Unterdrucksensor UVR?

  • Hallo,


    gibt es einen Unterdrucksensor für die UVR? Wenn ja --> Hilfe. Wenn nein --> Alternative?


    Hintergrund ist die Ansteuerung eines Rauchsaugers. Dieser soll Unterdruckabhängig geregelt werden. Je mehr Unterdruck, desto weniger Drehzahl. Ich will nicht so eine A380-Turbine auf dem Kamin haben - Meine armen Nachbarn :)


    Danke
    Jan

  • Hallo,
    ...ich habe mir vor einiger Zeit mal diesen Sensor zugelegt.
    Allerdings nur zum Messen und nicht zum Dregzahlregeln.
    http://www.holzvergaser-forum.…vs25lc-mit-uvr1611e#80158
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo und Danke Max,
    Solange die UVR damit was anfangen und regeln kann - Reicht es doch :)


    Ich glaube bald muss mir jemand dringend helfen mit der UVR. Habe ja die 1611 bestellt. 16x2 wollte ich vorerst nicht, da die Webanbindung noch nicht funktioniert.


    Sollte ich trotzdem lieber den 16x2 nehmen? Sind immerhin ja 150 Euro unterschied...


    Danke
    Jan

  • Ich zitiere den heutigen TA-Newsletter:


    Fernzugriff UVR16x2
    Ab sofort ist auch der direkte Zugriff auf die UVR16x2 mit dem C.M.I. möglich.Somit können die Menüseiten des Reglers mit jedem internetfähigen Endgerät (PC, Smartphone, Tablet) angezeigt und die Parameter verändert werden.

    Visualisierung der UVR16x2

    Die neue Version des TA-Designers 1.12 ermöglicht sowohl die Erstellung eines Onlineschemas als auch einer Funktionsübersicht für die UVR16x2. Zur komfortablen Gestaltung dieser personalisierten Bedienoberflächen stehen vordefinierte Wertegruppen zur Verfügung.
    Zum schnellen Zugriff auf das Onlineschema steht die kostenlose C.M.I. App für Android™ auf Google Play™ zur Verfügung.


    Für die neuen Funktionalitäten müssen diese aktuellen Softwareversionen installiert werden:


    Firmware UVR16x2http://www.ta.co.at/de/download/firmware/uvr16x2/
    Firmware C.M.I.http://www.ta.co.at/de/download/firmware/cmi/
    TA-Designerhttp://www.ta.co.at/de/download/software/ta-designer/

    Folgende Produkte sind ab sofort lieferbar:

    Leistungsteil mit Bedieneinheit UVR16x2E-DE


    Wie UVR16x2K, jedoch Platinenversion mit abgesetzter Bedieneinheit für den Schaltschrankeinbau.
    Derzeit wird das Gehäuse der UVR16x2 für die Bedieneinheit verwendet. Das endgültige Gehäuse ist flacher und wird voraussichtlich Ende Oktober verfügbar sein.



    Artikelnr. Bezeichnung Listenpreis exkl. Ust.
    01/UVR16x2E-DE Leistungsteil mit Bedieneinheit € 566,00
    01/UVR16x2E-DE-I Leistungsteil mit Bedieneinheit € 586,00
    (inkl. 2 Stromsensoren)


    Leistungsteil mit Prozessormodul UVR16x2E-NP


    Ähnlich UVR16x2E-DE mit gleichen Leistungsmerkmalen, aber mit integriertem Prozessormodul ohne Bedieneinheit.
    Die Bedienung erfolgt über das C.M.I. Die Programmierung wird über eine Micro-SD-Karte oder das Interface C.M.I. geladen.


    Artikelnr. Bezeichnung Listenpreis exkl. Ust.
    01/UVR16x2E-NP Leistungsteil mit Prozessormodul € 484,00
    01/UVR16x2E-NP-I Leistungsteil mit Prozessormodul € 503,00
    (inkl. 2 Stromsensoren)


    Universal Dreiwegeventil UDV
    „das universellste Ventil der Welt“ – Kugelventil ¾“ bis 100°C mit T-Bohrung und Anzeige der Ventilstellung.
    Ansteuerung mit Dauerphase und Relais Schließer oder auch mit Relais Wechselkontakt möglich.
    Artikelnr. Listenpreis exkl. Ust.
    01/UDV € 87,00



    Liebe Grüße nach langer Zeit
    Alfred

  • Hallo Alfred,


    leider ist meine Frage nach dem Unterdrucksensor damit nicht beantwortet,
    aber die nach der Webanbindung :)
    Aber du müsstest doch bestimmt wissen, ob es einen Unterdrucksensor direkt von TA gibt, oder? :)


    Jan

  • Hallo Jan,
    ...überleg dir das mit der Unterdruckregelung gründlich - siehe Definition von Pa:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pascal_(Einheit)
    Unser Kaminzug liegt normalerweise irgendwo bei 20 Pa (2daPa).
    Das ist (zum einfachen Merken) 2ltr Wasser auf 1 m², also "nur" 2mm Wassersäule.
    Da man solche Höhen kaum mit dem bloßen Auge ablesen kann, werden Schrägrohrmanometer eingesetzt.


