dringend Ofenschnur

  • Hallo,


    suche eine bezugsquelle für eine neue Türdichtung!!!
    Vigas 25KW... im Vigas Shop sind die preise etwas happig...
    im Baumarkt sind die Dichtungen nicht dick genug...
    wenn ich den Durchmesser kenne kann ich mir Meterware kaufen!!!


    danke für schnelle antwort

  • baumeister1982 schrieb:

    Quote

    Hallo,


    suche eine bezugsquelle für eine neue Türdichtung!!!
    Vigas 25KW... im Vigas Shop sind die preise etwas happig...
    im Baumarkt sind die Dichtungen nicht dick genug...
    wenn ich den Durchmesser kenne kann ich mir Meterware kaufen!!!


    danke für schnelle antwort


    Einige haben die Dichtung durch HT-Silikon ersetzt. Damit ist auch Rauchaustritt während des Betriebs zuverlässig verhindert.
    Ist u.U. auch nicht teurer als eine normale Dichtschnur.
    Gruss Winfried

  • Quote

    interessant wie lange hält das Silikon denn??


    weiß keiner


    Quote

    und wenn das dann raus muss ist es gut zu tauschen...


    bestimmt nicht, oder du fettest vorher das Metall


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • ok danke dann denke ich bestelle ich mir erstmal eine Schnur im ofenshop
    hierfür brauche nich dann nur den Durchmesser kann ich abe Leider nicht finden

  • baumeister1982 schrieb:

    Quote

    interessant wie lange hält das Silikon denn??


    und wenn das dann raus muss ist es gut zu tauschen...


    Sorry Baumeister,
    habe dazu keine eigene Erfahrung sondern nur das reingeschrieben, was bereits gemacht wurde.
    Oben sollte es lange halten, weil die Temperaturen niedrig sind.
    Ausbau ? Vielleicht vor dem Einbau die Tür mit Silikonöl o.ä. einlassen, damit das Silikon nicht gut haftet - muss es ja auch nicht.
    Oder vorher in die Öffnung Frischhaltefolie einlegen, damit nix anhaftet. Dann wieder entfernen.
    Du solltest allerdings berücksichtigen, dass es ein paar Tage braucht, bis das Zeug durchgehärtet ist.
    MfG Winfried

  • Ok also ist das für nächsten sommer schonmal eine mögliche modifikation weil der jetzt momentan schon fast jeden tag brennt

  • hallo baumeister
    winfried ist schneller gewesen.im forum ist ein beitrag,der dieses thema schon behandelt hat.auf die schnelle finde ich es aber nicht.weiß nur wie es ungefähr gemacht wurde.
    die tür muß ausgebaut werden,diese schnur-nut gereinigt,dann auf ebener unterlage die tür auflegen und diese nut mit hochth.silikon bis zum rand ausfüllen.da die stärke des silikons doch ziemlich groß ist,dauert es gut eine woche oder mehr bis das getrocknet ist.dieses silikon muß dauerelastisch sein.der beitragsschreiber gab an,daß diese tür schon 2 jahre so ist,ohne nachziehen der scharniere.wenn meine dichtschnur den dienst versagt,werde ich das genauso machen.geht halt nur im sommer.
    gruß horst! B)

  • Ich habe vor einem Monat einfach nen halben cm Silikon auf die Dichtschnur der oberen Tür aufgetragen, welche schon eine tiefe Kerbe hatte und trotzdem undicht war. Das ist dann nicht so eine dicke Schicht. Nach zwei- drei Stunden hatte ich die Tür zugemacht, nach 1 Tag war es fest.
    Das mußte ich nach dem nächsten Abbrand nochmal etwas nacharbeiten, wegen zwei ungleichmäßigen Stellen. Man kann da aber dann einfach dünn über die betreffende Stelle schmieren.
    Bis jetzt mußte ich oben nichts mehr nachziehen, wär auch nicht mehr gegangen.


    Zwischenzeitlich ist mir die Idee gekommen, das man ja viel besser den Stahlrand am Kessel mit Öl oder Spüli einreiben könnte. Das Silikon nur etwas anziehen lassen und dann die Tür nach 15-30 min zu. Dann müßte sich das perfekt anlegen.
    edit: Frischhaltefolie wäre natürlich genauso gut


    Dichtschnur ist Käse. Eben hab ich entdeckt, das die untere jetzt auch undicht ist. Da versuche ich morgen die zweite Methode

  • Hallo Baumeister,
    ich hatte das Problehm bei meinem Vigas 25 auch !


