KFE- Hahn von Atmos, das Schnüffelventil..

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo zusammen,


    Gestern habe ich den Kessel- Füll- und Entleerungshahn (KFE- Hahn) unten am Atmos wegen Undichtigkeit ausgetauscht.


    Weiterhin hatte ich schon seit längerer Zeit und in letzter Zeit verstärkt festgestellt, daß relativ viel Luft aus dem Entlüfter oben am Puffer abbläst und oftmals deutliche Strömungs- und sogar Gluggergeräusche am Kessel auftreten.


    Seit dem Austausch des KFE- Hahnes sind weder Strömungsgeräusche noch Entlüftungsvorgänge vernehmbar.


    Dieses „hochwertige“ Teil hat also als „Schnüffelventil“ gewirkt, und das schon seit längerer Zeit.


    Falls jemand ähnliche Probleme hat, sollte dieses „2 Euro Teil“ vorsichtshalber ausgetauscht werden.


    Den Austausch kann man wie folgt vornehmen: (Ohne Ablassen des Kessels) siehe auch: http://holzheizer-forum.de/wbb…read&postID=1208#post1208
    Man macht alle Schieber zum Kessel zu, nimmt am KFE den Druck weg, wieder schließen, alten Hahn heraus schrauben und einigermaßen schnell den neuen KFE- Hahn wieder einschrauben.
    Ist höchstens eine Kaffeetasse voll Wasser, was da während des Aus- und Einbaus herauskommt. Wichtig ist, daß der Kessel von nirgendwo Luft bekommt. Natürlich sollte man sich vorher den neuen KFE gehanft oder mit Dichtung bereit gelegt haben.


    Bild zeigt den KFE ohne Hebel.


    War wohl der O-Ring oder was auch immer undicht. Wirklich ein "Hochwertiges" Teil


    Gruß Gust

  • Möchte nach 3 x Einheizen nach dem Austausch des KFE noch folgendes vermelden:


    Das "Luftproblem" im Kessel bestand bereits seit dem Einbau des Kessels vor ca. 5 Jahren.
    Wurde mit den Jahren immer stärker.
    Hatte bereits einen zusätzlichen Entlüfter in die Vorlaufleitung vom Kessel zum Puffer gebaut, da sich im Abzweig für die Restwärmenutzung (kurz vor dem Puffer, oben vor dem Rückschlagventil) immer Luft sammelte, was zu gut vernehmbaren Gluggergeräuschen beim Einschalten der Restwärmenutzungspumpe führte. (Diese Pumpe sitzt oberhalb des Puffers). Dieser Entlüfter brachte zwar Besserung, aber das Luftproblem war nach wie vor vorhanden

    Seit dem Austausch des KFE vom Kessel sind alle diese Probleme weg, keine Luft, kein Gluggern etc.


    Denke mal, daß nicht nur mein KFE- Hahn von minderer Qualität war und "Schnüffler" spielt...


    Durch den Einbau eines Spirovent würde man zwar die Luft besser ableiten, aber das eigentliche Problem nicht lösen.
    Damit will ich allerdings nicht sagen, daß der Einbau eines Spirovents nicht sinnvoll wäre, ganz im Gegenteil. In meinem Fall hätte der Spirovent zwar die Auswirkungen behoben, jedoch nicht die Ursache für den Lufteintrag.


    Gruß Gust

  • Hallo Gust,


    der KFE-Hahn an meinem Kessel war nach 2 oder 3 Jahren auch hin. Ständig eine kleine nasse Stelle unter dem Kessel ist hässlich. Es scheint, Atmos übertreibt das Sparen an der Qualität. Atmos sollte den Käufern den Gefallen tun und auf die Lieferung verzichten. Mich wundert nur, dass sich solchen Mengen Luft in Deiner Anlage sammeln konnten.


    @ alle
    Mit Luft in meiner Anlage gibt es keine Probleme. Direkt hinter dem Kessel VL habe ich einen Spirovent verbaut, der sehr gute Dienste leistet. Ich kann nur jedem raten, es ebenso zu machen. Meine Heizkörper brauchte ich seit Jahren nicht mehr zu entlüften.

  • Hallo,


    mein Atmos-KFE-Hahn war seit der Inbetriebnahme undicht! Kugelhahn hat nicht richtig gesperrt, so dass nur mit der Kappe alles dicht war.


    Frage: Wie kann Luft unten am HV durch den KFE reinkommen wenn die Anlage unter der Druck steht?
    Ich habe auch Luft-Probleme.


    Grüße, Alex

  • Frage: Wie kann Luft unten am HV durch den KFE reinkommen wenn die Anlage unter der Druck steht?
    Ich habe auch Luft-Probleme.


    Ok, ich hab schon. Ich zitiere Woody aus anderem Thread zu dieser Frage:

    Das hat damit zu tun, das der Sauerstoffpartialdruck trotz des Systemdruckes der höher ist, es schafft in das Heizungswasser zu diffundieren wenn dort ein Mangel von Sauerstoff herrscht. Durch diese phsikalische Kraft schafft es der Sauerstoff in Drucksysteme speziell mit Wasser einzudringen,da dieses eine natürliche Sauerstoffbindungsfähigkeit besitzt.(z.B. In der Natur atmen Fische Sauerstoff über Kiemen)


    Gewisse Kunststoffe und Verschraubungen mit Hanf sind dafür anfällig, auch Entlüfter die permanent offen gelassen werden ziehen Sauerstoff in das System.

  • Verspäterer Nachtrag:


    Auch bei mir war das mitgelieferte KFE-Ventil irgendwann undicht, d.h. die Kappe musste abdichten. Ich hatte es dann ausgetauscht. Vor kurzem war das "Neue" wieder undicht, diesmal an der Welle. Ich habe dann einen Spezialisten gefragt, ob es die nicht in besserer Qualität gibt. Die Antwort war: Nein.
    Deshalb habe ich jetzt einen "hochwertigen" (mit DVGW-Zeichen) Halbzoll-Kugelhahn, und da rein ein "Dackelbein" (1/2" - 3/4" Doppelnippel mit versetzter Achse für Montage von Armaturen an die Wand) geschraubt (damit der Schlauch und die Kappe wieder passen.)
    Das ist jetzt dicht, und ich hoffe für längere Zeit.


    Paul

  • Ich habe dann einen Spezialisten gefragt, ob es die nicht in besserer Qualität gibt. Die Antwort war: Nein.

    Hallo Paul,
    und ob es die in besserer Qualität gibt.
    Z.B. von Oventrop oder Simplex. Die Kosten dann aber auch das dreifache :oops: von den "normalen KFE-Hähnen.


    Gruß
    Michael

  • Wobei ich den von Oventrop bevorzugen würde.
    http://oventrop.com/DE/products/hbtd/db_1033313_de.pdf


    Den Simplex finde ich wegen der Kappenhalterung nicht gut, das "Schlauchanschließen" an diesen Hahn finde ich ziemlich "hakelig"
    Die Kappe ist ebenfalls nach Gebrauch sehr "hakelig" zum wieder befestigen.
    http://www.simplex-armaturen.de/index.php?KFEKugelhahn
    Der KFE selbst wäre schon o.k.


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!