    Selbst der von mir weiter oben genannte Differenzdrucksensor zappelt sich einen ab,
    weil er diese kleinen Werte nur sehr "grob" erfassen kann.
    Zum Regeln eines Lüfters also eher nur integral verwendbar - oder eben nur zum Loggen
    und Erkenntnisgewinn. Bau einen Zugbegrenzer ein, wenn du Probleme hast
    und regle deinen Lüfter auf AGT und die sonst "üblichen Verdächtigen"...
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo,


    Warum soll das nicht gehen?


    Wurde bei Industrieanlagen bei jeder Anlage verkauft.
    Das waren früher Ringwaagen als Messwertaufnehmer, zuletzt elektronische Druckaufnehmer.


    Der kleinste Regelsollwert lag so bei 2...4 mm WS (das sind 0,2...0,4 mbar oder 20...40 Pa).


    mfg
    HJH

  • Hallo Max,


    ich habe eine Bremse im System: Carbonizer. Ich muss irgendwie den unterdruck hinbekommen. Entweder über die Steuerung von der Bschor GmbH oder über die UVR. Wobei hier auch 200 €uro unterschied liegen (350€uro Bschor zu 150 Euro TA)


    Ich bin also gezwungen, einen Rauchsauger oder ein Gebläse einzubauen. Und dieses mit Stufen zu regeln - keine Ahnung.
    Mein Kamin wird mit dieser Bremse und den geringen Temperaturen nicht auf den geforderten Kaminzug von 18 Pa kommen.


    Jan

  • Ich würde es anders machen; ich würde den Rauchgasventilator im Holzvergaserkessel per Drehzahlregelung nach der Abgastemperatur ansteuern, dann wäre bei ausreichendem Kaminzug auch der Druckverlust des Abgaswärmetauschers (wie hoch ist der bei diesem AGWT?) berücksichtigt.
    Kenne leider diesen Tauscher (Carbonizer) nicht. Wie hoch ist denn der bestehende Kamin?


    Falls ein nachgeschalteter Rauchgassauger wirklich erforderlich wäre sollte dieser gemeinsam mit dem internenen Rauchgasventilator im HV von einer Drehzahlregelung angesteuert werden. Dann braucht es keinen zusätzlichen Drucksensor etc...


    Regelungen die so was können wären z.B. die Vollmar- Regelung; oder die Logitherm (frag Fjko), oder die Flammtronik mit Drehzahlsteuermodul; oder selbst was bauen...


    Habe einen selbstgebauten nachgeschalteten Abgas- WT am Atmos 30GSE, bei Eintritt in den Kamin (also nach dem zusätzlichen Wärmetauscher) habe ich ca. 115°C Abgastemperatur bei ca. 22 Pa.
    Kaminhöhe ca. 9m.


    Gruß Gust

  • Hallo Gust,


    Der bestehende Kamin ist 11 Meter hoch in rund 150mm. Laut der Firma Bschor beträgt der Druckverlust etwa 50Pa. Ich frage mich jedoch, wie der Wert zustandekommt. -18Pa soll ich laut Kessel haben. -23Pa hat mein Schornstein ohne Alles. Mit dem Carbonizer habe ich dann Plus? :)
    Die Abgastemperatur soll etwa auf einem Drittel von deiner sein.


    Mich wundert allerdings, das dein Zug so groß ist bei 9m und knappe 120°C =O
    Mal schauen - Schornie ist gleich da :)


    Jan

  • Hallo,


    Ich würde erst einmal ohne zusätzlichen Saugzug und Drucksensor mit Regelung probieren.
    Evtl. schafft das der bereits vorhandene Saugzug.


    mfg
    HJH

  • Hallo Heinz-Jürgen,


    ich werde es glaube auch erstmal so versuchen. Notfalls muss ich in den Sauren Apfel beißen und alles Nachrüsten.
    Schornsteinfeger war heute da und meinte, das alles Prima ist. Hat es ganz locker genommen - Sehr Kundenfreundlich :)
    Mal schauen was ich später noch als Kaminzug haben werde.


    Anbei ist auch ein Auzug vom Kaminzug.


    Jan

  • Dann ist der Carbonizer also ein nachgeschalteter Brennwert- Wärmetauscher.


    Soweit ich informiert bin, hat Bernhard ("HartlBe") keinen zusätzlichen Rauchgas- Ventilator bei seiner Eigenentwicklung- Brennwert- Tauscher Innovation verbaut. (Allerdings hat er den Original- RG-Vent. mit einem besseren Motor sowie einem FU versehen).
    Brennwert Holzvergaser GSX50


    Schließe mich der Meinung von HJH an, es mit dem Original- RGV sowie einer Drehzahlregelung nach der AGT zu versuchen.
    Bei deinem Kaminzug scheinen mir die Chancen dafür sehr gut zu sein.


    Meinen Kaminzug hat übrigens der Kaminkehrer gemessen, als er zur Überprüfung der CO- und Staubwerte da war. Scheint, als hätte er das mit seinem neuen teueren Messgerät gemessen...


    Gruß Gust

  • Hallo Gust,
    Genau, ein Kondensierender Abgaswärmetauscher.


    Bernhard hat auch Rohre mit größerem Querschnitt genommen. Ich habe dort so kleine "Kanäle". OK, es sind mehr Kanäle als bei Bernhard, aber je mehr Außenfläche, desto mehr Reibung habe ich dort.
    Ich muss dann halt mal schauen wie ich das am besten mache.


    Ich halt euch auf dem laufenden.
    Danke für eure Einbringungen !!!


    Jan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!