    Ich habe die Dichtung einfach umgedreht und zwar ist an der Anschlagseite von der Tür die Stelle wo die Dichtung miteinander verbunden ist.
    Habe dort mit einem Schraubenzieher in die Naht reingestossen ud so die Dichtung rausgedrückt,ging im Anfang bischen schwer,aber dann ging es.
    Habe die Schnur dann rumgedreht unnd mit dem Hammer und eine Holzunterlage wieder
    reingeschlagen.
    Beim schließen der Tür wurde die Dichtung wieder richtig angepast und es ist alles wieder dicht.
    Der Durchmesser der Schnur wie ich gemessen liegt bei ca.35 mm !


    Gruss:


    Udo

  • und weils so schön ist, hier das Ergebnis. gut zwei Stunden trocknen lassen und dann zu die Tür. nach ein paar Stunden war es fest, weil der Kessel noch 70 Grad hatte [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Silikon_Tr.jpg]


    Ach ja, idealerweise dreht man vorher die Türangeln mindestens 1 Umdrehung raus, damit man ein paar Millimeter Schichtdicke an Silikon auf der Dichtschnur hat

  • :laugh: Des Bauern letzter Rat , SIlikon und Bindedraht!


    Silikon macht das schon.


    PS. hatte schon mal geschrieben das ich meine Rauchrohre mit ganz normalen Bausilikon (6 Euro je Katuche) abgedichtet habe und das hält schon 10 Wochen!
    ;) Versuch mal Bausilikon ans brennen zu bekommen ....


    @ Spacy he man schneidet die Katuchen oben an dem Nippel auf net unten....

  • Moin Moin,



    Hier gibt es die Silikondichtung fertig hergestellt, ich weiß jedoch nicht ob sie in den Vigas passt in den Atmos passt sie tadelloos!


    http://www.kuenzel.de/E-Busine…kon--Art-Nr--400020-.html ;)



    Gruß Morschy

    Künzel HV 50-S mit Lamdacheck aufgewertet
    4000l Speicher
    23m² Solar
    2 Heizkreise (HK + FBH)
    Friwa als Eigenbau
    geregelt von der UVR 1611


    Fernwärmeleitung 65m zum Neubauhaus 200m²
    -> 1500l Satellitenspeicher
    -> Friwa Oventrop
    -> UVR 1611
    -> 10m² Röhrenkollektor
    -> nur FBH
    !!! alles Eigenleistung!!!




    29,6 Kwp Photovoltaik, mit ca 35% Eigenverbrauch


    800m² Wohnfläche 420 davon auf Neubau Niveau
    die restlichen 380 sind mäßig gedämmt

  • Hallo Leute,


    ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.
    Ich habe elend lange Probleme mit austretenden Gase
    aus der Oberen Tür gehabt.
    Endgultige Lösung dieses Problems war bei mir die
    Silikondichtung.


    Tür ausgebaut, alte Dichtung raus, Silikon rein, trocknen lassen ( ca. 1 Woche )
    Tür wieder eingebaut und DICHT.


    Und dies schon seit 2 Heizperioden. Das Silikon ist immer noch elastisch.
    Kartusche habe ich im Heizungsfachhandel für 6,50 € gekauft.


    Wie gesagt, dies ist meine Erfahrung, und ich bin damit sehr zufrieden.


    Es ist doch so, dass jeder für sich die beste Lösung finden soll, doch gegen
    ein wenig Hilfe hat ja schließlich keiner was einzuwenden.


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo Andreas,


    haben für deine Selbstbaudichtung die 300ml in der Kartusche ausgereicht oder waren da 2St. nötig?
    Hier im Baumarkt kostet das 300° Ofensilikon 14€


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • haollo andreas
    genau diesen beitrag von dir habe ich gesucht,aber leider nicht gefunden.
    diese art von türdichtung werde ich im sommer machen.hoffentlich hält diese dichtschnur noch über den winter aus.bis welche th.hält dieses silikon aus?.
    meine gekaufte kartusche geht bis 300°.
    gruß horst! :):)

  • Mein Bausilikon hat auch 300 standgehalten...:-)


    Ps wenn ihr die Türen ausbaut und euch aus einem Stück blech oder Sperrholz eine Schablone macht dann könntet ihr das Sili in die Nut spritzen und dann etwas Prilwasser mit dem Zerstäuber draufsprühen und dann mit Schablohne einschl. Überhöhung 3-5mm das schön abziehen!


    ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!