Richtig Reinigen

There are 29 replies in this Thread which was already clicked 15,346 times. The last Post () by Wolfram.

  • moin moin,


    mein schornie plant ja evtl. nächste woche die messung zu machen.
    ich habe schon gesucht aber leider nicht das entscheidende gefunden.


    Wie reinige ich meinen Holzie richtig?


    soll ich mit einem spachtel die wände bis aufs metall versuchen zu reinigen oder......
    hat jemand schon mal das "SADPAL" ausprobiert?


    gruß
    wolfram




    ps an den admin:
    das könnte noch eine eigene kategorie unter technik sein. ist ja wohl allgemein. egal welcher hersteller.

  • Hi wolfram,


    ich glaube nicht, daß es für die messung wichtig ist wie deine Wände im vergasungsraum aussehen, wichtiger ist galube ich , daß die Rohre des Wärmetauschers ganz sauber sind, und die reinige ich mit einer rundbürste


    LG bernie

  • Moin,


    Es ist auch wichtig, dass du die Reinigung schon ein paar Abbrände vor der Messung gemacht hast, sonst fliegt da noch der losgebürstete Staub rum.


    Der Vergaserraum tut hier nichts zur Sache!


    Gruß Morschy

    Künzel HV 50-S mit Lamdacheck aufgewertet
    4000l Speicher
    23m² Solar
    2 Heizkreise (HK + FBH)
    Friwa als Eigenbau
    geregelt von der UVR 1611


    Fernwärmeleitung 65m zum Neubauhaus 200m²
    -> 1500l Satellitenspeicher
    -> Friwa Oventrop
    -> UVR 1611
    -> 10m² Röhrenkollektor
    -> nur FBH
    !!! alles Eigenleistung!!!




    29,6 Kwp Photovoltaik, mit ca 35% Eigenverbrauch


    800m² Wohnfläche 420 davon auf Neubau Niveau
    die restlichen 380 sind mäßig gedämmt

  • Hallo Wolfram,
    auch die Asche raus. Das ist der Feinstaub der gemessen wird.


    Dann 20 kg Buchen Holzkohle rein und zum glühen bringen, darauf dann das schön trockene Brennholz ohne Rinde. Abgas und Kesseltemperatur müssen schön hoch sein und dann kann gemessen werden. Las Dir den Restsauerstoffwert vom Schornie sagen, wenn der bei 6% ist kann er loslegen.


    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,


    wie soll ich reagieren wenn der CO wert zu hoch (10%) oder zu niedrig (2%) ist?
    Ich habe ja beim Orlan die verstellschrauben die die Sekundärluft regeln.
    Ist das so simpel das ich herraus schraube bei zu niedrig und rein bei zu hochen Wert?


    Gruß
    Wolfram


    PS. Wenn ich nachlege (auf einen Berg von Glut) dann habe ich unten eine Flamme, dass mir die Haare zu berge stehen.
    Ich kann die Klappe nicht ganz auf machen ohne selbst angefackelt zu werden. :blink:
    Ist das Normal?

  • Hallo Wolfram
    Du meinst den 02 Wert (Sauerstoff), da kannst Du an den Stellschrauben drehen das regelt sich sofort ein. Bei der Messung bloß nicht mehr verstellen, darf man auch nicht.


    Dein Schornstein scheint einen ganz ordentlichen Zug zu haben, wenn ich das richtg verstanden habe. Hast Du keinen Zubegrenzer eingebaut?


    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,
    also wenn der Schornie da ist , nachlegen und ihn bitten den O2 wert zu sagen, einstellen und dann so lassen. Richtig?


    Wenn du es sagst wird er wohl ordendlich zug haben.
    Nein einen Zugbegrenzer habe ich hier liegen aber ich hatte vergessen den Schornie zu fragen wo ich den einbauen soll oder darf.
    Der Zugbegrenzer ist einer den man ins Abgasrohr einbaut und da ist mein Problem. Ich bekomme den nicht so eingebaut ohne dierekt am messpunkt zu sein.
    im waagerechten Teil der Rohrs ist nur nach vorne Platz und da geht es nict weil er sonst in den Zugang ragt.
    Bin am überlegen mir einen noch schnell zu kaufen und ihn dierekt in den Schornstein einzubauen oder in die Reinigungsklappe.


