Zugbegrenzer

  • Hallo Zusammen,


    In dem Beitrag "Neigungswinkel" stand etwas, das dieses Thema in das Wiki sollte. Leider habe ich da nichts gefunden.


    Deshalb einfach Pauschal die Frage: Macht es Sinn, einen Zugbegrenzer einzubauen?


    Je Höher die AGT, desto stärker zieht der Kamin. Also bei AGT >150°C könnte ich es verstehen..., Kommt es nicht auch auf die Länge und Querschnitt des Kamins an?
    Was ist jetzt bei Kesseln, wie z.B. der von Bernhard, welcher jetzt als "Brennwertkessel" läuft? Da ist die AGT Quasi Lauwarm. Dort ist dann ein Zugbegrenzer doch eher hinfällig...


    Danke
    Jan

  • Bei meinem Pelleter ist es ja auch nicht so heftig, aber trotzdem arbeitet der Zugbegrenzer und sorgt dafür, dass halbwegs gleichmäßige Zugbedingungen im Schornstein herrschen. Bei den jetzigen Außentemperaturen regelt er nicht viel, aber er regelt. Besonders sichtbar wird es aber, wenn es viel kälter ist oder Sturm herrscht, dann kommt dann häufig noch zusätzlicher Sog und der Zugbegrenzer begrenzt das eben. Daneben ist die Investition auch nicht so wahnsinnig hoch.


    Und Brennwerter haben ja nun kaum welche von uns, außer eben jetzt Bernhard.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Admin,
    kann man diesen Thread nicht mit dem hier: Zugregler zusammenführen?


    Ich habe übrigens auch das Problem, dass massenhaft Rauch beim Anfeuern aus dem Zugbegrenzer austritt, vor allem bei der jetzigen Witterung, wo der Schornsteinkopf manchmal wärmer ist als die Sohle im Keller. Der Zugbegrenzerr sitzt bei mir dort, wo normalerweise die Türe der Reinigungsöffnung des Schornsteines ist. Ich habe jetzt die Reinigungsöffnung wieder mit der normalen, dichten Tür verschlossen. Ergebnis: 50°C höhere Abgastemperatur -> Gartenheizung. (Aber kein Rauch mehr!!!) Hat jemand eine Idee, wie das Problem gelöst werden könnte?

    Mach' den Ofen nur halb voll,
    wenn's Holz lange reichen soll!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Jörg


    DC 30 GSE - 2 x 1000 l Pufferspeicher - Laddomat - 13 m Schornstein - Zugbegrenzer - Wolf Gaskessel als Reserve - Warmwasserspeicher - Solarkollektoren


  • Hallo Jan,


    in der Wiki habe ich dazu folgendes geschrieben. Vielleicht hilft es etwas.


    Grüße


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo Jan
    ich hatte mal einen Zugbegrenzer verbaut und hab ihn später wieder eliminiert...
    Zugbegrenzer haben in meinen Augen an Öfen einen Sinn wo die Luftmenge die durchs Feuer geht vom Kaminzug bestimmt wird
    Das ist bei allen Öfen ohne Abgasventilator der Fall
    Diese bauen auf eine relativ hohe AGT um einen gleichmäßigen Zug aufzubauen
    Dieser Zug hängt dann natürlich von der AGT, der Aussentemperatur und von der Windgeschwindigkeit ab...
    Der Zugbegrenzer kann diesen Zug stabilisieren

    In meinem Ofen ist zum einen der Heissgaskanal links und rechts der Brennkammer wie auch der Brennwertkühler voll mit Ketten wo das Abgas seinen Weg durch finden muss
    Da geht mit Naturzug gar nichts mehr - der Ofen ginge innerhalb sehr kurzer Zeit aus
    Bei mir bestimmt zu 99% die Regelung die Luftmenge über
    - die beiden Belimos mit ihren Klappen
    - die Drehzahl des Abgasventilators
    In so einem System bringt ein Zugbegrenzer NICHTS - absolut Garnichts...

    Bei einem Serien ATMOS ohne Regelung ist ein Zugbegrenzer sinnvoll um das Gesamtsystem möglichst konstant zu halten und somit mit den ungeregelten Luftmengen leben zu können
    Wenn eine Regelung über Belimos und/oder Drehzahlregelung des Abgasventilators verbaut wird hat in meinen Augen der Zugbegrenzer systemtechnisch keinen Sinn mehr
    Wenn ich dann über die Regelung die AGT unter 130°C drücke dann wird der Zugbegrenzer mehr und mehr zum Ärgernis weil es durch den Zugbegrenzer beim Start des Ofens raus raucht
    In einem Brennwert-System hat ein Zugbegrenzer gar nichts mehr verloren und ist technisch gesehen nur noch eine Störquelle und KEINERLEI Hilfe mehr da ich das Abgas beim Kamin hinaus blasen muss

    Bernhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!