Er Läuft!!!!!!

There are 3 replies in this Thread which was already clicked 2,307 times. The last Post () by Kunifer.

  • Mein GSE 30 läuft jetzt. Aber ich bin am lernen. Hatte Hohlbrand wie schichte ich die Scheite am besten ein? Gruss aus der Schweiz
    :?:

  • Hallo Waseri :gup1::applaus:


    Ja Hohlbrand ist eine Sache für sich. Ein kleiner Astknuddel kann sich im Nachbarscheid verhaken und die anderen verkeilen sich auch gegen die Außenwände und dann ist es passiert. Mann kann versuchen wie man will, das [lexicon]Holz[/lexicon] gut ein zu schichten und versuchen solche kleinen Unebenheiten nicht seitwärts rein zu legen aber ob es immer gelingt..........
    Wenn man selber [lexicon]Holz[/lexicon] macht immer ganz dicht am Stamm den Ast absägen um keinen Ansatz zum verhaken zu geben. Ich bekomme Stämme angeliefert. Manche hat der Hawaster glatt "gehobelt" aber manche auch per Hand umgesägt. Dann säge ich nachträglich glatt am Stamm.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,
    Hohlbrand - hatte sich nicht ein User damit eingehend beschäftigt? War das Woody oder Gust? Das muß vor meiner Zeit im Forum gewesen sein. Aber ich schichte die Scheite immer mit der Rindenseite nach unten rein, man muß aufpassen, dass sich nicht gleich beim Einschichten etwas verklemmt. Ein fast untrügliches Zeichen ist es auch, wenn der Schornstein nach dem Anheizen nicht aufhören will zu qualmen - dann habe ich meist den Beginn vom Hohlbrand im Ofen. Ein wenig schüren mit dem Feuerhaken - und Hohlbrand und Qualm sind Geschichte.

    Mach' den Ofen nur halb voll,
    wenn's Holz lange reichen soll!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Jörg


    DC 30 GSE - 2 x 1000 l Pufferspeicher - Laddomat - 13 m Schornstein - Zugbegrenzer - Wolf Gaskessel als Reserve - Warmwasserspeicher - Solarkollektoren

  • Die beste Erfahrung einen möglichen Hohlbrand zu vermeiden habe ich mit kleiner gespaltenem [lexicon]Holz[/lexicon] gemacht. Seit ich kleiner gespaltenes [lexicon]Holz[/lexicon] verwende kenne ich keinen Hohlbrand mehr.


    Ralf

    NMT-HVG 40 Sekundärluft nach Lambda. 3000-Liter Puffer. Buderus Ölkessel 40 KW. [lexicon]Laddomat[/lexicon] 78° Patrone. 310m² beheizte Fläche, freistehendes verwinkeltes Gebäude nach EneV 2009 gedämmt. WW mit Boiler und Zirkulationspumpe.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!