Spreizung Kesselvorlauf vs Rücklaufanhebung

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • hallo @ all


    Da meine Kesselpumpe Drehzahlgeregelt ist kann ich eine konstante Vorlauftemperatur von 85 °C am Kessel fahren.
    Meine RLA ist ein 3-Wege-Motormischer. An der Steuerung kann ich einstellen wie weit die Spreizung Kessel-VL und RL-Temperatur sein soll.


    Die Frage die sich mir jetzt stellt was ist nun besser eine größere Spreizung z.B. 85°C - 70°C oder 85°C - 78°C :?:
    :danke:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Hallo Fjko,


    Du kannst kannst ja nach den unterschiedlichen Stromverbrauch bei gleichem Betriebszustand messen.


    Kannst Du den Durchfluß zum Puffer messen?


    Dann kannst ja ausrechnen oder überlegen, was das beste ist.


    Ich bin mir nicht sicher, ob man das pauschal beantworten kann. Meiner Meinung hängt das auch von Strömungwiderstand (Leitungslänge, Querschnitt) zum Puffer ab.


    Ich würde im Zustand messen, wenn Puffer relativ kalt und Kessel auf voller Leistung ist und, wenn der Puffer relativ heiß ist, und der Kessel auf voller Leistung ist.


    Gruß


    Thomas

  • Hallo zusammen,


    der Theorie nach sollte ein Wärmetauscher die beste Wärmeübertragung haben, wenn die Strömung im WT möglichst turbulent ist.
    Soll heißen, je mehr „Wirbel“ im Tauscher, umso besser; also sollte die Strömungsgeschwindigkeit durch den Tauscher möglichst hoch sein, also sollte die Pumpendrehzahl am besten auf „Max“ gestellt werden.
    (Stichworte: laminar, turbulent, Reynoldszahl, Nusselt- Zahl)


    Soweit die Theorie...


    Gruß Gust

  • @ Thomas


    leider hab ich kein WMZ und kann nichts messen ;(
    Leitungslänge ist bei mir 3,5 lfm mit 4 Stk. 90° Bögen vom Kessel zum Puffer mit 35er Verrohrung.


    @ Gust


    das würde heißen es wäre besser eine geringe Spreizung zu haben z.B. 85° - 78° da sich ja dann auch die Drehzahl der Kesselpumpe automatisch erhöhen müßte :whistling:
    So die Theorie

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Hallo fjko,


    ja genau, ich vergas, daß man die Spreizung bei deiner Steuerung einstellen kann. :thumbup:
    Bei deiner Verrohrung könnte ich mir vorstellen, die Spreizung sogar noch geringer einzustellen.... (Theorie....)


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!