Alternativen Hydraulikschema

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo,


    Ich habe einen Resthof mit 300m2 Wohnfläche im Erdgeschoss (Obergeschoss noch nicht ausgebaut) gekauft, der bisher nur über 4 Kachelöfen geheizt wurde. Ich will eine Heizung mit Heizleisten und Trinkwasserstation und habe nun folgendes vor:


    - Wasserführender Kamin mit 20KW Wasserseitig und 4 KW installiert im großen Flur
    - Hackschnitzel-/Pelletkessel im Keller (Direkt unter Kamin)
    - Pufferspeicher ca 2000-3000l


    Ich würde den Kamin gerne als ersten in Reihe mit dem Kessel betreiben, damit dieser Automatisch bei Abbrand des Kamins übernimmt. (Bei Vollast wird Kessel über Bypass übergangen).


    Was haltet Ihr davon?
    Hätte es große Vorteile beide parallel an den Puffer anzuschließen?

  • Ein herzlich willkommen bei uns im Forum.
    Wir wünschen Dir für Dein Vorhaben viel Erfolg. Wir werden versuchen gemeinsam Dir dabei zu helfen.


    Für 300 m² Wohnfläche möchtest Du mind. einen 50 Kw Kessel Leistung haben und die geplanten 3 T lt Puffer reichen auch nicht aus. Du stehst sonst nur am Kessel um nach zu legen so schnell ist die kessel Temp runter und die Puffer durch die Heizkörper im Winter leer (kalt) gesaugt.
    Man soll eine Heizung so einplanen das die Wärme in den Puffern für mind. 24 Std ausreicht die Wohnung warm zu halten. Ganz abgesehen von der Hausbeschaffenheit die noch dazu kommt. Fülle mal den hierher kopierten Fragebogen aus <Fragebogen> <-- Link nicht mehr aktuell




    Hinweis zu "Link nicht mehr aktuell": Da das Formular zur Planung einer neuen Heizungsanlage mittlerweile in der Forensoftware integriert ist, fällt dieser Link weg.
    Der integrierte Fragebogen wird ersichtlich, wenn z.B. im Bereich Errichtung neuer Heizungsanlagen ein neues Thema eröffnet wird.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo NeuerHolzheizer


    Ich versuche Dich jetzt mal für uns zu interpretieren.


    Du hast im Keller eine vollautomatische Pellet/Hackschnitzel - Heizung ? Größe hast Du vergessen.
    Im Wohnbereich hast (willst) Du einen wasserführenden Kamin mit 20kw Heizleistung und 4kw wasserführend installieren.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Moin,


    @rohrverbieger, franz
    Bisher sind vier Kachelöfen (ein fest eingebauter und 3 freistehende) an insgesamt 4 Zügen verbaut.
    Der Kamin soll 20KW oder 25KW wasserseitig und 4KW Abstrahlleistung haben, im Keller dann eine Automatischer Hackschnitzelkessel und die Ascheabführung/Frischluftzufür für den Kamin.


    @juergen
    Ich plane einen Kamin mit 25 oder 29KW und einen Hackschnitzelkessel mit 15 bis 30KW. Mein Ziel war gemeinsam >40KW zu liegen. Der große Flur soll durch die 4KW Abstrahlung des Kamins geheizt werden, und nur bei längerer Abwesenheit mit Fußleistenheizleisten Frostfrei gehalten werden.


    Für den Kamin denke ich auch über einer Abluft/Frischluft Wärmetauscher nach.

  • Bezüglich des Kamins und der angeschlossenen Öfen (ggf. verschiedene Bauarten): Frage diesbezüglich Deinen Schorni. Er kann Dir verläßliche Auskunft geben. Nämlich HV mit Saugzug und ein normaler Kaminofen an einem Kamin könnten Probleme aufwerfen.


    Und wie Jürgen schon schrieb, fülle doch einfach mal den Fragebogen aus und stelle ihn mit den entsprechenden Werten hier ein.


    VG

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • 1.Wie wird Dein Haus jetzt beheizt?:
    Mit einem Festeingebauten und drei freistehenden Kachelöfen.


