Brennraumtemperatur

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo Waseri,
    welchen Temperaturtransmitter / Messumformer verwendest du wie?
    (ich suche nach neueren/aktuellen Technikbausteinen....)
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo da hast du ja sehr gute Temperaturen , an die 900 Grad komme ich nicht ran .
    Wo hast du deinen Fühler eingebaut ?
    Meiner ist direkt vor den seitlichen Ausgängen hinter der Tür . Bei mir denke ich hängt es auch an etwas zu großstückigem Holz , ebenfalls Buche u. Eiche .
    Als ich das Holz aufgearbeitet hatte , war noch ein anderer Ofen in Betrieb , da wußte ich noch nichts von meinem Holzvergaser .
    Ich habe meist so zwischen 700 und 800 Grad .
    Gruß Peter

  • Hallo ihr lieben, es ist nicht unbedingt vorteilhaft die brt nach dem Motto "je höher je besser" zu fahren.
    Die Temp von heizoholiker ist Top.
    Prinzipiell je langsamer die gasgeschwingigkeit je niedriger kann man die brt fahren.


    Ich persönlich habe in Höhe der tür eine brt von 600-650 grad bei top Abgaswerten.


    Kessel ist von 2006/ ab 2013 von mir in Betrieb.
    Die düse habe ich letztes Jahr erneuert und die restliche kesselkeramik ist noch original.


    etwas anderes ist es, wenn man unbedingt die Volle Leistung vom kessel benötigt..... da hilft dann nur " Stoff geben "......


    Liebe grüße Klaus

  • Nachtrag..... hatte vergessen zu erwähnen, daß der Temperaturverlust von der düse bis zu dem Messpunkt vor den seitlichen abgaswegen etwa 150-200 grad beträgt.


    600-650 grad Messpunkt
    150-200 grad Verlust


    750-850 grad echte brt


    Liebe grüße Klaus

  • Hallo zusammen , hat ein bisschen länger gedauert mit den Bildern und der Beschreibung. Also ich habe den Fühler von Sensorshop 24, es ist ein Temperaturregler weil die Anzeige nicht verfügbar war. Habe unten beim linken Abgaskanal ein 3.3mm Loch gebohrt und den Fühler Typ K 150mm lang 3mm dick zurechtgebogen und ihn dann montiert . Die Anzeige ist in 12V oder 230V Ausführung erhältlich . Ich habe mich für die 230V Variante entschieden so dass ich ihn direkt von der Spannungsversorgung des Atmos abklemmen konnte .Funktioniert super! Habe mir auch die Primär und Sekundärluft von vorne verstellbar gemacht weil ich sehr beengte Platzverhältnisse in meinem Heizraum habe. Gruss Thomas

  • Hallo Waseri und die Holzheizergemeinde,


    habe mir auch einen Fühler hinter der Brennkammertüre geleistet, nur die Anzeigen sind aus zwei LCD Temp.Fühleranzeigen von der BUCHT zweckentfremdet.


    Beim Test mit dem Heizungstechnikers meines Vertrauens haben wir den DC30GSE nahezu perfekt eingestellt.
    (ich weiss dass jede Holzsorte anders brennt, doch ich verheize ausschliesslich Kiefer aus eigenem Wald)


    Da ich zu diesem Zeitpunkt den Kessel seit 5 mal Heizen (5 Wochen) nicht gereinigt habe, lag die AGT leider bei 174Grad. Sonst ist diese bei 150-160 Grad. Auch unter diesen Umständen ging der Wikungsgrad auf 89,4%
    dafür habe ich aber einges gemacht:


    1. Turbulatoren in allen vier Röhren (Eigenkonstruktion)
    2. Manuelle Drehzahlreglung (Phasenanschnittsteuerung)
    3. Brenngasbremmsstein im Brennraum
    4. Abgasbremmsstein hinter der Brennraumtüre


    Das Ergebniss dieser Modifikationen ist, dass ich nur noch Anlege um glut zu bekommen und einmal nachlege.
    Danach ist der Puffer voll. Da ich leider das richtige Nachlegemass noch nicht habe muss ich bei Puffer voll und Kessel noch in betrieb die Heizung anschmeissen um die Energie abzunehmen.


    Das schöne an dieser Anzeige ist: man erkennt einen Hohlbrand


    Grüsse aus Sachsen

  • Hallo Baschile, hier der Link in die Bucht


    http://www.ebay.de/itm/Tempera…m:mbAvGVyY45onGVuDDLZ2ZDQ


    Diese Teile werden über 3v versorgt.
    Habe beide auf zwei R20 Batterien genommen und über ein Relais schalten lassen, wenn Kessel an ist.
    Die Platienen sind leicht aus dem Gehäuse entfernbar und sind nur mit Sek-Kleber hinter die lackierte Metallplatte geklebt. ein bischen löten und in 20min. ist nötig, aber es lohnt sich.


    So muss nun Heizen in der Küche ;)

    Lehmhaus / Atmos DC30GSE / 2x850Liter / 14m²Solarkollektoren / Radiatherm Heizsystem / Küchenofen als Reserve


    Twike fahren ist wie Segeln. Nur eben auf der Straße.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!