Keine saubere Verbrennung

There are 38 replies in this Thread which was already clicked 14,256 times. The last Post () by hw55.

  • Hallo,
    habe Probleme mit meinem Vigas 25.
    Der Kessel ist 3 Jahre im Betrieb und ich habe vor 2 Monaten vorsorglich die Brennerdüse erneuert da sie nicht mehr so schön aussah. Da fingen die Probleme an ....
    Der alte Düsenstein ist natürlich beim Ausbau in schöne kleine Brocken kaputt gegangen ^^.


    Da fragte mich mein Vigas Lieferant welcher Düsenstein verbaut sei. 3-Loch oder 2-Loch. Hmm im Kessel nachgeshen und 3 Bohrungen auf jeder Seite erkannt. Diesen 3er Stein dann eingesetzt und - Flamme naja.


    Versuche jetzt schon wochenlang eine Lufteinstellung zu finden ohne zufriedenstellendes Ergebnis.


    Habe die Umwälzpzumpe jetzt sogar über ein Thermostat laufen welches erst bei 80° einschaltet und bei 76° wieder ausschaltet. Ich bekomme den Kessel sonst nicht auf die eingestellte Temperatur von 85° wenn gleichzeitig die Umwälzpumpe mitläuft (welche die Puffer beschickt).


    Ist es richtig den Düsenstein einfach nur so trocken einzusetzen oder wo kann der Fehler liegen?


    Unter dem Düsenstein kommt kaum eine Flamme bis zur unteren Brennkammer - also doch offensichtlich ein Problem mit der Sekundärluftmenge - dem Düsenstein selber - oder?


    Zudem schichtet sich die Glut über dem Düsenstein - irgendwann dann kaum noch Leistung.
    Anbei mal ein Foto wo man sieht, dass unten keine Flamme ankommt. [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/IMG_0899.jpg]

  • Hallo Westerwald


    Ja, dass sieht ja echt nicht gut aus!


    Hier mal mein 25 ziger, Biid von heute Abend;


    ohne Blitz;


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1oth-7t.jpg]


    Hier mit Blitz;


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1oth-7u.jpg]


    Meine aktuellen Einstellungen:


    Kessel 85 Grad
    Abgaßtemp. 170
    Lüfter 40%
    Laddomat auf Stufe 1


    Habe selber erst vor ca. 3 Wochen den Düsenstein gewechselt, siehe Bild, einfach Reingelegt, und Gut war.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1oth-7h.jpg]


    Stein liegt schön drinn,
    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1oth-7o.jpg]


    Was ich so erkennen kann, deiner aber auch!


    An deiner Stelle würde ich mal die ,, [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1oth-40.jpg] Dinger nachsehn, evt. sietzen die ja zu.


    Hast du nach dem Düsensteinwechsel ,,Werte ,, verändert?


    Wenn ja, was haste den für Werte Eingesellt?
    Wenn nein, wie sind deine Werte?


    Hast du den Orginalen Abgasfühler im Rauchrohr?


    HuS vom Fragenderin

  • Ich habe nach dem wechseln der Düse zunächst nichts verändert.


    Abgastemperatur etc. kann ich nicht ändern - Software zu alt und auch kein Abgasfühler vorhanden.


    Auf der Steuerung steht AK2000 - Softwaremäßig sollt es die AK2005 sein glaube ich.


    Nachdem der Brand nicht richtig funktionierte, versuchte ich die Luftzufuhr zu optimieren - Ergebnis siehe Fotos.


    Ich werde wohl mal eine komplett Reinigung durchführen müssen (hatte ich allerdings beim Wechsel der Brennerdüse gemacht).

  • Hallo,
    meiner Meinung nacht hast du zu viel Sekundärluft, da die Asche fast weiß ist.
    Die Flamme wird einfach nicht mehr nach unten gedrückt, evtl. Gebläse auf 45 oder 48 % Leistung erhöhen.
    Könnte es sein daß du vorher einen Stein mit 4 Sekundärbohrungen gehabt hast? könnte eine Erklärung dafür sein.


    Reduzier die Sekundärluft mal auf 0,75 Umdrehungen.

  • Hallo,


    ich glaube das der Düsenstein nicht richtig eingebaut ist.


    Auf dem Bild sitzt er erkennbar nicht in der Mitte.


    Ich würde den Stein nochmal entfernen und die Aufnahme überprüfen.



    mfg,


    hk aus ms

  • Hallo Westerwald,
    was Du da oben rechts und links an Öffnungen siehst sind die Primärluftöffnungen. Mach die erstmal schön sauber, am besten geht das mit einer Gasflamme.


