Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Neuen Meßverstärker THEL-MV-DL im Einsatz

  • Liebe Leute


    Habe heute den neuen Meßverstärker von Ta bekommen und mal
    gleich ausprobiert.


    lt Preisliste 2016 (ab März gültig) kostet der 36 € -
    als relativ günstig für einen der bis 1200°C geht.


    Er liefert am Datenleitungsbus 4 Meßwerte:


    Gesamttemperatur : (Thermoelement K + eingebauten PT 1000)
    Umgebungstemperatur : (eingebauter PT 1000)
    Thermoelement alleine: ( (Typ K)
    Thermoelement + PT 1000 /10 : ( um den Faktor 10 div gesamt Temperatur = gut zum Mitloggen)


    Aus der Beschreibung:


    Für eine genaue Messung der Abgastemperatur muß die Gesamttemperatur
    (Thermoelement +Umgebungstemperatur PT 1000) herangezogen werden,da
    das Thermoelement alleine nur die Differenztemperatur zwischen Meßpunkt und Umgebungstemperatur
    erfasst.


    (Anm. ist wichtig für Wirkungsgradberechnung)


    Wie gesagt ergeht höher als der alte Meßverstärker (bei den meinigen war bei 820 ,830°C Schluss).


    Habe die max Temperatur noch nicht getestet (meine Thermoelemente die gehen auch nur bis 1200°C , gibt aber welche
    die wesendlich höher gehen -1600,1700°C aber sehr teuer sind.


    Leider geht das neue mitgelieferte Thermoelement lt Beschreibung bis 600°C
    ist aber gegenüber der alten TA Ausführung dünner (4mm) und Länger (95mm)
    dürfte daher ein besseres Ansprechverhalten im Abgaskernstrom haben.
    ( Mein Handmeßgerät hat 1,5mm Thermoelement - das ist Sauschnell).


    Hoffe euch gedient zu haben mit diesen neuen Informationen -
    (intervenieren hilft bei TA).


    mfg Ludwig

  • Hallo,


    Das ist aber bei ALLEN Thermoelementmessungen so.


    Wichtig sei noch : IMMER Ausgleichsleitung passend zum Thermoelement verwenden.
    Immer vom Thermoelement bis zum Messumformer! Polarität beachte!


    mfg
    HJH

  • Hallo,
    ...wer oder was hat denn bei TA "interveniert" ?


    Hoffentlich kommen die jetzt bald auch mit dem neuen Bedienteil für die X2-Platine raus.
    Laut Alfred wäre das sowas wie der CAN-Monitor in X2.
    Ich klebe schon jeden Werktag abends auf der Downloadseite und suche.
    Der neue TE-Messverstärker ist da bislang auch noch nicht erschienen...
    Die Preisliste 2016 ist vom 17 Feb.
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

  • Hallo Hammax


    Habe ihn aufgrund der neuen Preisliste einfach bestellt.


    Ps: Habe voriges Jahr eine Liste mit Wünschen und Verbesserungen auf der Energiesparmesse
    an TA übergeben(darunter auch die zu geringe Temperatur des Messverstärkers ,unzureichende
    Regelmöglichkeit im Mischermodul usw.) - Heute bekommen sie auch wieder eine Liste ,es geht jetzt zur Messe in Wels.


    mfg Ludwig

  • Hallo Ludwig,
    ...jawohl sag's ihnen(TA).
    Und diese 20min Restlaufzeit im Mischermodul nach Freigabe AUS.
    (Hatten sie irgendwann in A3.28 eingeführt)
    Das ist wirklich ein Showstopper erster Güte. Wer hat denn sowas gebraucht?
    Wenn es wenigstens einen publizierten Hack dafür gäbe...
    mfG Max

    HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
    UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
    Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
    als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
    UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!