Thermische Ablaufsicherung wechseln

There are 8 replies in this Thread which was already clicked 12,082 times. The last Post () by gutber.

  • Hi,


    ich muss meine Thermische Ablaufsicherung wechseln da diese nicht mehr dicht schließt, jetzt
    stell ich mir die frage ob ich den Kesse ablassen muss wenn ich die Tauchhülse wechsel


    Hat da jemand Erfahrung?


    Besten dank euch


    Gruß aus dem Schwarzwald


    Tobias

  • Guten Morgen,


    Erfahrungen nicht, aber wenn Du im Handbuch schaust http://www.holzvergaser-forum.…olzkessel_handbuch_SB.pdf, dann siehst Du, daß die Leitung oben im Kessel,
    durch die das Wasser von der TAS im Falle des ansprechens derselben fließt, mit dem Kesselwasser keine Verbindung hat.
    Weshalb solltest Du also das Kesselwasser ablaufen lassen?
    Wichtig ist lediglich, den Schieber vor der Wasserleitung zur TAS zu schließen.:)


    Grüße
    Berthold

  • Hallo,


    dein Link funktioniert leider nicht!


    Ich dachte das die Tauchhülse der TAS das Kesselwasser berührt und ich desshalb den Kessel ablassen muss,
    ehrlich gesagt denke ich das immer noch da das für eigentlich nur logisch ist :dry:

  • Hey Tobias


    Meine Frage;


    Troft immer ( Ständig ) kaltes Wasser aus dem Ende deiner TAS?


    Oder, wie meinst du das, das die TAAS nicht mehr dicht schließt?


    Gruß Herbert

  • Hallo Tobias,
    ein ganz entschiedenes "Jein". Wenn du die Tauchhülse für den Fühler wirklich tauschen musst, dann musst du den Kessel zumindest Drucklos machen. Ablassen würde ich ihn nicht, da du normalweise schnell genug sein solltest, um den Kesselwasserverlusst im ml-Bereich zu halten.


    Aber Du solltest tierisch auf die Klemmverschraubungen am Ein und Auslass achten beim abschrauben der alten TAS. Alternativ würde ich im Handbuch der TAS mal nachschlagen. Dort gibt es auch eine Anleitung zim säubern der TAS bzw zum austausch des Einsatzes. Dann musst du nicht die ganze TAS ausbauen.


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo,


    ja bei der momentan eingebauten (war beim Vigas dabei) hab ich das Problem das immer mal wieder
    ohne ersichtlichen Grund Wasser in den Abfluss läuft, selbst bei kaltem Kessel und
    da ich noch von meinem alten Holzkessel einen nagelneue Honeywell TS130 über habe
    baue ich diese jetzt ein B) .


    Denk Kessel komplett leerlaufen zu lassen hatte ich eigentlich auch nicht vor


    Gruß nach Mittelfranken und natürlich den Rest der Welt :woohoo:


    Tobias

  • Hallo Tobias,
    bevor du dir die Arbeit machst, schau mal in der Vigas-Hilfe nach. Da gibt es nen passenden Beitrag :)


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo TobiasS,


    durch den Kessel geht ein Rohr!
    auf der einen Seite ist dein Kaltwasser dran, auf der anderen die TAS


    Kaltwasser abstellen, Druck abbauen, bei dir tropft der ja weg,
    TAS vorsichtig abschrauben wie im Vigas- Handbuch beschrieben.
    Neue anschrauben, Wasser wieder aufdrehen
    ... fertig!!!


    Wie Berthold schon geschrieben hat, keine Verbindung mit dem Kesselwasser.
    Die TAS läßt nur ab ...... Temperatur kaltes Wasser durchlaufen und schließt selbstständig wieder bei unterschreiten der ...... Temperatur (betrachten wie einen Wasserhahn).


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!