Rücklaufanhebung Temperatur Glanzruß

There are 10 replies in this Thread which was already clicked 1,777 times. The last Post () by Bauernhof.

  • Hallo, nach 2 Wochen täglichem Heizen, ca. je 6 Stunden mit trockenem Holz hat sich schon etwas Glanzruß im Wärmetauscher gebildet. Nun hab ich hier und da gelesen, dass meine Rücklaufanhebung von Esbe mit 55Grad evtl. daran schuld sein könnte. Manche schreiben da was von Einstellen der Temperatur. Ich dachte da ist halt ein Ventil drin, dass einen Festwert vorgibt. Gibt es eine kostengünstige Lösung die Rücklauftemperatur anzuheben?


    Gruß Georg

  • Der Kessel/Ofen ist ein wasserführender Kaminofen mit 16kw von La Nordica. Über dem Brennraum sitzt der Wasserbehälter mit neun Röhren in denen jeweils Turbulatoren sitzen. Mit der Effizienz wäre ich zufrieden, aber der Zug im Brennraum ist sehr schwach, der im Kamin sehr gut. Ich würde vom wasserführenden Kaminofen in Zukunft abraten, aber jetzt muss ich damit klar kommen Wärmetauscher reinigen La Nordica Loriet Set

  • Esbe LTC 300 heißt die Rücklaufanhebung und war halt im Set dabei und das mit den 55Grad funktioniert ja auch

  • Frisch ans Werk:


    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • okay, danke Jens. Und welches sollte ich dann stattdessen einbauen? 60, 65 oder gar 70 Grad?


    Gruß Georg

  • Hallo Georg,


    die Untergrenze bei HV ist 60°C und ich würde eine 65er Patrone nehmen.

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse und Lambdasonde geregelt mit UVR16x2

    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als

    Backup und LUVANO 10kW geregelt mit zwei UVR16x2, UVR610 mit CAN-I/O45

    CAN-MTx2 und CMI für eine DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • Hallo Georg,

    Wir hatte ja jetzt schon paar mal das Vergnügen 😉

    Obwohl ich ja selber Anfänger in dem Thema bin denke ich auch das die 55° sehr grenzwertig sind und du deshalb das Problem hast! Obwohl ich ein komplett anderen Ofen habe steht in meiner BA mindestens 55° im Dauerbetrieb! Meistens liest man was von 60° das wird wohl dann auch reichen. Bei mir ist eine Mischerregelung verbaut und die hab ich auf 60° eigenstellt und die arbeitet dann real zwischen 58-63° Rücklauf. Keine Probleme,schorni war erst da und hat es bestätigt.

  • okay, danke Jens. Und welches sollte ich dann stattdessen einbauen? 60, 65 oder gar 70 Grad?


    Gruß Georg

    Welche hast du schlussendlich genommen und wie hat es sich entwickelt?

    Hallo,


    hab jetzt die Nächstgrößere drin, 60 Grad. Beim Heizen merk ich nicht viel Unterschied, aber allgemein tropft nichts mehr und vom Glanzruß her bin ich und vor allem der Schorni zufrieden. Hauptproblem war glaub ich das Holz, das innerlich verpilzt ist. Das hat den höheren Feuchtegehalt wie das frische 1 1/2 jährige Buchenholz. Taugt somit jetzt nur noch für den Küchenherd

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!