt reicht das Eindüsen - alle 30Minuten 15Sekunden lang - um den Wärmetauscher sauber zu halten
    Am Rauchgas-Eingang ist er schon dunkel
    Am Rauchgas-Ausgang sind der Wärmetauscher und auch die Ketten noch blank und so gut wie garnicht verschmutzt - nur ein leichter Schleier
    Aber ich hab bisher die Röhrenwärmetauscher auch nur 2x im Jahr gereinigt - dank den Ketten im Heissgaskanal und Deinen Halbmonden als Aschefänger im Brennraum...


    Bernhard

  • Hallo Gust


    hab aus Neugierde mal die Ketten auf der Rauchgas-Eingangs-Seite des Brennwert-Wärmetauschers raus genommen
    es sieht SEHR gut aus
    überhalb der Eindüsung etwa 0,5mm ganz gleichmäßiger Belag - sieht aus wie schwarz lackiert
    unterhalb nur eine leicht bräunliche Verfärbung des Edelstahls
    kein Belag oder sonst was zu finden nach rund 500kg Buchenholz
    Ich bin mir nun zu 100% sicher dass ich den Wärmetauscher während der Saison nicht reinigen muss
    Die Eindüsung von kaltem Leitungswasser reicht völlig um alles auszuwaschen


    Die Rauchgas-Ausgang-Seite schaut noch fast aus wie neu - da ist nichts zu sehen - nicht mal eine Verfärbung
    Die einzige Verfärbung die sichtbar ist kommt von dem Kondenswasser das durchs Rauchrohr zurück in den Wärmetauscher läuft
    Habe die "alten" Rohre nicht ausgetauscht sondern weiter verwendet - diese sind innen schwarz "lackiert"
    Die Ritzen hab ich alle mit Acryl zugekleistert so dass das Rauchrohr wasserdicht ist und alles Wasser schön in den Wärmetauscher zurück laufen kann


    Bernhard

  • Hallo Bernhard,


    Frage zu Deinen Rauchgaskanälen im Kessel: Du hast ja auch die neuen Turbos drin, oder? In welchem Zeitabstand reinigst Du diese? Hat sich durch Deinen Brennwert WT hier etwas geändert?
    Die Allgemeinheit der User reinigt diese ja rund alle 8 Tage. Wenn mans nicht macht steigt dadurch die AGT.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen
    ich hab Getreideförderschnecken in den Rauchgaskanälen des Wärmetauschers
    Der GSX50 hat ja nur zwei Rauchgaskühler-Kanäle mit wenn ich mich nicht irre 125mm Durchmesser
    die Förderschnecken passen da recht gut hinein und haben eine Steigung von 5cm


    Früher musste ich die auch nach jedem Abbrand reinigen - oder spätestens jedes zweite mal
    Ein Abbrand ist bei mir in etwa 200kg Buchenholz
    Seit ich aber die Heissgaskanäle links und rechts der Brennkammer mit Ketten vollgestopft hab und der geteilten Brennkammer ist das nicht mehr nötig
    Ich kehre die nur zwei drei mal im Winter - da ist nur Staub drin - keine festen Schichten wie früher


    Bernhard

  • Danke Bernhard für Deine Ausführung.
    Manfred hatte Bilder eingestellt von den Rauchgasbremsen (von wegen verkehrt rum usw.) Meine eine ist jetzt auch defekt weil bestimmt wie Manfred es schrieb die Hitze. Die Preise für neue sind ja deftig gestiegen. Da hast Du mich auf die Idee gebracht mir Ketten/Gewindestangen zu besorgen und das Problem so zu lösen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen
    die Ketten in den Heissgaskanälen kann ich nur empfehlen
    hab ich nun schon seit Februar 2013 im Ofen
    bisher zwei mal raus genommen zum Reinigen
    Anfangs hatte ich bedenken dass sie sich zu setzen - ist aber nicht der Fall
    Die Ketten glühen im Betrieb - das führt zu einer NAchverbrennung von brennbaren Teilchen
    In der Kombination - geteilte Brennkammer (ein Schamott waagrecht liegend in der Brennkammer, einer unten ausgeschnitten vorne stehend)
    und Ketten in den Heissgaskanälen hab ich mein Optimum für die Brennkammer gefunden mit der ich sehr zufrieden bin
    Die Ketten haben neben der "katalytischen" Wirkung noch die Eigenschaft dass sie eine gute Wärmeleitung zum Kesselstahl herstellen und damit die Temperatur hinten vor den Wärmetauschern erheblich fällt


    Bernhard


    nähere Beschreibung von 2013 siehe http://f3.webmart.de/f.cfm?id=…threadview&t=3967736&pg=1
    [Blocked Image: http://www.bernhard-hartl.com/Bilder/ATMOSForum/2013-02/Heissgas-Ketten.jpg]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!