HDG 30 Bavaria Kessel schaltet sich immer aus

There are 6 replies in this Thread which was already clicked 1,560 times. The last Post () by Chaletheizer.

  • HDG 30 Bavaria Kessel ist ein altes Model habe den Kessel geschenkt bekommen und er läuft recht gut. Problem beim Anzünden er schaltet sich nach 15.Minuten aus. liegt es an dem vielleicht zu feuchtem Holz oder muss die Temperatur geändert werden????

  • 855

    Approved the thread.
  • Hallo Oswald,

    versuche mal die Zeit zu erhöhen, bei meiner alten Relais-Steuerung waren 25 oder 30 Minuten eingestellt.

    Feuchtes Holz und Temperatur sind natürlich relativ, hast du da Werte..?


    Gruß

    Alfred

  • Danke Stuart

    Könntest du mir bitte sagen wie ich die Zeit erhöhen kann, kenn mich mit dem Display nicht so gut aus


    Oswald

  • Habe keine Ahnung, welche Steuerung du hast...

    Zeige mal ein Bild...

  • diese Steuerung kenne ich nicht...

    Suche mal was mit Anheizzeit, Anzündzeit, Startzeit...


    Schreibe HDG an, nach einer BA...

  • Das ist eine Logotherm Regelung und ist ev. baugleich wie mein Schmid aus 2000 auch eingebaut hat.

    Vielleicht nützt dir das etwas!

    Stimmen die Lambdawerte?

    Ist die Dichtscheibe bei der Sonde noch io? Hat sie keine feinen Risse? Vom Gewinde her nach aussen gehend? ( Mit Taschenlampe werden sie sichtbar!

    Ist die gemessene Abgastemperatur wirklich korrekt? Ev. mit 2tem Thermometer gegenmessen…

    Die Dichtschnüre bei den Türen… alle dicht und nicht zu stark verteert?

    Machen die Stellmotoren / Belimos wirklich was sie sollen?

    Mit den Jahren versprödet der Kunststoff und bricht… Die Belimos laufen dan elektrisch korrekt, drehen aber leer …

    Bei mir was der Sekundärregler damals auf 100 % offen stehen geblieben! Zu viel kalte Sekundärluft zu Beginn eines Abbrandes kühlt die Brennkammer so effektiv, dass eine Vergaserflamme nicht brennen kann und zusätzlich wird das unverbrannte Brenngas so stark verdünnt, dass der Rest O2 Wert so hoch liegt, dass der Kessel irgendwann dann abschaltet.

    Wie sieht der Durchbrandkanal bei deinem Kessel aus?

    Da gibt es Versionen mit angeschweissten seitlichen Stahlstücken, die die ursprünglich eingebauten Schamottesteine schützen sollten!

    Nur, mit der Zeit haben sie sich in Richtung Durchbrandkanal verbogen und so in 3 schmale Kanäle geteilt, was die Flamme regelrecht vernichtet.

    Also auch hier, gut kontrollieren,

    und bitte..

    Fotos davon hier posten, so kann man viel eher eine gute Aussage wagen…

    Der Rest zum Holz wurde gesagt!

    Dieser Kessel verbrennt eigentlich alles problemlos, nur zu feuchtes Holz geht gar nicht!


    Gruess Ruedi

    Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.

    Offene Anlage mit 180l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!

    Traktoren: Meili DM 36 Jg.60, MF 254 Jg.78 Werkzeuge:Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 7 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb. + Jede Art von Äxten!
    Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
    Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!