    3.Wie groß ist die zu beheizende Wohnfläche m²?:
    ca. 300 m^2 im Erdgeschoss, OG noch unausgebaut.


    4.Steht das Haus in kalter hochgelegenen Gegend,oder Flachland?:
    Ortsrandlage im Flachland.


    5.Einschätzung der Wärmedämmung des Hauses (sehr gut/gut/mittel/schlecht/ oder
    wird demnächst)(Fenster/Türen/Keller/Boden):
    Bisher schlecht, zwar Dicke alte Wände aber noch Einfachverglasung.


    6.Hast Du schon eigene Vorstellungen über welchen Kessel Typ (Stückholz/Holzbrikett,
    Pellet etc.) wie viel Kw?:
    24KW Kamineinsatz (20KW wasserführend, 4 KW Abstrahlung)
    15-25KW HAckschnitzelkessel im Keller
    2000l Pufferspeicher


    7.Wie hoch war dein bisherige Energieverbrauch lt/m³ (Öl oder Gas) im Jahr ?
    nicht bekannt.


    8.Hast Du schon bei einem HB (Heizungsbauer) Angebot machen lassen?:
    Nein.


    9.Gedanken gemacht über das Fassungsvermögen (lt.) der dazu benötigten Puffer? Der ideale Wert liegt zwischen 50 u. 100 lt/Kw :
    2000 - 3000l


    9 a. Wie soll Die WarmWasser Bereitstellung er folgen, Wärmetauscher im Puffer;
    Externen WW Puffer;Externer Wärmetauscher oder anders?
    Externer Wärmetauscher bzw. Trinkwasserstation


    10.Man rechnet für das Puffer Volumen ab 55 lt/Kw. Die BAFA verlangt für die GSE
    Kessel 55 lt/Kw. Der ideale Wert liegt bei 100 lt/Kw.
    ??


    11.Hast Du schon mit Deinem zuständigen Schornsteinfegermeister darüber
    gesprochen?:
    Nein, geplant für nächste Woche.


    12.Ist die nötige Stellfläche dafür vorhanden einschließlich der
    Puffer/Ausdehnungsgefäß/Pumpen etc.?:
    Ja, großer Keller, reicht für Kessel, Puffer, HAckschnitzellager


    13. Hast Du schon "genügend" (abhängig von der Kessel Kw) Holz getrocknet
    auf dem Grundstück zu liegen? Hast Du genügend Fläche im Grundstück zur Lagerung des Holzes?
    Ja, beides vorhanden.

  • Ich möchte mal anfangen zu dem Frage Komplex:


    zu 3. für die 300 m² + Du schreibst sinngemäß OG wird vielleicht auch noch ausgebaut. Also wird die zu beheizende Fläche noch größer, oder?
    Da wirst Du zu tun haben bzw. wirst es nicht schaffen mit Kamin und 25 Kw Hackschnitzel alles warm zu bekommen.


    zu 9. dies hängt genau mit Pkt. 3 zusammen. Wir raten jedem und handhaben es auch selber: Man soll so viel Puffer Volumen haben, das man damit mind. 24 Std seine Wohnung warm halten kann. Dazu gehört aber auch ein entsprechend großer Kw Kessel.
    Wir haben hier User die in ca. Deine Fläche haben und sie haben einen 50 Kw Kessel mit 4000 lt. zwei haben sogar 10 000 lt. letzteres ist eine Ausnahme. Die Beiden haben auch noch Solar etc.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Und wie ist es mit dem Gespräch mit dem Schornsteinfeger ausgegangen?


    So wie Du geschrieben hast, Hackschnitzel = 15-25 KW und Kaminofen Wasserseite = 20 KW. In der Summe wären das dann 35-45 KW. Grober Überschlag würde dann 4.500 Liter Puffer entsprechen. 2000-3000 auf jeden Fall zu wenig, da der Puffer ja die Wärme aufnimmt und langsam an die Heizung abgibt. Und deshalb sollte die Kesselgröße und HV-Größe nicht zu klein sein, damit man nicht Sklave der Heizung wird.


    VG


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!