Frage zum Schornstein

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo zusammen,
    heute ist für mich eine Frage zu meinem Schornstein aufgetaucht. Ich hatte ja mit dem Schornsteinfeger schon telefoniert und ihm mitgeteilt, dass ich einen mit Edelstahlrohren sanierten Schornstein habe (Durchmesser 130). Als ich heute den alten Kessel endgültig von der Anlage und damit auch vom Schornstein getrennt habe, habe ich mal alten Ruß aus der Tropfschale (das Ding, wo der Kondensatablauf dran ist, weiß nicht genau, wie das heißt) rausgesaugt. Auf der Verschlusskappe steht, dass der Schornstein für Gas und Heizöl EL zugelassen ist. Es handelt sich um einen Kaminoplan FU.
    Nun hatte der Schornsteinfeger gesagt, er müsse gar nicht kommen, das gehe so in Ordnung, ich soll mich erst melden, wenn der Kessel steht. Nun hat mich das aber jetzt schon irritiert. Muss ich am Ende doch einen neuen Schornsteineinsatz kaufen?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Welchen Durchmesser hat der Schornstein??
    Denn bei mir ist es so, dass '88/'89 das Edelstahlrohr in einen alten Schacht eingezogen wurde andem früher ein Kokskessel hing.
    2011 kam der Edelstahleinsatz raus und ein Plastikrohr für die Brennwertheizung rein.


    Wenn der Durchmesser passt würde ich den Schornstein ohne Edelstahlrohr betreiben.

  • Hallo Jostom,
    wenn der Schwarze Mann damit kein Problem hat und Du hast keine Schäden am Schornstein/Rohr festgestellt dann würde ich mit einen 130mm Durchmesser Arbeiten.


    Grüße
    Peter

  • Ich habe ein 130er Rohr, Beschädigungen sind keine. Der kam irgendwann zwischen 1995 und 1997 rein. Genau weiß ich das nicht (hab das Haus so gekauft). Ich kann mich aber erinnern, dass bei dem Telefonat der Schorni irgendwas in seiner Datenbank nachgeschaut hat. Er wollte nur die Daten vom Kessel wissen (P14 mit 130er Anschluss) und dann hat er sein ok gegeben.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Also ich würde es nutzen, hatte auch erst vor den P14 an ein 130 er Doppelwandigen anzuschließen.
    Habe dann nur das 150 er eingebaut weil ich den zum gleichen Preis bekommen konnte.

  • Hallo Thomas,
    hast Du den Schornsteinfeger auch davon informiert, das Du einen FU Einsatz hast, oder weiss er das noch garnicht. Der Kaminoplan FU ist nicht Rußbrandbeständig und daher für Feststoffkessel (was der P-Kessel ja ist) nicht zugelassen. Für Feststoff Feuerstätten müsstest Du eigentlich den Kaminoplan FB nutzen, der ist dafür auch Zugelassen.
    Nicht das es nacher das große erwachen gibt und der schorni den Kessel nicht abnimmt.


    Gruß
    Michael

  • Hallo Thomas,


    schau mal Kaminbau Hepting GmbH Löffingen - Produkte: Edelstahlschornsteine und mehr... direkt oben im 1. Feld.


    Meiner Meinung nach ist der Querschnitt mit 130 mm recht knapp.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Michael: 130 mm ist nicht zu knapp, ich will ja den P14 mit 130er Anschluss verbauen. Der ist dafür gedacht. Dann ist der Schornstein bald 11 m hoch. Das gibt ausreichend Zug. Und es gibt Kaminoplan FU, der auch für Pellet zugelassen ist, aber nicht für sonstige Festbrennstoffe.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo,
    also mein Schorni hätte mir beide Versionen abgenommen.
    Zu DN 130mm sagt er, das passt immer und man hat noch die Möglichkeit später mal nen zb Pelletofen oder was anderes dran zu hängen.


    Grüße
    Peter

  • Nochmal eine Ergänzung zu meinem Schornstein: der ist ja an sich schon Rußbrandbeständig, weil es sich um einen alten gemauerten Schornstein handelt, in dem lediglich ein Edelstahlrohr zur Querschnittsverminderung eingezogen wurde. So hat es mir der schwarze Mann erklärt.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo,
    ja genau so ist das.
    Hab auch den P14/130mm, weil ich einen 130er Edelsteinzug im alten Schornstein ist.
    Bei der vorab duchschau, meinte er genau das gleiche.


    Ist Theoretisch egal, der drumrum erfüllt alle vorgaben.


    Meiner ist übrigens auch 11m lang.
    Schorni hatte kleine bedenken, wegen den angegebenen werten.
    ("evtl. den Hut abmachen oder den Kamin durch den Hut durchführen")


    Funktioniert prima. Bin auf die Abnahme und gespannt.


    Mißt er eigentlich den Zug bei der Abnahme oder schaut er sich nur das ganze in Aktion an?

    ca. 150qm Reihenhaus mit P14 und A25 (2012). 400l & 600l Puffer. 5qm Vakuumröhren mit Heizungswasser.
    gesteuert von UVR1611 mit CMI inkl. Visu.& LC, Pelletöler und Pneumatische Brennerschalenreinigung.


  • Mir hat der Schorni gesagt, dass er das ganze erst sehen will, wenn der Einbau fertig ist. Ich schätze mal, dass er dann messen wird. Er hat jedenfalls im Vorfeld den Zug ausgerechnet und mit den Werten vom 130er P14 verglichen und gemeint, dass das passt. Ob er den Zug nochmal misst, weiß ich nicht. Aber ich vermute, er wird wohl nur anschauen, dass es funktioniert und evtl. wird er wohl auch die Werte messen, wenn er es kann.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

    Edited once, last by jostom ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!