Laddomat 21-100 Meinungen und Verbesserungsvorschläge

  • Wer hat Erfahrungen mit dem [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21-100 an einem GSX 50? ?(



    Wie sieht es mit der Durchflussmenge aus ist ja nur 32mm kugelhahnanschluss?
    Reicht das um dem GSX 50m die wärme schnell genug zu nehmen und in den puffer zu bringen?


    Würde den [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21-100, nach dem [lexicon]Laddomat[/lexicon] dann mit 2" verrohren um die Strömungsgeschwindigkeit in den Puffer zu verringern.
    Von Oventrop oder ESBE gibt es eine RLA in 2" kostet aber auch ne Stange mehr.Was kann Sie besser?


    :?: :?: :?:


    Grüße Patrick

    Anlage in Planung:
    Atmos GSX 50, 5000L Pufferspeicher, Friwa Oventrop Requmaq XZ-30, RLA [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21/100,Vollmar Steuerung
    Schornstein Schiedel SIH 20 12m,

  • Wenn Du einen Garteschlauch nimmst und wie üblich läuft auf einmal weniger Wasser durch = hat er irgendwo einen leichten Knick. So ist es auch mit jedem Teil was irgendwo eine Verjünung/Verengung hat. Es könnte sein das dann an der Stelle wenn genügend Förder Druck anliegt, aber ich würde es nicht machen.
    Wenn es dann weit genug ist vom Kessel dann ja. Wie mit der Heizung macht man ja ähnlich. Die Leitungen die in den oberen Etagen sind hat man früher kleineren Querschnitt genommen.
    Deswegen sagt man ja auch beim GSE 30 schon 38 mm Cu im Kreislauf Kessel - Puffer . (aber wer hat es wirklich so installiert)

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Verstehe nicht was du mir damit sagen willst ?( vllt stehe ich gerade auf dem Schlauch :D

    Anlage in Planung:
    Atmos GSX 50, 5000L Pufferspeicher, Friwa Oventrop Requmaq XZ-30, RLA [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21/100,Vollmar Steuerung
    Schornstein Schiedel SIH 20 12m,

  • Hallo Patrick,


    im Prinzip wäre gegen den Einbau eines Laddomaten 21-100 nicht einzuwenden. Du könntest sogar eine Nummer kleiner, also den "21-60" einbauen. Beim kleineren Laddomaten ist nur die Pumpenleistung geringer. Von der Dimensionierung sind
    beide gleich (11/4"). Die Dimensionierung der Rohrleitungen, also die Verringerung oder Aufweitung nach dem Laddomaten, ist immer von der Entfernung Puffer/Kessel abhängig.
    Auch sollte man sich vor Augen halten, dass bei 50 KW je nach Temp. Diff. 48 -65 ltr. Wasser pro min. durch den Kessel strömen. Das packt der [lexicon]Laddomat[/lexicon] locker. Du glaubst garnicht was man alles durch ein 11/4" Rohr schicken kann.
    In deinem Fall wenn die Puffer in der Nähe des Kessels oder im Nebenraum stehen sollten max. 11/2" reichen.
    Während der [lexicon]Laddomat[/lexicon] mit festen Rücklauftemperaturen arbeitet können die RLA's von ESBE bzw. Oventrop u.a. mit variablen Temperaturen gesteuert werden.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Was wäre nun besser [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21-100 oder Oventrop RTA 180 mit Wilo-Pumpe RS 30/6, 50 - 80 °C, DN 32.


    Was kannst du mir empfehlen bezüglich 3 wegemotormischer? Puffer steht geschätzt ca. 8m Rohrlänge entfernt.

    Am günstigsten ist für mich der [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21-100 den bekomme ich für 250€ NEU.
    Die Oventrop geschichte kostet rund 600€und ESBE auch nicht günstiger :)


    Habe gelesen das es sinnvoll ist den Rohrdurchmesser größer zu wählen wegen strömungsgeschwindigkeit und Pufferschichtung.
    Deswegen würde ich gerne 2" nehmen wenn es sinn macht.


    Danke schonmal
    Patrick

    Anlage in Planung:
    Atmos GSX 50, 5000L Pufferspeicher, Friwa Oventrop Requmaq XZ-30, RLA [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21/100,Vollmar Steuerung
    Schornstein Schiedel SIH 20 12m,

    Edited once, last by Bmwhaizer ().

  • hallo,
    was ist, wenn ich die Puffer mit einer drehzahlgeregelten Pumpe in Verbindung mit einem Heizkreismischer aufheize. Das ganze würde über die Kesseltemperatur geregelt. Viel Wärme, offener Heizkreismischer und hohe Drehzahl der Pumpe. Wenig Wärme, dementsprechend anders. Nach Abbrand würde der Heizkreismischer zufahren und die Kesselwärme würde sich doch auch länger halten.

  • Hallo Patrick,


    viele Wege führen nach Rom. Die Wahl der RLA kann ich dir nicht abnehmen. Beides funktioniert. Nicht wenige hier im Forum schwören aber auf eine variable Rücklaufanhebung.
    Hier das habe ich für dich gefunden: Oventrop Rücklaufanhebung Regumat RTA-180 DN 32 mit... nur 479.90 EUR
    Das mit dem aufweiten auf 2" Rohr will ich so spontan nicht bestätigen, ich verlasse mich da eher auf's rechnen. Fakt ist, wenn ich aufweite und die Pumpenleistung nicht reduziere dann kann ich bei verringertem Widerstand noch mehr Menge transportieren.
    Wichtig ist das in allen Lastzuständen stets die gewünschten bzw. geforderten Temperaturen eingehalten werden.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber das eigentliche Nadelöhr ist ja der [lexicon]Laddomat[/lexicon]. Macht es denn so viel Unterschied, ob Du den [lexicon]Laddomat[/lexicon] mit 2" oder 1 1/4" bzw 1 1/2"-Rohren anschließt?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Thomas,


    das ist ja das was ich in den vorangegangenen Beiträgen sagen wollte. Im Prinzip braucht nicht aufgeweitet zu werden. Wenn z.B. der [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21-100 der ja Kesselleistungen bis 120 KW bedienen kann mit 11/4" auskommt, dann reichen die Dimensionen der Abgänge völlig aus. Lediglich wenn
    die nachfolgenden Rohrleitungen zu lang werden oder mit zu vielen anderen Widerständen beaufschlagt sind, dann sollte man aufweiten. Das "Nadelöhr" wie du es nennst ist im Grunde keins. Dort müssen immerhin heißes und kaltes Wasser intensiv miteinander vermischt werden.
    Folglich erhöht sich im [lexicon]Laddomat[/lexicon] die Strömungsgeschwindigkeit. Die Wassermenge passt aber. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass die Konstrukteure so ein Gebilde ordentlich berechnet haben. Im einer mischergesteuerten RLA passiert genau das gleiche. Der Unterschied liegt in der Mischtemperatur. Im Übrigen bin ich auch eher für's rechnen als für's schätzen.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Danke soweit verstanden ;)
    Werde dann 11/2" rohre verwenden mit der Oventrop RTA 180 oder dem LAddomat 21-100.

    Anlage in Planung:
    Atmos GSX 50, 5000L Pufferspeicher, Friwa Oventrop Requmaq XZ-30, RLA [lexicon]Laddomat[/lexicon] 21/100,Vollmar Steuerung
    Schornstein Schiedel SIH 20 12m,

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!