Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Sand in Trinkwasseranlage

  • Hall zusammen,
    Ich habe bei einem Kollegen anfan des jahres einen P21 mit 800 Liter PAWS Pufferspeicher ( Speicher mit Trinkwasser und Solar) eingebaut.
    Da es eine Komplette Altbausanierung war wurden auch alle Wasserleitungen Neu gelegt.
    Nun hat er ein Problem und zwar einmal im Monat sind alle Perlatoren mit Sand zu. Wasserfilter ist aber drin und sollte doch Sand vom Leitungsnetz rausholen !?! Nachbarn haben alle keine Probleme mit Sand. Habe schon bei Rentsch nachgefragt wie die Kupferwärmetauscher Hergestellt werden die kommen nicht mit Sand in Berührung. Hat jemand eine Idee? Hatte noch nie so einen Fall.Perlator.JPG
    Filter.JPG

  • Hallo,


    das kann zwar Bauartbedingt sein, aber der Wasserfilter sieht aus, als wäre er mit Sand voll. Wie gesagt, sieht auf dem Bild so aus.


    Vieleich hilft ein Reinigen dieses Filters. Hat der Filter eventuell ein Loch!?


    Bei meinem Filter sehe ich die Filterpartone, also die Struktur davon.

  • Danke für die Antwort,
    Der Filter ist unten ja noch ganz Weiss was ich mir vorstellen könnte, das die Körnung zu groß ist ? Ist ein Standart Filter mit 80 Mikro der immer bei den Grünbeck Filtern drin ist werde es mal mit einem 50 Mikro Filter versuchen.

  • Hallo


    Wenn der Filter unmittelbar nach dem Hauswasserzähler montiert ist,schließe ich ein Problem in der Installation im Haus aus.
    Unter Umständen ist außerhalb des Hauses(vor der Wasseruhr) eine Undichtheit vorhanden(Einspülung von Kies ins Rohr),die aber Sache des Wasserversorgers ist.
    Sieht mir nach Kies oder ähnlich feinkörnigen Material aus.
    Frag einfach mal beim Wasserversorger nach.Die sollten auch dran interessiert sein,eine dichte Anlage zu haben,denn wenn eine Undichtheit vor einer Wasseruhr auftritt,fressen die die Kosten für das vergeudete Wasser.
    Da die Nachbarn keine Probleme mit Sand haben,kann es nur zwischen Hauptleitung (ev.auf der Straße) und Haus sein.
    Eventuell mal prüfen ob die Kellerwände in Hauseinführungsbereich feucht sind.


    Das ein Filter für solche Sachen da ist , steht außer Frage, aber so viel ist unnormal.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Sieht mir stark nach Schmutzeintrag durch die Versorgungsleitung aus.


    Hatte erst kürzlich in der Bekanntschaft einen Fall wo die Wasserleitung vor der Kellerwand undicht war und durch die Wandmanschette der Gasleitung drückte dann das Wasser in den Keller, es stand ein paar cm Hoch......

  • Sieht mir stark nach Schmutzeintrag durch die Versorgungsleitung aus.


    Hatte erst kürzlich in der Bekanntschaft einen Fall wo die Wasserleitung vor der Kellerwand undicht war und durch die Wandmanschette der Gasleitung drückte dann das Wasser in den Keller, es stand ein paar cm Hoch......


    Gleiches Problem hatte ich in den letzten Wochen auch bei einem Bekannten!


    Gruß

    KC25S, 2x1000l Puffer parallel, Laddomat, UVR1611, 115l WW-Speicher, Schornstein 18cm rund (8m), 10m Fernwärmeleitung, Wilo Stratos Pico und LAING Ecocirc Hocheffizienzpumpen, Vaillant Gastherme für den Notfall


  • Letzte Woche hat mein Kunde nochmal angerufen, Es kommt fast kein Wasser mehr aus dem Brauchwassermischer.
    Ok Mischer gewechselt und nichts hat sich verändert. Rohrleitung am Puffer demontiert und mit Lampe ins Rohr geschaut.
    Komplett zu mit Kalk.


    Entalkungs konzentrat besorgt und mehrere Stunden gespült bis wieder die Spirale frei war. Auf dem Bild ist das Ergebnis von einem Durchgang es war noch mehr drin.


    Ich habe dann noch das Wasser gemessen und es hat 12 Grad Deutscher Härte. Die Anlage ist erst 2 Jahre in Betrieb.


    Also war es doch kein Schmutz von der Wasserleitung, werden jetzt im Neuen Jahr einen Entkalker einbauen.


    Wie ist euer Wasser so? Hatte schon jemand solche Kalk Probleme in so kurzer Zeit?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!