problem mit ferntemperaturanzeige

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • moin,


    ich habe mir einen weiteren puffer in die scheune gestellt und will die temperaturen in den heizraum übertragen.


    ich habe mir 5 stüch davon besorgt.
    http://www.ebay.de/itm/2815596…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    http://www.ebay.de/itm/2815596…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    nun ist 1 m kabel etwa kurz und ich habe hiermit verlängert
    http://www.ebay.de/itm/3811925…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    http://www.ebay.de/itm/3811925…geName=STRK%3AMEBIDX%3AITnun sind die angezeigten werte allesamt etwa 10 - 20° niedriger als sie sein sollten. höher hätte mir noch eingeleuchtet wegen dem zusätzlichen leitungswiderstand aber niedriger ?( ich habe mir mit 20 Ohm spindeltrimmern beholfen um plausible werte zu erhalten. als ich nun einen weiteren wert übertagen wollte hat das teil -55° statt 12 °C angezeigt. also habe ich mal leitung mit fühler nachgemessen und 105,5 Ohm ermittelt. für einen PT100 fühler bei 12° mit 12m extra leitung gar nicht so schlecht. aber warum zeigt die anzeige solchen blödsin an???


    daß 2 oder 3-leiter fühler besser sind weiß, ich aber ich will auch nicht 300€ für die 6 werte ausgeben.


    stromversorgung ist ein 10V DC steckernetzteil. kann daher das problem kommen?



    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Ist die Spannung die aus dem Netzteil kommt wirklich "sauber". Könntest du einen Versuch mit Batterien/Akkus machen. Wenn das geht dann das Netzteil parallel an die Akkus/Batterien anschließen und sehen was passiert.
    Allerdings diese Widerstandstemperatur Fühler machen sich ja auf den Ohmschen Widerstand der Leitung bemerkbar. Du müßtest mal den Drahtwiderstand Deiner wieviel Meter Leitung messen! Ich finde sie jetzt nicht. Es gibt eine Kurve für die PT 100 Widerstand zu Temperatur. Wir hatten für Widerstandsmessungen für kurze Strecken 0,8 sonst 1 - 1,5 mm² Cu. An unseren Temparaturmesschreibern waren immer noch Poti´s zum einstellen bei gr. Längen. Wir haben dann direkt an der Messtelle gemessen und dann dies am Gerät einggestellt. Ab 10 -15 m machte sich dies erst bemerkbar weil wir da schon 1,5 mm² verlegt hatten.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • hallo jürgen,


    der test mit einer batterie brachte den übeltäter ans licht. das netzteil. die werte sind stabil - die flogen sonst immer 1-2 grad rauf und runter - und plausibel.


    die frage ist nun was mach ich mit der stromversorgung. macht es sinn einen dicken kondensator parallel zur stabilisierung zu klemmen oder stört das netzteil an sich?


    mit einem akku ist die frage: wie lange die 6 Anzeigen aushalten und das problem der tiefentladung....



    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Hallo,


    ich habe ähnliche Anzeigen und die sind auch mit Telefonkabel verlängert. Die werden jeweils mit einer Knopfzelle (1,5V, AG13) betrieben die so zwei Jahre halten. Im 10er Blister für 1,85€.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS


  • die frage ist nun was mach ich mit der stromversorgung. macht es sinn einen dicken kondensator parallel zur stabilisierung zu klemmen oder stört das netzteil an sich?
    grüße
    dobia


    ja, mit Diode (z.B. 1N4002) zwischen Stromversorgung und Elko (ca. 1000myF) sollte es funktionieren. Die in Serie geschaltete Diode dient als Siebglied und Schutz vor Rückstrom vom Elko zum Netzteil beim Ausschalten.


    Gruß Gust

  • Bei meinen Bioreaktorem (Klärschlammkompostierung), in meiem früheren Leben mussten alle PT100 mindestens einmal jährlich nach geeicht werden. Wir benutzten zuletzt Reihenklemmen miteingebautem 100 OHM Spindelpoti. Die eingesetzten SPS ´en hatten 3 oder 4-Leiter Eingänge und glichen den Widerstand des Leitungsweges automatisch ab nach der Formel
    R(Messung)=R(ges)-R (2 x R (Masse->Messpunkt Leitung)


    Masse
    ------------------------|--PT100--|--|
    ------------------------| |
    Messpunkt Leitung |
    |
    ----------------------------------------
    Messpunkt Widerstand
    Alfred

  • danke für die anregungen,


    momentaner stand: ich habe mich nach anderen verügbaren netzteilen im fundus umgesehen und bin bei einem alten notebooknetzteil hängengeblieben. die anzeigewerte sind mit denen eines 18 V makita-akkus identisch. der stromvervrauch ist zwar mit 4W etwas höher aber die werte sind stabil. die 0,8 Ohm leitungswiderstand sind mit einem 12 kOhm widerstand parallel kompensiert.
    einen weitere anzeige zur erkennung von frostgefahr ist mittels eiswasser auf 0,0° mit drehpoti kallibriert.
    ich werde ein foto der gesamten anzeige nachreichen.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • moin,


    als ich das netzteil fest einbauen wollte hatte ich bei 2 von 6 anzeigen wieder eine abweichung von 3°. ein kondensator parallel zeigte keine wirkung. erst als ich eine der beiden DC-leitungen mit der abschirmung des datenkabels verband kehrte ruhe ein.


    etwas mysteriös die ganze geschichte, da es verschiedene auswirkung auf 5 baugleiche anzeigen gibt.



    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!