    Wenn das fertig ist melde Dich wieder.


    Gruß Helmut


    PS: Den Düsenstein kannst Du auch gleich ausbauen und nochmal alles schön sauber machen. Dabei gleich die Maße vom Düsenstein aufnehmen und hier veröffentlichen.

  • Bin mir gar nicht sicher dass der Düsenstein rausgeht ohne wieder zu zerbröseln.


    So sieht er von oben im eingebauten Zusatnd aus.


    Es soll ja -20° werden und dann Heizung ohne Düsenstein....


    Wir haben unsere Heizung 2005 kpl. auf Holz umgestellt - daher keine Ausweichmöglichkeit.


    Gibt es einen Trick den Düsenstein auszubauen? [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/IMG_0905.jpg]

  • Mach auch Deine Anheizklappe schön sauber, muß wieder schön dicht anliegen.
    Wenn es zu eng bzw. zu kalt wird sende mir Deine Telefonummer per PN zu. Wir machen das dann Telefonisch, geht schneller.


    Gruß Helmut

  • So, habe mal Testweise Luft in die Sekundärkanäle mittels Kompressor reingeblasen.


    Auf der linkebn Seite des Düsensteins kann ich starken Luftaustritt fühlen zwischen Düse und Beton (dort wo der Ausbruch an der Düse zu sehen ist)


    Die rechte Seite scheint dicht - obwohl ich den ankommenden Luftstrom als relativ schwach in den Düsenbohrungen empfinde - kann aber täuschen da ich keine Vergleichsmöglichkeit habe.


    Tja, und nun - neuer Düsenstein ist klar - aber welchen. Kann doch nicht sein dass man zuerst ausbauen muss - geht ja dann defekt - welcher gehört rein sieht man dann erst - und steht ohne Heizung da.


    Der Heizungslieferant weiss auch nicht welchen. Kann man direkt bei Vigasa aufgrund der Bauweise des Kessels was rauskriegen?

  • Auf dem Typenschild steht unter anderem:


    Vigas Holzvergaser 25 S


    Baujahr 2004


    Fabr. Nr.:1204 V 362

  • So, alles geschruppt. Primärluft gedrosselt.
    Habe als Fehlerquelle die Klappe zum Schornstein unter anderem ausmachen können.


    Die hatte mit Sicherheit nicht mehr richtig geschlossen. Habe mir daraufhin auch den Kaminzug angesehen - Glanzruß.


    Kann das von der Klappe kommen?


    Jetzt fehlt wohl nur noch ein neuer Düsenstein - der Luftaustritt neben dem Stein gefällt mir nicht - denke da an den Kessel im Forum der nach 5 Jahren durch war.


    Dann noch etwas regulieren der Primärluft erforderlich und es sollte alles wieder im grünen Bereich sein.


    Momentan sieht die Flamme so aus: [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/IMG_0913.jpg]

  • Hallo, das sieht doch schon schön aus. War meine Vermutung mit der Anheizklappe richtig. Bau Dir mal was mit der Du diese feststellen kannst, bei Verpuffungen kann diese etwas auffliegen und dann beginnt der Spaß von vorne.


    Irgendwo habe ich hier ein paar Bilder von solch einer Verriegelung, etwas aufwendig zu bauen. Dann ist hier noch irgendwo eine Version mit einen aufgeschnittenen Rohr, wesentlich einfacher zu bauen.


    Gruß Helmut

  • Die Kupferrohr Variante habe ich schon gesehen - sieht putzig aus ^^ . Kleiner Trick - große Wirkung.


    Habe bisher eigentlich noch nie feststellen können, daß aufgrund einer Verpuffung die Klappe aufging.


    Wenn sie auffliegt muss sie ja auf sein wenn ich zum Kessel komme - bisher noch nie vorgekommen.


    Dein Tip mit der Klappe war aber zutreffend.


    Jetzt möchte ich nur noch den Düsenstein wechseln. hw55 - hast Du hierzu auch eine Idee?


    Die Heizungsfirma die mir den Kessel verkaufte kann man diesbezüglich in der Pfeife rauchen ^^.


    Liegt aber vieleicht auch an der Entfernung von rund 500KM.


    Ist es möglich aufgrund des Typenschildes oder des Aussehens der Sekundärkanäle die erforderliche Düse zu bestimmen?


    Brauche ja erst den Ersatz bevor die alte rauskommt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!