anlegethermostat

  • Hallo Alfons,
    deine Idee in allen Ehren, aber ich glaube das diese Lösung mehr Nachteile als Vorteile mit sich bringt.
    Sparen tut man eigentlich nichts, denn ob du die Wärme die du zum ordentlichen beheizen deines Hauses brauchst kontinuierlich oder in Schüben aus dem Puffer holst, bleibt sich gleich. Im Gegenteil, m.E. nach wird durch
    diese Art des Heizens eine eher ungemütliche Atmosphäre geschaffen (Temperatursprünge).
    Meiner Meinung nach ist eine sauber eingestellte Heizkurve, eine daraus sich ergebene Vorlauftemperatur, eine hydraulisch abgeglichene Anlage das beste Mittel damit eine Anlage kompfortabel und wirtschaftlich läuft.
    Ich habe z.B. bei meiner Anlage neben dem Vorlauffühler noch einen Rücklauffühler verbaut um eine noch genauere Angleichung der benötigten Vorlauftemperatur an die gegebenen Verhältnisse zu erreichen.
    Das funktioniert aber nur bei einer hydraulisch abgeglichenen Anlage zufriedenstellend, weil doch eine realistische Spreizung vorhanden sein sollte.
    Mit zunehmnder Rücklauftemperatur schließt der Mischer und die Vorlauftemperatur wird von der Regelung entsprechend dem tatsächlichen Bedarf angepasst. Sinkt die Rücklauftemperatur wieder ab, z.B. durch sich
    öffnende Ventile, so wird die Vorlauftemperatur entsprechend erhöht.


    Gruß, Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo,


    ich sehe das auch so wie Michael und habe auch einen Fühler im Rücklauf der etwas in die Vorlauftemperatur eingreifen darf. Nutzen der ganzen Sache ist, das Delta T so groß wie möglich zu halten. Bei der Geschichte mit dem Thermostat wird das nur bedingt funktionieren, wenn zum Beispiel der erste Heizkörper im Kreis jetzt schon zu warmes Wasser in den Rücklauf lässt, aber paar Meter weiter im nächsten Zimmer ist es noch zu kalt dann schaltet die Pumpe nach Alfons Plan ab und dann bleibt die Bude kalt...


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!