Einstellungs - Feintuning an der ACD01

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo Gemeinde


    Durch den Einbau meiner selbstgebastelten Abgasbremsen,bestehend aus Konservendeckeln läuft der 30er mit 160 AGT bei 88°C Kesseltemperatur und ca.24kw Abgabeleistung.



    Soweit,so gut.
    Jedoch kann ich nicht die noch hohe Temperatur (82°C) nach Abbrand nicht in den Puffer retten,da die ACD den Lüfter und Laddomaten bei unter 80° AGT abschaltet.
    Wie hoch ist bei Euch Abgas - Min. eingestellt ?
    Das wäre m.M. nach eine Möglichkeit den Laddomaten länger laufen zu lassen.(78er Patrone).


    Wie seht Ihr das.?

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi


  • Jedoch kann ich nicht die noch hohe Temperatur (82°C) nach Abbrand nicht in den Puffer retten,da die ACD den Lüfter und Laddomaten bei unter 80° AGT abschaltet.
    Wie hoch ist bei Euch Abgas - Min. eingestellt ?


    moin Erik


    bei mir läuft der Lüfter bis 110° AGT, danach meldet die Steuerung Brennstoff Nachfüllen ;) (in der Regel ist dan noch ca. 2 kg Restglut drinn)
    Lege ich jetzt nicht mehr nach da kein bedarf mehr vorhanden ist lass ich den Lüfter noch 15 Minuten nachlaufen und anschließend geht der Kessel in RWN 8)


    Warum willst du den Rest in die Puffer schichten :?:
    Schicke den Rest über RWN in den Heizkreis ;)

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Morgen


    Weil Heizkreis und Warmwasser am Puffer angeschlossen sind. ;)


    Und ich den Puffer aufgrund der sehr großen Heizkörper und einen guten hydraulischen Abgleich bei diesen Temperaturen(momentan -10°C in der Lausitz) bis 40°C im Vorlauf und 25-30°C im Rücklauf fahren kann. 8o
    Ich nutze den Puffer quasi als hydraulische Weiche.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Hi Erik!


    Das ist genau der Grund, weshalb ich die Kesselpumpe nicht über die AGT steuern will. Die AGT ist nicht proportional zur Kesseltemperatur selbst.


    Wenn möglich ist es m.E. immer besser, die Regelgröße selbst zu erfassen und zur Steuerung zu verwenden, das ist hier dann die Kesseltemperatur.


    Wenn ich nicht falsch liege, lässt sich der untere Abschaltpunkt der Kesselpumpe im Menü Fest, Para4 steuern. Damit könntest Du dann auch in diesem Fall die Pumpe bei einer beliebigen Temperatur unabhängig vom Lüfter abschalten/laufen lassen.


    Wie hast du´s denn im konkreten Fall gelöst? Der Thread ist ja als erledigt markiert?!



    Grüße


    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!