HV mit Pelletbrenner kombinierbar

There are 23 replies in this Thread which was already clicked 18,573 times. The last Post () by Patrol_Franz.

  • Hallo Zusammen!


    Ja, mein erster Beitrag.


    Bin auf der Suche nach einem HV der meinen alten FKS von Winhager ersetzen sollte.


    Meine Frage nun:


    Gibt es HV (solarbayer, etc...) bei dem ich eine Pelletbrenner nachrüsten kann?


    Warum? Z.z läst es die Zeit noch zu um Brennholz zu schleppen, schlichten aja und um einheizen zu gehen. Meine Eltern übernehmen da auch einen part davon. Blöderweis bei einem Krankheitsfall oder ähnl. --> Kalt.


    Im Handel wird sowas als Kombikessel bezeichnet. der von Atmos ist mir zu riesig.


    Habt ihr evt, eine Idee wie man(n) einen HV auch mit Pellets betreiben könnt.


    vielen Dank im Voraus


    Martin

  • Hallo Martin,
    darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.
    Zuerst würde ich mal den "schwarzen Mann" daraufhin ansprechen, zumal es ja ganz offiziell Pelletprenner zum Nachrüsten an Ölkesseln gibt. Wenn der ablehnt ist die Sache ohnehin gelaufen.
    Dann die Überlegung, wie einbauen ?
    M.E. könnte dies nur in die Türe erfolgen.
    Aber: OBEN oder UNTEN ?
    Das müsste man testen, wie es mit der Wärmaabgabe an Kessel und Wärmetauscher aussieht. Auch müsste man die jewils erreichbare Abgastemperatur ermitteln.
    Da beide Türen des Vigas identisch sind, könnte man ja die Türen zum Test schnell wechseln.
    Handwerklich geschickte würden sich sicher einen Flansch basteln, den man als Tür einhängen könnte, weil das u.U. biller kommt, als eine VIGAS-Türe zu kaufen und aufzuschneiden.
    Gruss Winfried

  • Hallo Martin,
    schau doch mal auf http://www.solarbayer.at/. eventuell passt ja auch der zeite Kessel mit rein. Alternaiv auf ebay nen billigen Scotte schießen. Den gabs letzen Herbst für 900 mit eingerechneter BAFA-Förderung.


    Ansonsten wird es eher schwierig, da ein HVG andere anforderungen an den Kessel hat als ein Pelleter.


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hi,


    nach einem Jahr nur lesen, hier mein erster Beitrag zu diesem Thema.


    Einen Pelletbrenner an einem HV nachzurüsten ist möglich. Seit einigen Monaten läuft an meinem Vitoligno ein NBE-Brenner und das funktioniert sehr gut. Den Brenner in die Füllraumtür einzubauen würde m.E. nicht funtionieren, da die Abgase nach unten durch den Düsenschlitz müssten. Ich habe den Brenner in die untere Tür eingebaut. Der Brennkammereinsatz muss allerding vorher herausgenommen werden und der Düsenschlitz muss sorgfältig abgedichtet werden, sonst können Abgase über die Primär- und Sekundärluftklappen austreten.


    Der Brenner wird über einen Pufferthermostaten ein- bzw. ausgeschaltet und läuft immer mit 100% Leistung. Mit dem Schornsteinfegermeister hatte ich das vorher abgesprochen und er hat die Anlage inzwischen so auch abgenommen.


    Noch was: Damit die Verbrennung schön gleichmäßig wird, unbedingt einen guten Zugregler einbauen. Die Pelletbrenner reagieren sehr heftig bei Zugschwankungen, d.h. der Restsauerstoff schwankt erheblich.


