RAS Plus an UVR1611

  • Hallo,
    habt Ihr einen RAS Plus Raumthermostat an eurer UVR1611?
    http://www.ta.co.at/de/assets/…nual_RAS-PLUS_V1.08-1.pdf
    Ich verstehe die recht umfangreiche Anleitung nicht so 100%... Auf Seite 12 steht ja wie die UVR zu konfigurieren ist.
    Muss ich nur bei dem Heizkreisregler die Raumtemperatur mit einem Netzwerkeingang verbinden? Mit NW Knoten=1, Index=2 (=Raumtemperatur ohne Offset)
    Oder mit Index = 1, so dass Offset und Schiebeschalter berücksichtigt wird? Wenn ja, woher weiß dann der Heizkreisregler dass es ein RAS ist und zieht die Aufschläge ab?
    Einstellen kann man ja bei der Funktionen Heizkreisregler nichts, zumindest finde ich keine Eisntellung RAS oder so.
    Entweder bin ich zu doof oder die Anleitung ist unverständlich wenn man das noch nie gemacht hat..

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Der Heizungsregler müsste das automatisch erkennen, dass es sich genau diesen Fühler handelt. In Tapps wird das Ding ja wohl als Raumfühler einbezogen und mit dem entsprechenden Index liefert der Rasplus dann die entsprechenden Werte.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Ich denke, die Offsets und die Schiebeschalterveränderungen tut das RAS drauf. Die verschiedenen Indizes scheinen im wesentlichen parallele Kanäle der Datenleitung zu sein, und der Regler pickt sich dann bei Indexangabe den gewünschten Wert raus und verrechnet den, jenachdem als welchen Wert man ihn deklariert (z.B. als Temperatur). Ich habe kein RAS aber einen FTS-DL, das muss man in der UVR auch nicht angeben, nur NW-Adresse des FTS-DL als Quelle und Index in den NW-Eingängen, jeweils für jeden Messwert (hier 2 Temperaturen und eine Durchflussmenge) einzeln. Funktioniert jedenfalls. Die Anleitungen sind für mich auch eher so, dass man keine Rückabsicherung bekommt, dass man das Prinzip verstanden hat. Aber mit mutigen 'just do it' klappt es letztlich dann meist doch recht einfach. Aber ich habe ja auch viel von deinen UVR-Schemen abgeschrieben, insofern weißt Du das besser als ich ... C

  • Die Anleitungen sind für mich auch eher so, dass man keine Rückabsicherung bekommt, dass man das Prinzip verstanden hat. Aber mit mutigen 'just do it' klappt es letztlich dann meist doch recht einfach.


    Exakt meine Erfahrung mit den Anleitungen von TA. Ohne Reindenken wird das nichts. Aber die haben einen excellenten Support. Einfach ein Mail an technik@ta.co.at und du bekommst eine brauchbare Antwort, auch wenn es komplizierter ist.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Also für mich stellten sich folgende Fragen, die in der Anleitung irgendwie gar nciht vorkommen. Auch in der Tapps Anleitung bzw. der Anleitung zur UVR steht nix dazu drin (zumindest nix was ich verstehe)
    1. Kommuniziert der RAS automatisch wenn er am DL-Bus hängt mit dem Heizkreisregler?
    2. Kommt an den Anschluss Raumtemperatur des Heizkreisreglers auch wirklich die Raumtemperatur d.h. Index 2
    3. oder kommt an den Anschluss Raumtemperatur des Heizkreisregler die Raumtemperatur plus Aufschläge d.h. Index 1


    Ich schreibe mal an den TA Service und berichte Euch wieder wenn die Antwort kommt. Danke.

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hi,


    - 1. Kommuniziert der RAS automatisch wenn er am DL-Bus hängt mit dem Heizkreisregler?


    Würde sagen ja, zumindest macht das mein FTS-DL so. Es gibt aber eine Beschränkung der Buslast, was wohl die ausreichende Spannungsversorgung der angehängten Geräte betrifft. Weiss nicht genau, wieviel RAS gehen. Es steht was von 10% Buslast in der Anleitung, was wahrscheinlich heißt, dass 10 RAS gingen.


    -2. Kommt an den Anschluss Raumtemperatur des Heizkreisreglers auch wirklich die Raumtemperatur d.h. Index 2
    & 3. oder kommt an den Anschluss Raumtemperatur des Heizkreisregler die Raumtemperatur plus Aufschläge d.h. Index 1


    Nach Anleitung sollte das so sein.


    Wenn Du mehr hörst, wäre das interessant, weil ich bald vielleicht ähnliche Dinge anstrebe.

  • Auf alle drei Fragen ein klares Ja. Denn genauso funktioniert das auch bei der "kleinen" UVR. Aber Du kannst gern an den Service von TA schreiben, um dich rückzuversichern. Die werden Dir auch antworten.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Danke für Eure Rückmeldungen.
    Ich bin ja froh, dass Ihr auch Probleme mit den Anleitungen habt.
    Der Service ist nett und kompetent.
    Also sobald der RAS plus an den DL-Bus angeschlossen ist und Ausgang 14 auf DL umgestellt ist (!), wird der RAS Plus erkannt. Dann muss noch ein Netzwerkanschluss generiert werden (Analog 1 DL 1 / 1) mit der Adresse 1 und Index 1.
    Wenn die Raumtemperaratur am Heizkreisregler nun > 51,3°C ist, dann "weiß" der Regler, dass dies kein normaler sensor ist sondern ein RAS plus und zieht den Aufschlag +/- Offset davon ab. Dann klappt auch die Umschaltung.
    War das verständlich? Falls nein nachfragen ist Willkommen :)

  • Nachtrag:
    Es stört mich immer Bei RAS-Plus, dass ich im Schema nur die "gefakte" Raumtemperatur sehe! (d.h. Temperatur+Einstellrad) Auf dem Analogausgang 2 des Ras-Plus, (beim RAS-F ist das gleich), liegt die gemessene Raumtemperatur. Subtrahiere ich Ausgang 2 von Ausgang 1 erhalte ich die Stellung des Einstellrades.
    Ich zeige im Schema also Raumtemperatur und Stellung des Rades an.


    Alfred


    PS: natürlich müssen in der UVR beide Ausgänge auf Netzwerkeingängen zu verfügung stehen.


    Nachtrag: wg. Nachfrage zum Thema
    Rezept für Anzeige Einstellrad am Ras-Plus:
    man nehme für NW-Ausgang 1 und 2 am Ras Plus.
    schiebe NW-A1(Ras) -> NW-E1(Uvr), NW-E1(Uvr) ist Temp+Rad-Offset
    schiebe NW-A2(Ras) -> NW-E2(Uvr), NW-E2(Uvr) ist Rad-Offset
    rechne mit Analogfunktion Summe
    Eing.Var1 = NW-A1(Uvr)
    Eing.Var2 = NW-A2(Uvr)
    Ergebnis = Rad-Offset Rad-Offset = (NW-A1(Uvr) - NW-A1(Uvr))

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!