    Ist das denn wirklich normal das da so eine gewaltige Flamme raus kommt?


    gruß
    Wolfram

  • Hallo Wolfram,
    wenn er da ist muß der Kessel schon ordentlich brennen. Also vorher schon voll machen. Dann eben nach den O2 Wert fragen usw.


    Bau Dir morgen unbedingt noch einen Zugbegrenzer ein. In der Reinigungsklappe wird er nicht gehen, dann lieber unmittelbar unter dem Rauchrohr.


    Gruß Helmut


    PS: Du bist doch schon einige Zeit hier am lesen, ist Dir das noch nicht unter gekommen mit dem Zugbegrenzer? Ist alles ein bisschen knapp.

  • Hallo Helmut, hallo Spacy
    doch hab schon davon gelesen und hatte mir ja auch einen gekauft. Nur das der jetzt nicht da rein geht wo er eigendlich rein sollte hat mich vollkommen überrascht.
    Ich mach ja alles selber ohne weitere unterstützung. Bin eigendlich ziemlich oft hier und lese unmengen. Das Problem ist nur das ich so viele fragen habe das ich eigendlich nicht weiss wo ich anfangen soll.
    Ich hätte auch gern die große Brennkammer gebaut.... nur weiss ich immer noch nicht wie ich die Platten verbinden muss.
    Ich habe noch so viel zu tun. Die Puffer habe ich jetzt gerade mal so gedämmt. Aber fertig ist die Dämmung noch lange nicht.


    Ich kämpfe nun auch schon einige Zeit mit der Steuerung des ganzen. Die RWN macht mir schwer zu schaffen und ich denke du siehst an meinen Fragen das ich halt noch am anfang stehe und gerade anfange den HV zu verstehen.
    Blinder aktionismus ist nicht mein Ding und mir fehlt auch das Geld mir mehere Fehlschläge zu erlauben.


    Und zu guter letzt hab ich mir auch noch einen Hydraulikfehler eingebaut, den ich auch schnellstens beseitigen muss.


    Ich wollte auch schon mal mein Projekt hier vorstellen aber.....


    Danke für eure und die Hilfe der anderen!!!!!!



    Gruß
    Wolfram

  • Hallo Wolfram!


    Sie mal bei >>Zugluftbegrenzer- wie einstellen<< nach, das ist meiner.


    war auch einer zum ins Rohr einbauen.


    Habe den hinten mit der Blechschere abbgeschnitten, so dass er die Wandstärke vom Schornstein hat.


    Kernloch gebohrt und mit Schamottmörtel eingesetzt, ca 50 cm UNTER Eintritt Rauchrohr.


    Funzt!!

    HVS25 AK2005
    1000l SPS+ 800l PS, 400l WW mit SolarWT
    200l MAG
    16m² SolarFK
    seit 12/2005 in Betrieb

  • Hallo@
    Um zum Kernthema noch einiges zu sagen:Der Kessel wird alle 14 tage komplett gereinigt,ansonsten nur der Brennraum,da doch viele Nägel und Metallteile von dem Dachstuhlholz sich dort ansammeln.Vergasungsraum nur wenn Notwendig.Am wichtigsten scheint mir die Reinigung der Fühlerhülsen im Abgasrohr zu sein und der Wärmetauscher.
    Zur Erstmessung wurde sogar mit dem Staubsauger alles gründlichst gereinigt.
    Gruß Horst!

  • was ist "RWN" ?


    Vermiculitplatten kann man auch kleben, gibts extra Kleber für, hält erstaunlicherweise, wenn man es richtig macht (= ein bisschen Vermiculitkleber in Wasser auflösen und die Klebeflächen damit anfeuchten, kleben, gut trocknen lassen)
    Kannst aber auch erst mal Schamottsteine/Platten zur großen Brennkammer zusammenstellen, wenn du nicht zu vertretbarem Preis an Vermiculit kommst. Schluckt am Anfang mehr Energie, gibt sie aber dann in der Ausbrandphase auch wieder her

  • RWN steht für Restwärmenutzung


    Also wird nach dem Abbrand, wenn es die Puffertemperatur / Rücklauftemperatur zulässt der Kessel runtergekühlt so das im Prinzip kein Transmissionswärmeverlust / Stillstandsverlust auftreten kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!