    Gruß vom Pyromanen :)

  • Hallo


    Da mein Ölbrenner nicht mehr der neueste ist ( habe zwei Kessel Im Betrieb öl und HV )
    spiele ich auch mit den Gedanken bei meinen Solarbayer 14.9 KW HV Kessel mit Flammtronik Steuerung einen Pelletbrenner einzubauen.
    Da Ihr Beitrag ja schon einige Zeit auf den Puckel hat
    würde mich intressieren ob das ganze noch im Betrieb ist und wie alles läuft


    Mfg Franz

  • Hallo Opa
    das ist mir schon bekannt
    aber ich möchte meinen HV Kessel nicht schon wieder aus den Keller raustragen
    ist zuviel aufwand
    Grüße Franz

  • Hallo Jungs


    es würde mich intressieren ob sich nach über 2 Jahren bei diesen Thema was getan hat
    ich meine damit ob schon jemand einen Pelletbrenner in einen Vigas HV-Kessel eingebaut hat


    Grüße Franz

  • hallo


    bin auch dran,was zu machen.


    ich meine, der brenner müßte oben in die tür eingebaut werden.


    ich habe aber auch ein saugzuggebläse,also abgas ventilator eingebaut.


    gibt es mittlerweile etwas neues?


    schon einer einen pelletbrenner eingebaut?


    gruß,marco

  • Hallo Marco
    so wie ich das sehe , schmeissen alle ihren HV aus den Keller und stellen gleich voll auch Pelletkessel um
    also ich mach mich jetzt mal auf die suche nach einer Kesseltüre und einen Pelletbrenner
    ich möchte das schon mal testen weil ich werde ja auch nicht jünger
    gruß Franz

  • Hallo


    Umbauen kann man viel aber was sagt der schwarze Mann dazu?



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




  • Hallo


    Also bekannte von mir sind mit dem Türbrenner am Atmos,nicht zufrieden.


    Sehr hoher Verbrauch und ständig irgendeine Störung.


    Lg

  • Hallo


    Die Aussage ist zwar genau genommen totaler Blödsinn aber sehr gut für dich !


    Durch Europa und deren harmonisierte Normen,ist eine "Deutsche Zulassung" hinfällig.


    Genau genommen ist es ein Eigenbau ohne Zertifizierung,es sei denn der Hersteller hat das Original im Programm und nach Norm 305 zertifiziert.


    305-3012 oder 305-2015 mit CE Zeichen.



    In wie fern nun der Brenner zertifiziert ist?Dazu müsste man das Typenschild und das dazugehörige Zertifikat bzw.datenblatt sehen.



    In den Fall könnte man ja jeden x beliebigen Kessel ,der keine Feinstaubprüfung schaft mit diesen Brenner ausstatten,da bei Kombikesseln ja auch ausgesucht werden darf,was gemessen wird.


    Lg[attach=22643,'none','2'][/attach]

  • Hallo,


    Diese Aussage ist aber genau genommen auch Blödsinn.


    1. Ob der Brenner in der Tür sitzt oder an der Seite, ist erstmal belanglos.


    2. Die Störung rührt natürlich aus der Position an der Tür. An der Seite wäre bestimmt nichts passiert.


    Und 3. Der Verbrauch ist so hoch, weil der Brenner in der Tür sitzt?


    Die Aussagen sind dem Ersteller des Themas vermutlich keine Hilfe...
    Sorry das ich das so salopp sage.
    Jan

  • Hallo


    Bei einem Pellet Kessel,wo Brennraum, Brenner, Ausrichtung und Form von Wärmetauscher direkt auf die Verbrennung von pellets optimiert ist,ist der Verbrauch deutlich geringer.


    Selbst wenn man die Menge an Scheitholz mit dem pellets Verbrauch im Kessel gegenüber stellt.


    Eventuell ist das bei anderen Kombikesseln besser gelöst aber dort pustet einfach nur wahllos ne Pelletflamme von unten in den Brennraum.


    Der Nutzer ist nicht zufrieden,es ist ok um eventuell paar Tage zu überbrücken aber dafür leider auch nicht so zuverlässig.


    Lg

  • Es sollte bei einem Kombi oder nachgerüsteten Kessel zumindest so gelöst sein das die Primär und Sekundärluft, dicht verschlossen sind während des Pelletbetriebes.
    Die Logik sagt ja schon das das Kontraproduktiv währe wenn nicht.

  • Hi @ All


    also wen mein Schorni zu mir sagt hauptsache der Brenner hat ne EG zulassung das reicht mir das schon
    die frage wäre jetzt wo und wie sollte man den Brenner einbauen
    oben ?
    Unten ?


    Gruß Franz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!